Ratgeber Pille Forum
  zalando.de - Schuhe und Fashion online


Newsletter

Möchtest Du bestens informiert werden und aktuelle Gutscheine erhalten? Melde Dich für unseren Newsletter an!

Als Dankeschön schicken wir Dir morgen direkt einen gratis Zykluskalender per eMail.


Pille Yasminelle

Die folgenden Informationen enthalten Auszüge aus dem öffentlichen Arzneimittel Informationssystem. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss am Ende der Beschreibung.

Yasminelle

Was ist Yasminelle und wofür wird es angewendet?

Yasminelle ist ein Arzneimittel zur Schwangerschaftsverhütung ("Pille"). Eine Tablette enthält eine geringe Menge zweier weiblicher Geschlechtshormone, und zwar Drospirenon und Ethinylestradiol. "Pillen", die zwei Hormone enthalten, werden als "Kombinationspillen" bezeichnet. 

Hinweise zur Einnahme von Yasminelle

Nehmen Sie 1 Tablette Yasminelle täglich, gegebenenfalls zusammen mit etwas Flüssigkeit ein. Die Einnahme der Tabletten soll jeden Tag etwa zur gleichen Zeit erfolgen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie die Tabletten nüchtern oder zu den Mahlzeiten einnehmen.

Jeder Folienstreifen enthält 21 Tabletten. Neben jeder Tablette ist der Wochentag gekennzeichnet, an dem sie eingenommen werden muss. Wenn Sie mit der Einnahme z. B. an einem Mittwoch beginnen, nehmen Sie die mit "Mi" gekennzeichnete Tablette. Die weitere Einnahme erfolgt in der Pfeilrichtung auf dem Folienstreifen, bis alle 21 Tabletten aufgebraucht sind.

Dann nehmen Sie 7 Tage keine Tablette ein. Während dieser 7-tägigen Pause (auch Einnahmepause genannt) sollte eine Blutung einsetzen. Diese so genannte "Entzugsblutung" beginnt in der Regel am 2. oder 3. Tag der Einnahmepause.

Beginnen Sie mit der Einnahme aus der nächsten Packung am 8. Tag nach der letzten Tablette Yasminelle, ungeachtet dessen, ob die Blutung noch anhält oder nicht. Dies bedeutet zum einen, dass Sie immer am gleichen Wochentag mit dem neuen Folienstreifen beginnen und zum anderen, dass Sie jeden Monat ungefähr an den gleichen Tagen Ihre Blutung haben sollten.

Wenn Sie Yasminelle vorschriftsmäßig einnehmen, besteht der Empfängnisschutz auch an den 7 Tagen, an denen Sie keine Tablette einnehmen.

Nebenwirkungen von Yasminelle

Wie alle Arzneimittel kann Yasminelle Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Häufige Nebenwirkungen (mehr als 1 von 100, aber weniger als 1 von 10 Frauen):

  • Stimmungsschwankungen,
  • Kopfschmerzen,
  • Bauchschmerzen (Magenschmerzen),
  • Akne,
  • Brustschmerzen,
  • Vergrößerung der Brust,
  • Schmerzhafte oder unregelmäßige Blutungen,
  • Gewichtszunahme.


Gelegentliche Nebenwirkungen
(mehr als 1 von 1.000, aber weniger als 1 von 100 Frauen):

  • Candidosis (Pilzinfektion),
  • Fieberbläschen (Herpes simplex),
  • allergische Reaktionen, welche manchmal schwerwiegend sein können (Angioödem) mit Schwellung der Haut und/oder Schleimhäute,
  • Zunahme des Appetits,
  • Depression, Nervosität, Schlafstörungen,
  • Abnahme des Geschlechtstriebs (Libido),
  • Hautkribbeln,
  • Schwindel (Vertigo),
  • Sehstörungen,
  • unregelmäßiger oder ungewöhnlich hoher Herzschlag,
  • Blutgerinnsel (Thrombose) in einem Gefäß im Bein oder der Lunge (Lungenembolie),
  • Bluthochdruck,
  • Migräne,
  • Krampfadern,
  • Entzündung im Rachenraum,
  • Entzündung des Magens und/oder des Darms,
  • Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Verstopfung,
  • Haarausfall (Alopezie),
  • Juckreiz, Ausschläge, trockene Haut, fettige Haut (Seborrhöische Dermatitis),
  • Nackenschmerz,
  • Schmerzen in den Armen und Beinen, Muskelkrämpfe,
  • infektiöse Harnblasenentzündung,
  • Geschwüre der Brust (gutartig und Krebs),
  • Milchbildung, obwohl Sie nicht schwanger sind (Galaktorrhöe),
  • Eierstockzysten,
  • Hitzewallungen,
  • Ausbleiben der Monatsblutung, sehr starke Blutungen, Ausfluss aus der Scheide, Trockenheit der Scheide,
  • Unterbauchschmerzen (Becken),
  • auffälliger Zervix-Abstrich (Papanicolaou), Flüssigkeitsretention,
  • Antriebsschwäche,
  • übermäßiger Durst, vermehrtes Schwitzen,
  • Gewichtsabnahme.
Sonstige Angaben

Was Yasminelle enthält
Die Wirkstoffe sind Ethinylestradiol (als Betadex-Clathrat (1:2)) und Drospirenon.
Eine Filmtablette enthält 0,020 mg Ethinylestradiol (als Betadex-Clathrat (1:2)) und 3 mg Drospirenon.

Die sonstigen Bestandteile sind Lactose-Monohydrat, Maisstärke, Magnesiumstearat (Ph. Eur.) (E470b), Hypromellose  (E464), Talkum (E553b), Titandioxid (E171), Eisen(III)-oxid (E172)

Wie Yasminelle aussieht und Inhalt der Packung
Yasminelle Tabletten sind Filmtabletten; der Tablettenkern ist mit einem Film überzogen. Die Tabletten sind hellrosa, rund mit gewölbten Seiten und einseitiger Prägung mit den Buchstaben "DS" in einem regelmäßigen Sechseck.

Pharmazeutischer Unternehmer
Bayer Vital GmbH
D – 51368 Leverkusen
Telefon: (0214) 30-5 13 48
Telefax: (0214) 30-5 15 98
E-Mail-Adresse: bayer-vital@bayerhealthcare.com

Hersteller
Bayer Schering Pharma AG
D – 13342 Berlin

und

Schering GmbH & Co Produktions KG
Döbereiner Straße 20
D – 99427 Weimar

Haftungsausschluss

Die folgenden Informationen enthalten Auszüge aus dem öffentlichen Arzneimittel Informationssystem. Die Inhalte sind auf wesentliche Informationen reduziert, sollen einführend informieren und keine Empfehlung oder Bewerbung des Medikaments darstellen. Die vorliegenden Informationen können lückenhaft oder unvollständig sein. Auch ersetzen die se Informationen nicht eine fachliche Beratung durch einen Arzt und/oder Apotheker oder das Lesen des orginalen Beipackzettels des Arzneimittels. Ratgeber-Pille haftet nicht für Vollständigkeit und Richtigkeit der Hinweise zu dem Produkt. Zu Risiken und Nebenwirkungen des Arzneimittels lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bitte schildern Sie uns Ihre Erfahrungen mit Yasminelle!

Kommentar von Jule | 21.12.2011

Liebe Mädels,

eure Fragen die ihr hier stellt werden nie beantwortet, das sehr ihr doch. Wenn ihr wirklich Fragen zur Pille habt, dann fragt eure Frauenärztin, die weiß sicher mehr als wir hier.

Kommentar von Monika | 19.12.2011

ich habe meine tage noch nicht aber tozdem heute zum ersten mal die Pille genommen und auch mit meinen Freund geschlafen...kann es sein dass ich jetzt schwanger bin oder wirkt die Pille wirklich erst wenn man seine tage hat?

Kommentar von Mirella | 06.12.2011

Hallo zusammen
ich nehme die jasminelle pille seid 3 1/2 ajhren und bemerkte seither kaum ne nebenwirkung. nur normale symptome wie eben brustshcmerzen. aber sonst geht es mir gut.
es mag sein, das viele davon krankwerden,a ber genausoviele, haben keine nebenwirkungen. schriebe in 2 jahrne ncohamsl rien.. udn ja, sehe ja dan, ob ich wirklich mit heiler haut davonkomme^^ aber ich weis einfahc, mir geht es gut und ich galube daran, das es auch so beliben wird. jede pille hat egfahren udn nebenwirkung. es muss nicht heisen, das es also nur bei der jasminelle sein muss. also bitte, mahct ekin drama darum.. sicher einige bemerken die shclimen syntome.. aber sicher ned jeder menshc! lest mal in anderen seiten ahc.. da werdet ihr sehen, wie viel menshcne keine probleme mit de rpille haben.. einige haben es, udn einige nd..w ie bei jeder andere pille.

Kommentar von luna | 05.12.2011

Ich habe jetzt auch die Yasminelle genommen und bin total geschockt, als ich von Todesfällen auf Grund dieser Pille gehört habe. Meine Frauenärztin hat mir damals nie etwas von erhöhten Risiken gesagt, sondern sogar, dass das eine gut verträgliche, niedrig dosierte Pille sei.
Ich werde sie nun auch absetzen.
Am liebsten würde ich ganz auf hormonelle Verhütung verzichten, aber ich habe bisher noch keine für mich wirklich sichere Alternative zu Pille und Kondom gefunden :(
Das ist doch echt blöd!

Kommentar von Eva | 05.10.2011

Hallo,
ich leide seit über 2 Jahren an täglichen massiven Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, Übelkeit und Schwindel. In den letzten Monaten kamen depressive/aggressive/ängstliche Zustände hinzu und ich fing an vermehrt Essstörungen zu entwickeln. Ich war zum Teil so schwach, dass ich es nicht mehr schaffte, mit meinem Hund spazieren zu gehen.
Vor ca. 2.5 Jahren habe ich angefangen die Yasminelle zu nehmen und habe auch keine Nebenwirkungen bemerkt.
Seit 2 Jahren laufe ich von Arzt zu Arzt, bin mehrere Male im Krankenhaus auf links gedreht worden und hatte zwei große Operationen. Hat alles nix gebracht.
Nun habe ich die Pille abgesetzt, und mir geht es jetzt nach ca. 2 Wochen ohne und dem Versuch zu entgiften schon wesentlich besser. Noch nicht ganz wie früher und die Kopfschmerzen vom Entzug sind extrem, aber ich bin wieder fast hergestellt.
Ich will keinem ausreden die Pille zu nehmen, man sollte sich nur bewusst sein, was der Körper da mit machen muss und es verdammt gut beobachten. Wäre ich früher auf die Idee gekommen, dass es das sein könnte - ich hätte mir soviel ersparen können.
Ob Minipille oder hoch dosiert...eins müssen sie immer erreichen: den Eisprung verhindern, und das tun sie alle.

Kommentar von sina | 25.09.2011

Hallo,
schade das ich mich nicht schon damals so sehr für meinen Körper interessiert habe wie jetzt. Als ich damals die Pille bekommen habe (wurde gerade 16) - habe ich über keinerlei Nebenwirkungen nachgedacht ABER ich wurde auch nicht aufgeklärt. Als ich sie genommen hatte gings mir zunächst wirklich schlecht. Mir war jeden Morgen unglaublich schlecht , sodass ich auf ein Frühstück verzichten musste und mit halbem würgreflex in die Schule gefahren bin. Aber mir wurde gesagt " das ist normal am Anfang". Okay - und ja es wurde mit der Zeit besser! Ich habe von der Pille nicht zugenommen, die Haut wurde besser (allerdings hatt ich nie wirklich Probleme) usw - ich konnte mich nicht beschweren. Doch irgendwann ging es los, nach einer Pizza bekam ich richtig schlimme Krämpfe und Durchfall. Leider war ich zu dem Zeitpunkt gerade unterwegs, es war also keine Angenehme Erfahrung. Die Durchfallattacken häuften sich. Erst 2-3 Mal im Monat.. dann schon 5-6 Mal. Habe es NIE mit der Pille in Verbindung gebracht, zumal ich von jeder Seite gesagt bekommen habe das dies sicher nicht an der Pille liegen kann.Naja, dann kam ein Pillenwechsel (Valette)- absolut keine Verbesserung. Auch eine Laktosefreie, ebenfalls keine Verbesserung. Im Gegenteil es wurde immer schlimmer! Ich hatte fast täglich Durchfall nach größeren Mahlzeiten. Konnte nicht mehr viel raus, feiern. Mein komplettes Leben richtete sich danach aus. Jetzt habe ich einfach frei raus die Pille abgesetzt (im Feb.) und siehe da? Es hat etwas gedauert, aber es wurde besser! Nach bald 6 Jahren Pillenhorror. Weg ist es leider immer noch nicht ganz. Achja, eine Magenspiegelung ergab übrigens auch eine fortgeschrittene Gastritis. Ich hoffe jeden Tag, dass es mal wieder so wird wie früher.

Und achja etwas zum Nachdenken : habt ihr euch eigtl mal gefragt wieso bei ganz vielen Krankheiten die sowohl physisch als auch psychisch bedingt sind , Frauen wesentlich häufiger betroffen sind? Gerade bei Magen/Darm Sachen. Wie oft lese ich "Frauen sind etwa 5 mal so häufig betroffen wie Männer.." Auch bei psychischen Krankheiten - aber wen wundert es da? Natürlich sind Frauen wesentlich "anfälliger" aber die Pille hat meinen Gemütszustand erheblich beeinträchtigt. Ich war sehr weinerlich und machmal innerhalb von Sekunden auf 180. Das hat sich zum Glück gelegt!

Also Mädels, überlegt es euch gut mit der Pille! Hätte ich das alles schon gewusst, hätte ich sie NIEMALS genommen!

Kommentar von mara | 22.09.2011

hallo

erst mal muss ich sagen das jede pille ihre nebenwirkungen hat und nicht jeder eine pille verträgt. manchmal dauert es eben bis man die ri chtige findet du wirst von jeder pille irgendwas schlimmes hören weil es eben leute gibt die sie nicht vertragen und nebenwirkungen bekommen, deswgen gibts doch auch so viele damit immer eine richtige für jemanden dabei ist ^^
aber eine pille schlecht machen nur weil man sie nit verträgt was bei 100 anderen pillen auch vorkommt find ich nit ok

Kommentar von Jenny | 09.03.2010
Ich habe vor kurzem angefangen Yasminelle zu nehmen, doch als mir eine sehr gute Freundin erzählt hat dass man davon sogar sterben kann (ich habe selbst von Todesfällen im Zusammenhang mit Yasminelle gehört), habe ich damit aufgehört. Jedoch hab ich seit dem Absetzen (dies ist nun 8 Tage her, solange habe ich sie genommen bis ich eben davon gehört habe) Zwischenblutungen, die echt nervig sind. Kann man was dagegen machen? Einen Termin beim Frauenartzt habe ich schon gemacht, aber sind diese Zwischenblutungen (trotz absetzen) normal?
Kommentar von tiffi | 09.03.2010
"Jeder Metabolismus funktioniert irgendwie leicht, aber alle bekommen die gleichen Medikamente.... "

sollte heißen
Jeder Metabolismus funktioniert irgendwie leicht anders, aber alle bekommen die gleichen Medikamente....
Kommentar von tiffi | 09.03.2010
Ich springe hiermit auf keinen Panikmachezug auf, da ich ja noch lebe.. ;) will aber dennoch erwähnen, dass nicht alle erhofften Wirkungen der Pille eingetreten sind (-> Stichwort Brustvergrößerung...:), wohl aber auch einige der Nebenwirkungen... wann immer ich die Pille nehme (Petitbelle, Cerazette, Yasminelle), egal welche, werde ich noch schwermütiger und unlebendig. Ob meine Unfitness jetzt damit zusammenhängt, oder mit allgemeiner Faulheit sei mal dahingestellt.

Die Pille ist Fluch und Segen zugleich. Noch weiß ich nicht, ob ich mich für immer davon abwenden kann.

Jeder Metabolismus funktioniert irgendwie leicht, aber alle bekommen die gleichen Medikamente....
Kommentar von Melanie | 04.03.2010
Ich habe da mal ne Frage
ich habe die Pille di ganze 3. woche vergessen und habe eine woche nun jetz pause gemacht, da habe ich auch meine Tage bekommen

nun möchte ich wissen, ob ich scho ab der ersten Pille von der neuen Packung Schutz habe oder ob ich noch warten muss
Kommentar von TLS | 04.03.2010
Hallo,
ich habe da mal eine Frage:
Wie lange wirkt die Pille noch, wenn man die 21. Pille am morgen genommen hat? oder wirkt sie in den 7 Tagen gar nicht mehr?

Bitte um Hilfe
Kommentar von Lisa | 25.02.2010
Hey, also ich habe mal eine Frage!
und zwar habe ich die Pille das erste mal genommen und habe sie nich anfang meiner menstruation genommen sondern am ende... und am letzten Tag, an dem ich die letzte Pille aus meinem Blister eingenommen hatte, hatte ich unverhüteten GV.
bin ich nun gefährdet, schwanger zu sein?!

Lg
Kommentar von Richard Gocht | 25.02.2010
In der Familie meiner Freundin hat es einen Todesfall durch eine Venenthrombose gegeben. Es war ihre Nichte, 28 Jahre, die an einer Lungenembolie verstorben ist. Das tragische dabei ist, daß die Pille nur zur Verbesserung des Hautbildes verschrieben wurde. Hinzu kam noch ein Behandlungsfehler, weil die Verstorbene mit dem Verdacht auf eine Thrombose, ein Krankenhaus aufsuchte, dort aber wieder mit dem Befund "Zerrung" aus der Notaufnahme nach Hause geschickt wurde.
Zwei Tage später verstarb sie dann zu Hause. Reanimationsversuche des Notarztes blieben erflolglos.
Zeitraum von "Mir geht's ganz dreckig" bis zum eintreten des Todes waren 20-30 Minuten.
Kommentar von Nicole | 24.02.2010
zu den "ach gottchen-tussen da oben" die die sarah als lächerlich darstellen hier dieser artikel:
http://c2.ac-images.myspacecdn.com/images02/141/l_fd2840c88c58489388bccff0b399afe5.jpg und hier http://c3.ac-images.myspacecdn.com/images02/152/l_e0946ba8c5f1445bbd377e92920fdef2.jpg

also die yasminelle is echt eine der gefährlichsten pillen überhaupt!
ganz davon abgesehen dass alle pillen SCHEISSE sind.. hab jetzt 1,5 jahre hormonpause gemacht und das erste mal meinen körper richtig kennengelernt... das war toll... jedoch sex ständig mit gummi war mir auch zu blöd also hab ich jetzt eine lechte mikropille ausprobiert: die mirelle.... ich bin nun ständig müde, hab extremen hunger, hab kopfschmerzen fast jeden tag (leicht aber trotzdem) und mir ist heiß/kalt.. ich hoffe das legt sich alles wieder.. wenn nicht... werde ich wider auf hormone verzichten und muss wirklich was andres überlegen! das is soo schlimm.. aja pickel bekomm ich ejtzt auch schon.. tzzz

wir sind echt arm dran mit diesem sch****
Kommentar von anni | 19.02.2010
Hi ,

ich nehme seit etwa einem Jahr die Pille. Mittlerweile wechsele ich bereits zum dritten Mal die Sorte. Begonnen habe ich mit der Valette wobei ja noch zu Anfang alles ok schien. Aber schon nach einigen Monaten bemerkte ich eine ständige Übelkeit , fast bis zum erbrechen, woraufhin ich mich entschied die Anwendung von Valette zu beenden.
Ich ging zur Frauenärztin, die mir darauf hin Yasminelle eine niedriger dosierte Pille verschrieb. Die Übelkeit war durch die hohe dosierung entstanden. Dies war etwa acht Monate nach meiner Einnahme. Dann ging es weiter mit Yasminelle, anfangs alles ok, keine Pickel superreine Haut, keine Schmerzen.... doch nach etwa nem halben Jahr ständige Bauchkrämpfe und Durchfälle etc.
Nun saß ich schon zum dritten Mal beim Arzt... neue Pille wieder ist es eine andere Ursache... wahrscheinlich Lactoseunverträglichkeit
Jetzt habe ich die neue lactosefreie Enriqa... hat jemand bereits Erfahrung mit ihr ???
Kommentar von lili | 18.02.2010
ich nehme diese pille auch schon seit ca 3 jahren...war auch recht zu frieden. aba seit ca 1/2 hab ich wenn ich meine tage bekomme recht strake schmerzen und deshalb hab ich jezz beschlossen meine pille zu wechseln...aba im großen und ganzen war die pille für mich super...hatte überhaupt keine NW
Kommentar von Lisa | 25.01.2010
Ich nemme die pille auch ....
Wie nemme ich die?
Kann mir einer helfen?
Kommentar von Steffi | 23.01.2010
Hallo, also an eurer Stelle würde ich die Yasminelle glaube ich nicht mehr nehmen. Habe hier ein Link, wenn ich den durchlese wirds mir ganz anderst.
LG

http://www.sueddeutsche.de/panorama/520/490892/text/
Kommentar von Mel | 22.01.2010
ich habe die yasminelle ca 1,5 Jahre genommen, ohne mir bewussten nebenwirkungen. hatte sie dann abgesetzt weil ich keinen freund mehr hatte.
war eben beim frauenarzt und hab mir sie nochmal verschreiben lassen.
jetzt wollte ich eigentlich nur im inet nach ner günstigen online apotheke suchen und stoße auf die imensen nebenwirkungen mit todesfolge!
ich bin geschockt!
werde gleich meine ärztin anrufen und sie nach ihrer meinung fragen und mir dann wohl eine andere pille verschreiben lassen....
Kommentar von Sandy | 20.01.2010
Hi
ich habe folgendes Problem!
Ich habe die Yasminelle vorschriftsgemäß genommen (nehme sie seit 1 1/2 Jahren) und habe bis jetzt keine Zwischenblutungen bekommen und jetzt plötzlich habe ich Blutungen bekommen!
Hat jemand Erfahrungen damit? Ist das normal oder eher nicht?

Was ich noch sagen wollte...
Ich habe die Beiträge aufmerksam gelesen und einiges trifft auf mich auch zu!
Ich habe immer wieder Magen- Darm- Probleme von Verstopfung bis zum Durchfall oder Übelkeit. Ich war schon bei sehr vielen Ärzten, die konnten aber nichts finden.
Ich habe auch sehr oft Kreislaufschwierigkeiten, im Sommer brauch ich nicht mehr rauszugehen, weil ich vor Schwindel und Unwohlsein nicht mehr kann.
Das mit dem Treppensteigen kenne ich, aber da ich selbst Krankenschwester bin, kann ich eine Lungenembolie von anderen unterscheiden.
Die Brustvergrößerung kenne ich nur zu gut! Ich bin von cup b auf cup d gestiegen, da war aber auch die Pille "Belara" schuld, aber die Yasminelle hat dies auch nicht gestoppt. Ich bin auch nicht mehr im Wachstum, da ich schon 22 bin.
Gewicht habe ich auch nicht zugenommen, eher abgenommen =)
Anke habe ich auch nicht bekommen, aber kleine Unreinheiten während der Pillenpause immer und immer wieder!

Noch eine Frage!
Habt ihr gute Erfahrungen mit hormonfreien Pillen?
Ich überlege dorthin zu wechseln!

Danke im Voraus
Lg Sandy
Kommentar von josi | 14.01.2010
!!! Lungenembolie !!!

ich würde mich gerne Sarahs Meinung vom 17.12.2009 anschließen.
Uns verbindet ein und dieselbe Geschichte!
Ich habe 11 Monate die Yasminelle eingenommen (Jan.09-Dez.09).
Wohlgemerkt ohne Nebenwirkungen!
Ich habe mich sehr darüber gefreut, von einer Gewichtszunahme, Pickeln, Kopfschmerzen oder sonstigen Nebenwirkungen verschont worden zu sein.

Im 11.Monat meiner Einnahme bemerkte ich, dass mir immer öfter der Kreislauf ins Schwanken geriet. Ich schob es auf mein Studium, die durchtanzten Nächte
eben auf all die Symptome junger Menschen;)
Doch eines Nachts, Anfang Dezember, wachte ich auf, weil mir plötzlich die Luft wegblieb. Ich schlug mir auf die Brust, versuchte zu atmen, stand auf und bekam auch wieder Luft.
Ab diesem Zeitpunkt wurde mein körperliches Befinden
jedoch stetig schlimmer.
Nach zwei Treppenstufen hechelte ich wie Sarah und ich hatte Schmerzen im Brustbereich.
Nachdem mein Hausarzt ein großes Blutbild angelegt hatte und mein Thrombosewert nur geringfügig erhöht war, gab er Entwarnung. Auch weil ich zu keiner Zeit während de r11 Monate mit Yasminelle schwere, schmerzende Beine oder eine ähnliche Nebenwirkung an mir feststellen konnte, die für eine Thrombose sprechen.
Meine Frauenärztin hielt eine Thrombose oder Embolie auch für ausschließbar und verschrieb mir für ab Januar 2010 ein neues Präparat.
Ich bin zudem ein schlankes Mädchen, dass in ihrem Leben noch nie geraucht hat und habe getanzt. Ich unterscheide mich als physiologisch wohl von keinem herkömmlichen Mädchen.
Ich ging von Arzt zu Arzt, denn die Beschwerden wurden immer schlimmer.
Die Ärzte schlossen nach und nach alle anderen Ursachen für Atemnot aus (Allergien,Asthma,Infekt der Bronchien, Lungenentzündung).
Trotzdem - ich traute mich nicht mehr allein aus dem Haus, hatte wirklich Angst,jeden Moment nicht mehr einatmen zu können.

Kurz vor Weihnachten endete meine Zeit mit Yasminelle in der Notaufnahme.
Diagnose: Lungenembolie in drei Blutgefäßen der Lunge, ohne vorangegangene (übliche) tiefe Beinvenenthrombose.

Der Rest der Geschichte verhält sich synchron zu Sarahs.
Bettruhe, Heparinspritzen in die Bauchdecke, tägliche Blutkontrolle der Gerinnung, Marcumar für ein halbes Jahr, Nahrungsmitteleinschränkung und Ausdauersportverbot.

Ich bin derselben Meinung wie Sarah.
Lest die Packungsbeilage, achtet auf Symptome.
Wenn ihr die Yasminelle schon mehrere Jahre nehmt, ist es
unwahrschienlich, dass sie euch diese Probleme bereiten
wird, wie sie sie uns bereitet hat.
Aber: die Yasminelle enthält Drospirenon, einen Wirkstoff der in Verbindung mit anderen Wirkstoffen in der Pille konkurrieren und somit zu schlimmen Nebenwirkungen führen kann und längst nicht mehr nur in diesen Foren umstritten ist.
Für mich war es ebenfalls 5 vor 12 als die Lungenembolie endlich diagnostiziert wurde.
Heutzutage wird das Risiko der Pille unterschätzt, Deutschland ist Pillenland Nummer 1 und auch ich dachte: was so viele Millionen Frauen und sogar meiner Mutte rnicht geschadet hat, wird mir doch nichts tun - naiv gedacht.
Die Ärzte auf der Herz-Lungenstation der Klinik belehrten mich eines besseren: nämlich, dass weit mehr junge Menschen an einer Lungenembolie aufgrund der Einnahme von hormonhaltigen Verhütungsmitteln sterben als in den Medien jemals berichtet werden würde (Lobby-Problematik)
Spätestens ab diesem statement war für mich eines ganz klar: Die Pille ist längst nicht für jedes Mädchen die beste Wahl!

Mit lieben Grüßen an Sarah!
Josi
Kommentar von susi | 12.01.2010
hallo liebe leute!
1. ich habe gehört das die pille yasminelle nur bei 98 frauen von 100 hundert hilft?! stimt das?!

2. mir ist seit eingen tagen wirklich dauernt übel und mein bauch hat ein bisschen viel zugenommen >> schaut aus wie ein baby bauch.. :( ..habe aber die pille regelmäßig genommen :(

kann mir bitte jemand weiterhelfen?!

lg sus
Kommentar von Katharina | 10.01.2010
Nehme seit ca. 4 Jahren die Yasminelle und hatte die ersten 3 Jahre keinerlei Probleme... Dann merkte ich, dass mein Bindegewebe noch schwächer wurde als vorher (ich bin schlank), habe ab den Oberschenkeln überall kleine Besenreiser bekommen, was total hässlich aussieht...
zudem habe ich morgens extreme hitzewallungen, teilweise Kreislaufstörungen und in 2-3 extremen fällen habe ich garkeine luft mehr bekommen! Meine Verdauung spielt auch öfters verrückt, habe mehrmals im Monat mit Durchfall direkt nach einer Mahlzeit zu kämpfen, Intoleranzen sind ausgeschlossen... Nun ja, ich habe in 1 Woche einen Termin beim FA und werde wechseln!
Kommentar von Angela | 08.01.2010
ich bin 14 und nehme seit 2 monaten die pille am anfang haben meine brüste sehr wehgetan und mir war ständig übel...obwohl ich sie erst seit 2 monaten nehme ist meine brust sehr gewachsen und habe 5 kilo abgenommen wiege grad 50 kilo...habe ständig hunger.. ich ''fresse'' mich voll und 5 minuten später hab ich wieder hunger... ob das normal bei pillen ist..?ich merke auch dass meistens eine woche vor der 7-tage pause eine art scheideninfektion bekomme was mir so langsam auf die nerven geht.. und jetzt die frage die mich sehr intressiert.. kann man trotz pille doch schwanger werden..?
Kommentar von Raffaela | 30.12.2009
Hallo, ich nehme Yasminelle seit 3 Jahren. Meine Frauenärztin hat mir geraten zu wechseln, da sich in der Pille schädliche Stoffe befinden. Ich war sehr zufrieden mit der Pille, hab sie auch mal 5 Wochen durchgenommen ohne Probleme ;) Nebenwirkungen hatte ich gar keine. Weder Gewichtszunahme noch sonstiges. Meine FA hat mir jetzt die Lamuna empfohlen. Ich hab mich mal erkundigt und viele Frauen schreiben, dass ihre Oberweite um 2 Größen gewachsen ist ;) Mal schauen was mich erwartet :D
Kommentar von sugababe87 | 30.12.2009
Hallo ihr Lieben.
ich nehme seit 6 jahren die Pille, und seit knapp 5 jahren die yasminelle. Hab vorher 2 andere genommen die ich nicht vertragen habe.
Ich bin mit der Yasminelle super zufrieden, und von Nebenwirkungen merk ich nix. Man sollte sich da nicht so viele Gedanken machen, schließlich nimmt man auch Antibiotikum oder so, die noch stärkere Nebenwirkungen haben.
Obwohl ich rauche habe ich keine Probleme (rauchen und Pille ist ja eher nicht erwünscht;) ).
Ich denke man sollte hier nicht irgendwelche Horrorgeschichten reinschreiben, da man nie weiß, ob solche Dinge nur durch eine Pille ausgelöst wurden- da wäre ich sehr vorsichtig.
Alles in allem kann ich nur sagen, dass ich mehrere Freundinnen habe, die die Yasminelle nehmen und niemand Probleme mit Nebenwirkungen hat.
Akne oder Gewichtszunahme ist bei mir nicht vorgekommen. Ich denke aber, dass das individuell unterschiedlich ist und wenn man dazu neigt, ist es wahrscheinlich egal, welche Pille man nimmt, die Akne o.ä. wird bei jeder dann einsetzen.
Wenn man mit seiner Frauenärztin/seinem Frauenarzt spricht, werden die ienem zur besten Wahl verhelfen.
Gruß
Kommentar von lala... | 26.12.2009
hey leute,
ich nehme die yasminelle bestimmt über 2jahre und ich kann sie sehr gut vertragen. ich mein manche können die eine pille gut vertragen und die anderen nicht man sollte sich nur auf sich selbst konzentrieren und gucken ob man sie vertagen kann ob man evtl. nebenwirkungen hat und nicht gucken was die anderes sagen das ist völliger blötsinn jeder reagiert anders. man sollte kein drama draus machen in jeder tablette sind nebenwirkungen....
Kommentar von Marle | 25.12.2009
hallo ihr lieben..

also was die pille an geht, war ich ein schwieriger patient. mit 14 bekam ich zuerst die pille miranova verschrieben, die bei mir regelmäßig eine 14-tätige periode auslöste...
anschließend probierten mein frauenarzt und ich mit der pille valette und meine menstruation blieb ganz aus.
das war auch nicht sinn der sache =)
und nun..nach immerhin 4 jahren nehme ich die leichte pille yasminelle und ja, fast keine nebenwirkungen!
ich vetrage sie gut und meine haut ist sogar reiner geworden..pickel habe ich nur selten.
mein gewicht schwankt zwischen 1 und 4 kilo toleranz, was aber eher an meiner motivation zum sport zurück zu führen ist und nicht an der pille.
aber alles im normlabereich, genauso wie die körbchen-größe.
einen ganz kleinen nachteil hat die yasminelle..
ich wollte die einmal durchnehmen, das ich im sommer in bulgarien urlaub machte..
die ersten tage ging es gut und kurz vor der abreise bekamm ich dann trotzdem leichte blutungen.
anscheinend ist die yasminelle zu schwach.
aber egal, mir geht es mit der yasminelle gut und primär soll sie ja zur verhütung dienen und diesen zweck erfüllt sie seit 4 jahren =)
abschließend möchte ich aber noch sagen, das jeder körper verschieden auf medikamente reagiert und es manchmal einfach dauert, bis sich der körper auf die hormon-bombe eingestellt hat.
man sollte sich von dem nebenwirkungen nicht so einschüchtern lassen...klar darf man sie nicht aus den augen lassen, aber einfache schmerztabletten haben auch eine lange liste von nebenwirkungen und manche personen hauen sich die dinger massenweise rein =)

einen schönen abend an alle,
würde mich auf feedback freuen =)
liebe grüße marle
Kommentar von jenny | 21.12.2009
liebe juliaa.. es sind alle gleich dosiert!! daher kein problem wo du anfangst!!!
viel glück damit!!