Ratgeber Pille Forum
  zalando.de - Schuhe und Fashion online


Newsletter

Möchtest Du bestens informiert werden und aktuelle Gutscheine erhalten? Melde Dich für unseren Newsletter an!

Als Dankeschön schicken wir Dir morgen direkt einen gratis Zykluskalender per eMail.


Pille Valette

Pille ValetteDie folgenden Informationen enthalten Auszüge aus dem öffentlichen Arzneimittel Informationssystem. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss am Ende der Beschreibung.

Was ist Valette und wofür wird es angewendet?

Valette ist ein hormonales Kombinationspräparat für Frauen zur Schwangerschaftsverhütung (kombiniertes orales Kontrazeptivum, hier allgemein als „Pille“ bezeichnet). Es enthält ein Gelb¬körperhormon (Dienogest) und ein Estrogen (Ethinylestradiol).

Bei Frauen, bei denen eine verstärkte Wirkung von männlichen Hormonen (sogenannte „Androgene“) zum Auftreten von Akne führt, wurde in klinischen Prüfungen belegt, dass Valette® eine Besserung dieser Erscheinungen bewirkt.

Valette wird angewendet zur

  • Schwangerschaftsverhütung
  • Behandlung von Frauen mit mittelschwerer Akne, die keine Gegenanzeigen für eine Therapie mit oralen Kontrazeptiva aufweisen, und nach Versagen von geeigneten lokalen Behandlungen.
Hinweise zur Einnahme von Valette

Dieses Arzneimittel enthält Milchzucker (Lactose), Traubenzucker (Glucose) und Rohrzucker (Sucrose).
Bitte nehmen Sie Valette® daher erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden.

Wie ist Valette einzunehmen?

Nehmen Sie Valette immer genau nach der Anweisung des Arztes ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:

1 „Pille“ Valette täglich.

Wie und wann sollten Sie Valette anwenden?

Die „Pille“ soll unzerkaut, gegebenenfalls zusammen mit etwas Flüssigkeit eingenommen werden.

Die „Pille“ soll jeden Tag etwa zur gleichen Zeit, in der auf der Blisterpackung angegebenen Reihenfolge an 21 aufeinander folgenden Tagen eingenommen werden.

Dem mit dem Wochentag des Einnahmebeginns beschrifteten Feld der Blisterpackung (z. B. „Mo“ für Montag) wird die erste „Pille“ entnommen und eingenommen.

In Pfeilrichtung wird nun täglich eine weitere „Pille“ entnommen, bis die Blisterpackung aufgebraucht ist.

Dann nehmen Sie 7 Tage lang keine „Pille“ ein. Während dieser 7-tägigen Pause setzt eine Blutung ein (Abbruchblutung). In der Regel geschieht dies 2 bis 4 Tage nach Einnahme der letzten „Pille“.

Beginnen Sie mit der Einnahme aus der nächsten Blisterpackung am 8. Tag, ungeachtet dessen, ob die Blutung noch anhält oder nicht. Dies bedeutet zum einen, dass Sie immer am gleichen Wochentag mit einer neuen Blisterpackung beginnen und zum anderen, dass Sie jeden Monat ungefähr an den gleichen Tagen Ihre Blutung haben.

Bei korrekter Anwendung besteht Empfängnisschutz vom ersten Tag der Einnahme.

Der Empfängnisschutz besteht auch während der 7-tägigen Einnahmepausen.

Nebenwirkungen von Valette

Wie alle Arzneimittel kann Valette Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen werden folgende Kategorien zugrunde gelegt:

  • Sehr häufig: mehr als 1 Behandelter von 10
  • Häufig: 1 bis 10 Behandelte von 100
  • Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1.000
  • Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000
  • Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000
  • Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar

Andere Nebenwirkungen, die während der Anwendung von hormonalen Empfängnis-verhütungsmitteln berichtet wurden, sind:

Häufige Nebenwirkungen:

  • Kopfschmerzen
  • Schmerzen im Unterbauch
  • Brustschmerzen

Gelegentliche Nebenwirkungen

  • Pilzerkrankungen der Scheide oder andere Pilzinfektionen
  • Erhöhter Appetit
  • Depressive Verstimmung
  • Migräne, Benommenheit, Nervosität
  • Augenbeschwerden
  • Venenbeschwerden, Bluthochdruck
  • Magen-Darm-Störungen/Beschwerden, Übelkeit, Erbrechen
  • Akne/akneähnliche entzündliche Hautreaktion, Hautausschlag (Exanthem), entzündliche, juckende, nicht ansteckende Hauterkrankung (Ekzeme), Hautveränderungen, braungelbliche Pigmentflecke im Gesicht (Chloasma), Haarausfall
  • Beinkrämpfe
  • Harnwegsinfektionen
  • Zwischenblutungen, Ausbleiben der Abbruchblutung (silent menstruation), Menstruationsschmerzen,
  • Brustvergrößerung, Eierstockzysten, Schmerzen beim Geschlechtsverkehr, Entzündung der Scheide und ggf. der äußeren Geschlechtsteile, Veränderungen der Absonderungen aus der Scheide
  • Hitzwellen, Müdigkeit/Schwäche, Rückenschmerzen, Flüssigkeitsansammlung im Gewebe (Ödeme)
  • Erniedrigter Blutdruck, Gewichtsänderungen

Seltene und sehr seltene Nebenwirkungen

  • Allergische Reaktionen
  • Appetitlosigkeit, verminderte Libido, aggressive Reaktion, Gleichgültigkeit
  • Abnormales Sehvermögen, Bindehautentzündung
  • Schwerhörigkeit
  • Venenentzündung, Thrombose/ Verschluss von Lungengefäßen durch ein Blutgerinnsel (Lungenembolie), schneller Herzschlag, Herzbeschwerden, Bluterguss, Hirndurchblutungsstörungen
  • Nasennebenhöhlenentzündung, Asthma, Infektion der oberen Atmungsorgane
  • Durchfall
  • Hautrötung mit Bildung von Blasen und Knötchen (Erythema multiforme), Juckreiz, Vermehrung der
  • Körperbehaarung ohne Beteiligung der Sexualbehaarung (Hypertrichose), Vermännlichung (Virilismus)
  • Schwache Monatsblutung, Brutdrüsenentzündung, fibrozystische Brustveränderungen, Brustsekretion, gutartige
  • Gebärmuttergeschwulst (Leiomyom), Entzündung der Gebärmutterschleimhaut, Eileiterentzündung
  • Grippeartige Symptome
  • Blutarmut

Weiterhin wurden unter Anwendung der „Pille“ folgende Nebenwirkungen berichtet (die Häufigkeit dieser Nebenwirkungen lässt sich aus den Berichten nicht berechnen):

  • Sehnervenentzündung (kann zu teilweisem oder vollständigem Verlust des Sehvermögens führen),
  • Verschlechterung von Krampfadern,
  • Bauchspeicheldrüsenentzündung bei gleichzeitig bestehender schwerer Fettstoffwechselstörung,
  • Gallenblasenerkrankung, einschließlich Gallensteine,
  • Eine bestimmte Bluterkrankung, die zu Nierenschäden führt (hämolytisch-urämisches Syndrom),
  • Bläschenausschlag, der auch während der Schwangerschaft vorkommt (Herpes gestationis),
  • eine Form der Schwerhörigkeit (Otosklerose),
  • Verschlechterung einer bestimmten Erkrankung des Abwehrsystems (Schmetterlingsflechte, systemischen Lupus erythematodes),
  • Verschlechterung einer Stoffwechselerkrankung mit Störung der Bildung des Blutfarbstoffes (Porphyrie),
  • Verschlechterung eines Veitstanzes (Chorea minor Sydenham),
  • Verschlechterung einer Depression,
  • Verschlechterung chronisch-entzündlicher Darmerkrankungen (Morbus Crohn und Colitis ulcerosa).

Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Sonstige Angaben

Was Valette enthält
Die Wirkstoffe sind: Ethinylestradiol und Dienogest

Die sonstigen Bestandteile sind:
Lactose-Monohydrat, Kartoffelstärke, Gelatine, Talkum, Magnesiumstearat (Ph.Eur.), Sucrose, Glucose-Sirup (Ph.Eur.), Calciumcarbonat, Povidon, Macrogol 35.000, Carnaubawachs, Titandioxid (E 171)

Wie Valette aussieht und Inhalt der Packung
Weiße überzogene Tabletten

Valette ist in Packungen mit 1 Blisterpackung zu 21 überzogenen Tabletten (Zykluspackung) (N 1), mit 3 Blisterpackungen zu je 21 überzogenen Tabletten (N 2) und mit 6 Blisterpackungen zu je 21 überzogenen Tabletten (N 3) erhältlich.


Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller
Jenapharm GmbH & Co. KG
Otto-Schott-Straße 15
07745 Jena

Telefon 0180 – 4 574 496
Telefax 0180 – 4 536 232

(24 Cent/Anruf aus dem deutschen Festnetz)

E-Mail: gynaekologie@jenapharm.de

Haftungsausschluss

Die folgenden Informationen enthalten Auszüge aus dem öffentlichen Arzneimittel Informationssystem. Die Inhalte sind auf wesentliche Informationen reduziert, sollen einführend informieren und keine Empfehlung oder Bewerbung des Medikaments darstellen. Die vorliegenden Informationen können lückenhaft oder unvollständig sein. Auch ersetzen die se Informationen nicht eine fachliche Beratung durch einen Arzt und/oder Apotheker oder das Lesen des orginalen Beipackzettels des Arzneimittels. Ratgeber-Pille haftet nicht für Vollständigkeit und Richtigkeit der Hinweise zu dem Produkt. Zu Risiken und Nebenwirkungen des Arzneimittels lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bitte schildern Sie uns Ihre Erfahrungen mit Valette!

Kommentar von sandrii | 04.09.2009
Hey Leute,
Ich bin 18 und habe jetzt vor ca. 3 Wochen angefangen Valette zu nehmen, seitdem habe ich meine Tage.... ist das normal...manchmal ist sie ein paar Tage ausgefallen und kam dann wieder...

lg sandrii
Kommentar von honey | 02.09.2009
Hey leute,

ich muss sagen in solchen Foren kann man wirklich viel Schwarzmalerei erkennen. Aber ich selber bin nur durch dieses Forum darauf gekommen, dass meine derzeitigen Probleme mit der Pille zusammen hängen könnten.

Ich nehme seit Dezember letzten Jahres die Valette, da ich von der Miranova(die ich zuvor 2 Jahre nahm) Akne bekommen habe. Ich habe mich auf eine reinere Haut gefreut - ist ja logisch, wer tut das nicht?! Meine Haut ist auch reiner geworden und ich habe nur noch vereinzelt Pickelt (meist während meiner Tage).
Mein Problem ist nur, dass ich seit etwa März (also ca. ab der 4. Blisterpackung) bis jetzt bereits über 15 Kilo zugenommen habe. Ich sage nicht, dass das nur an der Pille liegt. Am Anfang dachte ich es läge daran, dass ich sehr viel Stress und mich nach 2,5 Jahren von meinem Freund getrennt habe. Aber nachdem ich in ein paar Foren gelesen habe, dass es auch anderen so ging, habe ich heute meinen Frauenarzt aufgesucht. Mein FA verschrieb mir nun die Yasminelle, über die man jedoch ähnliche Schwarzmalerei findet.
Ich habe nur das Glück, dass ich schnell vergesse, dass es Nebenwirkungen gibt und nicht gleich alles auf Medikamente schiebe xD Was ich auch dringlichst weiterempfehlene würde, da jeder anders auf die verschiedenen Dosierungen der "Pille" reagiert.

Als negativ habe ich also betrachtet, dass ich eine große Gewichtszunahme in relativ kurzer Zeit hatte(so dass ich sogar gefragt wurde, ob ich schwanger sei), und dass ich Verdauungsprobleme [sprich Durchfall] bekommen haben(was etwas peinlich und unangenehm ist, wenn man dies fast jeden Tag hat).

Positiv aus meiner Sicht ist, dass sich mein anfängliches A-Körbchen in ein C-Körbchen vergrößert hat, was allerdings wohl mit der Gewichtszunahme zusammenhängt (man kann halt nicht alles haben Mädels :P)

Ich würde also, solang keine größeren Nebenwirkungen auftreten und man vielleicht sogar ein paar Kilos mehr vertragen kann (man muss ja auch nicht unbedingt von dieser Pille zunehmen), die Valette weiterempfehlen. Zu beachten ist alledings, dass es sich hierbei um eine hoch dosierte "Pille" handelt.

Liebe Grüße
honey
Kommentar von Alina | 25.08.2009
Hallo ihr...:)
ich (15) hab mal ne frage. Ich hab bisher noch gar keine pille genommen,möchte nun aber damit anfangen,weil ich gehört habe, das die Valette zu einer gewichtszunahme sowie einer größeren oberweite führen kann. Beides fände ich sehr erfreulich, da ich ,obwohl ich mehr esse als viele meiner bekannten, sehr dünn&zierlich bin. denkt ihr die einnahme der valette könnte mir bei meinem problem helfen? kann ich die einfach so verschrieben bekommen,auch ohne dass ich regelbeschwerden habe?
ich freue mich auf beiträge, LG alina ;)
Kommentar von Pug406 | 25.08.2009
Ich hab Valetta zum ersten mal genommen nachdem ich meine vorherige pille nicht vertragen habe. Jetz hab ich Valetta einen Monat lang genommen und nun bin ich gerade in er Pausenphase. Normalerweise hatte ich nie starke Blutungen aber sie dauerten schon immer 4 tage. Aber dieses mal hatte ich nur ganz ganz leichte und nur knapp eineinhalb bis zwei tage ist das normal??? Habe in letzer zeit zwei verschiedene Antibiotikums nehmen müssen und habe aufgepasst das ich die pille mindestens 7 tage am stück wieder genommen habe bevor ich mit meinem Freund geschlafen habe.
Kommentar von Katja | 21.08.2009
Verena:
Naja du kannst ja selbst entscheiden, wie du verhüten möchtest, das kann dir ja niemand vorschreiben. Nur die Kupferspirale und die Kupferkette Gynefix werden wohl von den meisten Ärzten erst ab 18 gelegt.
Hier kannst du ein wenig nachlesen, was es da auf dem Gebiet so gibt:
http://www.med1.de/Forum/Verhuetung/333302/
Kommentar von Verena | 19.08.2009
hallo!

An Julia: in welcher zeit hast du das erste mal soviel zugenommen? hattest du auch immer appetit so wie ich?

An Katja: Ab welchen Alter "darf" man eine nichthormonelle Verhüttung nehmen? Weißt du dass zufällig?

Liebe Grüße, Verena
Kommentar von Julia | 19.08.2009
Hallo zusammen!

ich (23j.) habe die Valette 2x genommen. dass erste mal vor 9 jahren, sie war meine erste pille (damals wegen starker blutung und schmerzen). damals hatte ich eine super haut, aber habe 5-6kg zugenommen. nach absetzten der pille sind die kilos von ganz allein wieder runtergepurtzelt.
in den folgenden jahren habe ich verschiedene andere pillen ausprobiert, um letztendlich wieder bei dr valette zu landen, die ich jetzt wieder 2jahre genommen habe. die haut wie schon beim ersten mal super und im ersten jahr auch keine gewichtszunahme. aber leider, leider im letzten halben jahr nun doch, weshalb ich die pille jetzt wieder abgesetzt habe.

aber ich kenne einige, die sie super vertragen und nix zunhemen.

probiert es aus, ich wuerde die pille an sich weiter empfehlen!
Kommentar von Katja | 18.08.2009
Ich nehme die Valette jetzt seit 3 Jahren (bin jetzt 18) und muss sagen: Meine Libido nahm immer weiter ab und ist jetzt auf etwa 0 angelangt, darunter leidet meine Beziehung auch extrem.
Aus diesem Grunde werde ich die Pille wohl bald absetzen und mir auch keine neue verschreiben lassen, da dies bei jedem hormonellen Verhütungsmittel der Fall sein kann. Ein Wechsel kann zwar etwas verändern, muss aber nicht.
Aus diesem Grunde werde ich wohl bald auf nichthormonelle Verhütungsmethoden umsteigen, wie die Gynefix(=Kupferkette), die Kupferspirale oder NFP (=Natürliche Familienplanung). NFP hat sogar den gleichen Pearl Index wie die Pille.
Kommentar von Dani | 16.08.2009
Hallo zusammen,

ich habe die Pille nach über 6 1/2 Jahren abgesetzt, da mein Mann und ich uns ein Baby wünschen. Ich war sehr zufrieden mit der Valette. Ich habe die Pille immer 3 Monate durchgenommen und hab meine Periode regelmäßig 3-4 Tage nach dem Absetzen bekommen. Allerdings muss ich sagen, dass sich seit der ersten Einnahme meine Oberweite von 75 C auf 85 D vergrößert hat. Hin und wieder hab ich starke Kopfschmerzen, kann jetzt aber nicht 100%ig sagen, ob es von der Pille kommt bzw. kam. Das mit der Lust auf Sex, ist so eine Sache ;-) Werden wir die nächsten Monate rausfinden, ob sich da was ändert... Gute Haut hatte ich schon immer und die Zunahme von 2-3 kg in über 6 Jahre ist denk ich mal normal.
Also ich kann die Valette nur empfehlen, aber wie schon gesagt, jeder Körper reagiert anders...
Kommentar von Verena | 14.08.2009
Hallo ihr lieben!

Ich (17) nehme Valette seit 1 1/2 jahren und ich muss sagen dass sich einiges verändert hat, ich aber nicht weiß, ob das auf die Pille zurückzuführen ist. Hatte, bevor ich die Pille nahm, sehr starke Blutungen (ich dachte ich verliere mein ganzes blut^^) , jedoch keine Menstruationsschmerzen. Seit ich die Pille nehme hat sich der ganze Spieß umgedreht: Ich habe (zum Glück) leichtere Blutungen, jedoch bekomme ich am Anfang und am Ende meiner Menstruation starke Unterleibsschmerzen, so etwas kannte ich vorher nicht.
Ich habe auch min. 5-6 kg zugenommen, da ich immer Appetit und das Gefühl hatte, nicht mehr satt zu werden.
Seit einem halben Jahr habe ich auch nicht mehr so viel Lust auf Sex, mein Freund verzweifelt auch schon langsam.
Am Anfang habe ich mir gedacht, die Lust wird wieder kommen, aber jetzt zweifle ich ander Pille, da ich schon einige Beiträge dazu gelsen hab.
Nur kommt es mir selber komisch vor, dass es sich dann erst nach 1 Jahr äußert.

Ich habe eine Frage: Die, die umgestiegen sind, welche Pille nehmt ihr jetzt? Ich habe von einer neuen Pille namens Qlaira gehört. Hat sie schon jemand verschrieben bekommen?

Würde mich freuen wenn mir jemand antwortet :)

Liebe grüße, Verena
Kommentar von Sarah | 13.08.2009
Hallo

Also ich hab diese Pille ca. 1 Jahr genommen.
Anfangs gab es damit eigentlich keine Probleme (keine Schmerzen während den Tagen, bessere Haut,...) aber ich habe dann innerhalb eines Monats fast 2 Körbchengrößen zugenommen (und wirklich nur da..jetzt ist es schon 75 D) und auch seit ein paar Wochen ziemlich oft Migräne.
Meine FÄ meinte jetzt zu mir, dass ich sie sofort absetzen soll und mir gleich eine Pille ohne Östrogen verschrieben.
Mal abwarten, wie das mit der funktioniert.
Liebe Grüße
Kommentar von ViKA | 12.08.2009
Hallo SUSANNE ...

also ich nehm die Valette jetz auch schon was länger ... du kannst ruhig einmal durchnehmen aber nach der 2 packung oder wie man des nennt xd mach deine 7 tage pause !!!! steht auch in der Packungsbeilage !

bei der pille is des normal das du evtl nich jedesmal deine periode bekommst ... da die schleimhautbildung bei dieser pille sehr unterdrückt wird ... sprich es kommt nichts oder nur sehr wenig ...

also ich bekomm die sogut wie gar nimmer mit der pille .... und wenn ich sie mal bekomme dann ein tag evor ich die neue packung anfang ... un sie dauert dann auch nur ein tag ... :) und des auch nur sehr gering ...

-ich mag diese pille und komm auch sehr gut mit zurecht-

LG
Kommentar von Cali | 02.08.2009
Hallo alle zusammen,

also ich habe vor knapp 1,5 Jahren die Pille "Belara"verschrieben bekommen, aufgrund extremer Unterleibsschmerzen in Verbindung mit Erbrechen, Schwächeanfällen und Co. .Zudem hatte ich ein sehr schlechtes Hautbild.

Diese Pille habe ich nicht vertragen .... hatte alle 1,5 bis 2 Wochen meine Tage, da ich nicht wusste ob ich sie absetzten kann hielten die Tage auch bis zu fast 4 Wochen an!!!

Ich bin nach einem Monat zum Frauenarzt, welcher vorerst meinte es könne an der Hormonumstellung liegen, doch als nach 2 Monaten keine Verbesserung eintrat habe ich die Pille "Valette" verschrieben bekommen, mit der ich im Grunde sehr zufrieden bin!!!

Die Valette nehme ich nun seit über einem Jahr und außer, dass meine tage 2 oder 3 mal ein paar Tage zu früh ( ganz leicht) kamen habd ich keine beschwerden mehr!
Mein Sex-Leben hat sich auch nicht verändert ^^

Irgendwie habe ich den Eindruck, wenn ich so lese was ich schreibt, dass die meisten eurer "Probleme" eher in euren Gedanken liegen_und nicht in eurer Pille.
Brustwachstum(+-schmerzen), Migräne & Bauchweh können auch andere Gründe haben...oder tat euch eure Brust nie weh, als ihr sie bekommen habt ?
Meine Mutter hat zum Bsp. NIE die Pille genommen und trotzdem passt ihr kein doppel D Körpchen mehr!
Sowas nennt man Genetisch-veranlagt.
Bauchweh (Unterleibskrämpfe) könnten eine Zyste im Eierstock sein das hatte ich oft BEVOR ich die PILLE genommen habe.
Und Migräne hattet ihr vielleicht vorher auch schon?!?!
Es gibt auch Frauen die haben einfach kein Verlangen nach SEX genauso wie es Frauen gibt die einfach nie zu einem Orgasmus kommen oder gaaaaanz selten --traurig aber wahr--.

Also schiebt bitte nicht alles auf die Pille ( auch wenn es bei einzelnen von euch vielleicht durch sie kommt) sondern geht wenn ihr im ersten Monat der Einnahme schon Probleme habt, zum Frauenarzt, denn wenn das ein guter Arzt ist wird er euch helfen können!

Und nebenbei bemerkt, es gibt auch noch Kondome,...
Ich habe seit ca 2,5 Jahren mit meinem Freund regelmäßig Sex (auch das Erste-Mal) und ich weiß nicht was ihr oder eure Partner beim Überziehn falsch macht aber bei mir ist noch KEIN Kondom gerissen ( habe sogar sehr lange Gel-Fingernägel).
Außerdem schützen die Teile auch vor Krankheiten ( ausgenommen Gebärmutterhalskrebs und vielleicht noch was anderes ...bin ja schließlich keine Ärztin) im gegensatz zur Pille.

Man kann auch die Tage zählen und sich in etwa errechnen ab wann man ein erhöhtes Risiko hat schwanger zu werden....
Darüber sollten sich vielleicht mal einige Mädchen/Frauen bewusst werden, dass die, angeblich, 99 % Sicherheit der Pille auch mal in einem kleinen süßen Babybauch enden können (z.Z sehr oft bei U20 Jährigen).

Doppelt gemoppelt hält besser/länger... Kondom und Pille und evtl. noch ein klitze kleiner Überblick über die Fruchtbaren Tage sind die beste Kombination und damit bricht euch kein Zacken aus der Krone!
Sollte euer Freund ein Problem mit Kondomen habe, seit so selbstbewusst und stellt ihm diese Frage ganz ernst: bist du bereit ein Kind aufzuziehen, bin ich bereit ohne Kondom mit dir zu fi**en.
Seit nicht so doof und lasst euch eure Meinung nicht von Medien oder Freunden einreden und geht nicht der Pillen-Mode mit, wenn ihr nach der 3. Pille immernoch keine vertragt.....lasst das lieber sein und macht euch nicht durch rumprobieren kaputt... irgendwann streikt der Körper nunmal!
Denkt mal drüber nach und informiert euch mal bei eurem Frauenarzt, stellt Fragen und schämt euch nicht...er/ sie ist verpflichtet euch aufzuklären hinsichtlich der Pille es ist auch nur ein Mensch!!!

Liebe Grüße ( das war nicht böse gemeint aber ich war schockiert )
PS. : lernt euren Körper kennen und lieben so wie er ist!
Kommentar von kiska | 28.07.2009
Hallo alle zusammen!
Habe lange in einer Frauenarztpraxis gearbeitet und hatte schon einige Statistiken von Prof. in den Händen.Die uns hin und wieder durch gefaxt wurden. Was ich da zu lesen bekam ich will euch keinen Schrecken einjagen aber ich nehme seid lagem nicht mehr die Pille. Viel zu viele Risiken!!!
Wenn ich lese das manche die Pille Jahrelang nehmen ohne Pause zu machen, sorry kann ich einfach nicht nachvollziehen.Dann braucht man sich nicht zu beschweren über die ganzen Nebenwirkungen. Natürlich wird dir der Arzt immer sagen: Ach Sie brauchen die Pille nicht absetzen, die verdienen daran!
An guter Rat an alle die mit der Pille anfangen wollen erstmal einen Hormonstatus beim Frauenarzt machen lassen, dann kann man sehen wie die Hormone sind und dann kann der Arzt auch die richtige (Dosierung)Pille verschreiben. Die meisten Ärzte lähnen dies aus Kostengründen leider ab oder bieten es denn Patientinnen gar nicht an sondern experementieren lieber an uns rum. Das machen die ganz schön gerne weil wir ja immer wieder kommen. Und sie verdienen das meiste Gelt mit Rezeten ausstellen.Also bei jeder Pille ist es leider so das diese mehr Nachteile mit sich bring es gibt eigentlich nur 2 Vorteile- klares Hautbild und Empfängnisverhütung das ist alles.Macht nichts, nach der ersten Entbindung empfehle ich die Kupferschpiralle (3Jahre).
Kommentar von Sabrina | 28.07.2009
Also ich war bis jetzt immer sehr zufrieden mit der pille!
nur wenn ich das hier so lese,macht es mich schon etwas stutzig,da ich einen sohn von fast 9monaten hab und seit der geburt,keine lust mehr auf sex hab!
ich hab gedacht es lag zu mindest daran,wie viele ja auch sagen das der sex weniger wird wenn man ein kind hat!
jetzt glaub ich aber auch eher das es an der pille liegt!
sonst habe ich keine nebenwirkung und auch immer in der 7tage pause zum selben zeitpunkt meine tage!

wollte aber auch mal gern wissen ob ich die pille ohne pause einmal durch nehmen kann!?
da ich in den urlaub fahr und genau in der woche meine tage bekomme,was nicht sehr schön ist!

Liebe Grüsse
Kommentar von Susanne | 26.07.2009
ich meinte 7 tage pause hehe ....
Kommentar von Susanne | 26.07.2009
hey mädels!!
ich hab mal eine frage und zwar nehme ich die valette seit knapp 4 monaten ich habe sie dan vor 2 wochen abgesetzt für die 2 tage doch meine tage sind bis jetzt noch nicht gekommen ich habe die nächste packung weiter genommen jetzt fahre ich bald in urlaub und wollte die pille dan durchnehmen ohne pause kann ich das machen und ist das normal das die periode machmal nicht kommt ... habe es bei ein paar oben schon gelesen... !!??

ich bitte umantwort... ; )
Kommentar von stephie | 23.07.2009
Hallo alle zusammen,

ich habe vor 5 Wochen die Valette abgesetzt und bin ich komplett neuer Mensch. Ich habe sie ca. 8 Jahre genommen und letztes Jahr war ich am Ende meiner körperlichen Kräfte. Ich hatte ständig Migräne und sehr starke Sehbeschwerden, die sogar im Krankenhaus mit einer Hirnwasserentnahme endete. Lange habe ich überlegt wie es weitergehen soll und jetzt hab ich si einfach abgesetzt. Ich fühle mich viel besser, kann wieder ohne zu schielen und ohne Brille gucken und habe keine Migräne mehr seit dem ersten Tag an, andem ich sie abgesetzt habe. Viele schreiben hier, dass sie keine Lust mehr auf Sex hatten, auch das KANNTE ich. Mein Leben hat sich um 180° gedreht und mir geht es super.

Ich drück euch die Daumen

Liebe Grüße
Kommentar von Jiji | 23.07.2009
Hey, Mädels. :)
Ich nehm' die Valette nun seit gut 2 Jahren und hab' überhaupt keine Beschwerden. Ich hab' meine Tage zwar nur leicht, aber das find ich wirklich vorteilhaft.
& ansonsten sind sie bis jetz' innerhalb der zwei Jahren erst einmal ausgefallen.
Abgesehen davon haben meine Unterleibsschmerzen dank Valette komplett aufgehört. :)
Ich bin also wirklich zufrieden mit dieser Pille.

Grüße, Jiji.
Kommentar von Kate | 22.07.2009
hey ihr,

also ich habe meine erste pille mit 13 bekomm undzwar yasminelle mit der kam ich gar nich kla .. oftmals hatte ich 3 wochen meine tage .. dann bekam ich yasmin ... von der ich starke migräne anfälle bekam die auch mla so 3 tage anhielten ... schließlich habe ich jetzt valette .. erst dachte ich mir so okay die scheint zu funktionieren nur das war das gegenteil nach fast einem jahr nehmen meinte mein freund zu mir das unsere sex verhalten echt nachlässt weil ich einfach kein lust auf sex hatte ... also ich dachte die pille wäre ein verhütungsmittel und nich eins das dann dass sex leben komplett auf null stellt ... mich macht das sogar echt probleme weil das gefällt meinem freund gar nich ... und ich weiß echt nich mehr weiter ob ich ein 4 mal umsteigen soll ... ich weiß nichmals ob das für mein körper gut ist...

vllt könnt ihr mir helfen ...
naja denke lass mir erstmal ne andere verschreiben

liebe grüße Kate
Kommentar von Lisa | 21.07.2009
Hallo,
also ich nehme auch Valette und das schon fast 1 Jahr.
Eigentlich bin ich auch sehr zufrieden mit ihr denn seitdem ich sie nehme habe ich keine Unterleibschmerzen mehr und auch keine Rückenschmerzen bevor meine Periode kommt.
Die Sache ist die, ich habe sie in den letzten 2 Monaten nicht vergessen zu nehmen meine Periode kam allerdings trotzdem nicht obwohl der Schutz die ganze Zeit vorhanden war.
Habe ich die Pille einmal vergessen zu nehmen und nachgenommen kam meine Periode. Nun da ich sie nie vergessen hatte kommt meine Periode nicht.

Kann mir das vielleicht jemand erklären?
Oder kam das bei einem von euch auch schon einmal vor?

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.
LG Lisa
Kommentar von Maggie | 17.07.2009
Hallo

also ich bin mit der Valette garnicht zu frieden.
Angefangen hab ich mit der Trigoa. die vertrug ichnach 9 jahren nicht mehr da meine Brüste immer mehr wurden udn auch weh taten.
Dann bekamm ich vor 1,5 Jahren die Aida mit der ich super zufrieden war, da die Oberweite wieder auf normal größe schrumpfte.
Jedoch bekam ich aufeinmal Pickel auf der stirn ud auch das Brustspannen/anschwellen nahm wieder zu.
Jetzt habe ich die Valette und bin garnicht zu frieden. Schon nach 4 tagen einnahme taten mri meine Brüste sehr weh und bis zum heutigen tage (letzte pille des ersten Blisters) hab ich 2-3 cm mehr an Umfang.
Übernächste woche hab ich ja einen Termin bei der FÄ und dann muss sie mir wieder was neues verschreiben. auch wenn der Körper vllt braucht um sich daran zu gewöhnen. Noch nen Monat renn ich nicht mit der Oberweite rum. Ich hab sie lieber wieder auf A körbchen.
Kann die Valette also nicht empfehlen. wobei die natürlich bei anderen wieder ganz anders wirken kann
Kommentar von Sonnenschein80 | 15.07.2009
Hallo zusammen,

ich nehme die Valette schon ziemlich lange. Nun habe ich seit einem Jahr wieder einen Freund und es ist also auch nötig sie zu nehmen. Jetzt mein Problem: Ich habe total wenig Lust auf Sex!! Kann das an der Valette liegen? Habt ihr auch Erfahrungen damit? Mit viel Kopfschmerzen habe ich übrigens auch zu tun....:-(
Kommentar von mona | 15.07.2009
ich nehme die pille jetzt seit 7 tagen wieder nachdem ich sie 2 jahre lang nicht genommen habe. mein frauenarzt hat mir valette verschrieben und ist der meinung gewesen dass das die beste pille der welt ist. seit ich wieder angefangen habe die pille zu nehmen gehts mir überhaupt nicht gut mir is den ganzen tag übel hab mich letztes wochenende mehrmals übergeben und bin zusammengebrochen. ich will so schnell wie möglich wieder mit der pille aufhören weiß aber nich ob ich jetzt sofort wieder aufhören kann oder diesen monat noch zu ende nehmen muss...
lg mona
Kommentar von Mayda | 15.07.2009
Hallo ihr lieben!
Also ich war heut beim frauenarzt und hab nach 4 jahren wieder die pille vreschrieben bekommen, in erster linie, da mein hormonhaushalt im keller ist und ich nen zu hohen testosteronspiegel habe... meine stiefmutter und ne freundin haben auch die valette genommen und sie sehr bald wieder abgesetzt, da sie beide oft stimmungsschwankungen hatten, ihnen dauernd übel und schwindelig war... mein freuenarzt hat mir heute auch die valette verschrieben und ich hab jetzt so gut wie alle kommentare durchgelesen, und mehr als die hälfte klagt über die gleichen nebenwirkungen: starke kopfschmerzen, schwindelgefühl, übelkeit, keine lust auf sex... und ehrlich gesagt, bin ich jetzt etwas eingeschüchtert und verunsichert ob ich sie überhaupt anfangen soll....
kann mir jemand helfen :)??? ich weiß es einfach nicht :(
Kommentar von Claire | 12.07.2009
ne das ist bei mir nicht der fall..also ich weiß ja eigentlich woran es liegt. ich frage mich eher ob ich jetzt sofort abbrechen soll, jetzt noch den zyklus fertig durchnehmen und dann auf ne andere pille wechseln oder wieder nach einem monat aufhören und warten bis sich alles wieder reguliert hat und dann wieder ne andere pille anfangen..
Kommentar von Irina | 12.07.2009
hallo claire
hast du mal die pille danach genommen? meine freundin hat die mal genommen und ein halbes jahr später sind ihr auch die haare ausgegangen. sie hat da auch voll die panik bekommen und ist zum arzt gegangen und der hat sie darauf aufmerksam gemacht. könnte bei dir ja auch der fall sein. ich hoffe das ich dir helfen konnte
Kommentar von Claire | 12.07.2009
Hallo Leute,
ich habe ein riesiges Problem. Habe vor 1 1/2 Wochen mit der Valette angefangen und seit ein paar Tagen habe ich Haarausfall, juckende Kopfhaut und Pickel bzw. kleine Pusteln im Gesicht. Bin mir sicher, dass es von der Pille kommt. Würde am liebsten abbrechen und nicht noch den ersten Blister durchnehmen. Habe zuvor schon den Nuvaring ausprobiert und die Juliette, Belara. Alles zeitlich etwas auseinander liegend. Habe jetzt in erster Linie wieder angefangen weil ich durch den Nuvaring relativ unreine Haut bekommen habe. Vorallem auf dem Rücken und im Dekolletebereich., Jetzt bin ich aber super unglücklich weil mir die Haare ausgehen.. Was soll ich machen?
Kommentar von Franuzi | 12.07.2009
An Christine: Danke
Kommentar von Christine | 11.07.2009
Ich nehme auch die Valette, weil sie lt. meinem Frauenarzt gut für den Langzyklus geeignet ist. Normalerweise sollte das gut klappen mit dem durchnehmen, manchmal können ganz leicht Schmierblutungen zwischendurch auftreten.