Ratgeber Pille Forum
  zalando.de - Schuhe und Fashion online


Newsletter

Möchtest Du bestens informiert werden und aktuelle Gutscheine erhalten? Melde Dich für unseren Newsletter an!

Als Dankeschön schicken wir Dir morgen direkt einen gratis Zykluskalender per eMail.


Pille Petibelle

Pille PetibelleDie folgenden Informationen enthalten Auszüge aus dem öffentlichen Arzneimittel Informationssystem. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss am Ende der Beschreibung.

Leider liegen uns keine aktuellen Informationen zu Petibelle vor.

Haftungsausschluss

Die folgenden Informationen enthalten Auszüge aus dem öffentlichen Arzneimittel Informationssystem. Die Inhalte sind auf wesentliche Informationen reduziert, sollen einführend informieren und keine Empfehlung oder Bewerbung des Medikaments darstellen. Die vorliegenden Informationen können lückenhaft oder unvollständig sein. Auch ersetzen die se Informationen nicht eine fachliche Beratung durch einen Arzt und/oder Apotheker oder das Lesen des orginalen Beipackzettels des Arzneimittels. Ratgeber-Pille haftet nicht für Vollständigkeit und Richtigkeit der Hinweise zu dem Produkt. Zu Risiken und Nebenwirkungen des Arzneimittels lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bitte schildern Sie uns Ihre Erfahrungen mit Petibelle!

Kommentar von Claudia | 26.10.2009
Ich habe einige Jahre lang Petibelle genommen und bin Anfang 2007 an Burnout und anschl. Depression erkrankt. Meine neue FÄ riet mir, mit der Pille zu pausieren und nach 3 Monaten (!) konnte ich meine Antidepressiva absetzen ... es muss nicht damit zu tun haben, auffällig ist es meiner Meinung nach schon.
Kommentar von ulf | 21.10.2009
Meine Frau erlitt letztes Jahr einen Schlaganfall und ist 2x fast verstorben. Die Petibelle enthält wie die Yasmin, Yasminelle, AIDA und YAZ Drospirenon (siehe unter WWW.WIKIPEDIA.de > Drospirenon). Seit 2005 (Swissmedic) bis heute sind ca. 690 Meldungen zu unerwünschten Nebenwirkungen eingegangen.
Bereits 2002 gab es 40 Fälle venöser Thrombosen, davon 2 mit Todesfolge die auf eine der Pillen (Petibelle, Yasmin) zurückzuführen waren. (www.arznei-telegramm.de > Suche für Nichtabonnenten > "Drospirenon" oder "Petibelle") eingeben.
Kommentar von pfirsich | 15.10.2009
hallo

also ich nehm diese pille jetzt seit ca. einem halben jahr ich habe zwar einen etwas größeren busen bekommen und reinere haut aber wenn die packung jetzt lehr ist werde ich auf eine andere umsteigen da ich durch diese pille ziemlich starke regelbeschwerden und regelmäßige kpofschmerzen bekomme das ist nicht immer sehr angenehm...
Kommentar von Laura | 27.09.2009
Ich habe die Petibelle nur zwei Monate genommen, davor hatte ich die Neo-Eunomin. Von der Petibelle bekam ich starke Herzrhytmusstörungen, die für mich lebensgefährlich wurden. Seitdem kämpfe ich mit den Nachwirkungen. Nachdem ich es noch einmal versucht hatte mit der Einnahme und die Probleme verstärkt wiederkehrten, habe ich die Pille endgültig abgesetzt. Unter diesen Umständen empfehle ich keinem die Einnahme, passt bitte alle auf, was ihr euch da antut und nehmt Herzrasen und -stolpern nicht einfach so hin!!
Kommentar von Sabine | 25.09.2009
Hallo.
Ich nehme die Petibelle schon seit fast 7 Jahren, hatte damit noch nie Probleme. Jetzt habe ich sie abgesetzt und wurde sofort schwanger. Aber sonst hat sie einen guten Schutz und ist easy zum einnehmen
Kommentar von Nadine86 | 01.09.2009
Hallo ihr Lieben.
Nehme nun seit bestimmt 3 Jahren Petibelle. Meine Krämpfe im Unterleib werden immer schlimmer und auch solche Kopfschmerzen hatte ich noch nie. Meist zieht sich das über 2 Wochen jeden Monat.
Also wer bitte nur ein paar Pickel bekommt, kann echt zufrieden sein.
Soll jetzt Cerazette nehmen.
Weiß noch nicht, was ich davon halte. Gibt so unterschiedliche Erfahrungen damit.
Wenn ihr Fragen zum Wechsel der Pille habt, stellt die in erster Linie eurem Frauenarzt und fragt sonst auch noch einen weiteren Frauenarzt. Die kennen sich nunmal am besten aus.
Lieben Gruß
Kommentar von Tony | 29.08.2009
Hi,
Also, meine Erfahrungen mit Petibelle waren nicht so gut. Ich hab ca. 4 Kilo zugenommen innerhalb eines Jahres. Aber das Hauptproblem waren die Stimmungsschwankungen! Hab die Pille also nach 1 Jahr wieder abgesetzt und bin jetzt wieder ein ausgeglichener Mensch mit meinem Ausgangsgewicht :)
Kommentar von Barbara | 08.07.2009
Ich nehme die Petibelle mittlerweile seit dreieinhabl Jahren und sie ist bis jetzt meine erste Pille. Soweit ist alles gut, mein Hautbild hat sich positiv verändert und meine Blutungen sind mittlerweile leicht und schmerzfrei.
Am Anfang hab ich ziemlich schnell auch ziemlich viel ohne Anstrengung abgenommen (15 Kilo, ohne Diät oder so), aber nach ca. zwei Jahren hab ich das und mehr wieder draufgepackt, was mir momentan ziemlich zu schaffen macht.
Außerdem hab ich mittlerweile nur noch ziemlich selten Lust, was aber auch erst nach über eineinhalb Jahren so wurde.
Deshalb suche ich jetzt nach einer anderen Pille, die vielleicht meine Lust auf Sex nicht so einschränkt (weil das in meiner Beziehung echt langsam problematisch wird...).
Also falls jemand was kennt, ich wäre für Tipps sehr dankbar.
Kommentar von Maren | 17.04.2009
ich habe mit 16jahren angefangen die petibelle zu nehmen.
habe innerhalb eines monats fast 15 kilo zugenommen. deswegen hab ich dann auch gewechselt!
Kommentar von Dimitra | 11.03.2009
Die Petibelle war meine erste Pille. Ich habe durch sie kaum zugenommen, waren höchstens 1 oder 2 Kilo, aber ich muss sie leider wieder absetzen, weil ich von ihr Magenschmerzen und etwas Durchfall habe. (Die Magenschmerzen sind ziemlich stark).

Im großen und ganzen war ich aber ziemlich zufrieden mit der Pille.

Ich werde jetzt bald zu der Yasminelle wechseln, die soll ja auch sehr gut sein.

Und ein kleiner Tipp: Nehmt die Pille am besten am Abend, bevor ihr normalerweise schlafen geht.. (von meinem Frauenarzt)...
Kommentar von Kim | 05.03.2009
hallo leute, also ich nehme die pille auch schon seit 3 jahren, muss allerdings noch nicht selber bezahlen da ich noch nicht 20 bin. Aber wenn euch die Petibelle zu teuer ist, könnt ihr auch die Yasmin nehmen. Das ist genau die gleiche Pille (Inhaltsstoffe, Nebenwirkungen etc.) nur unter anderem Namen. Also praktisch wie bei Aldi xD Markensachen unter anderem Namen!!
Kommentar von italia | 28.02.2009
Hey, ich wollte mal nachfragen also ich hab die valette genommen und ziemlich zu genommen und wollte jetzt zu einer anderen pille wechseln weiß aber nicht zu welcher. Ich brauch auf jedenfall eine die gegen wassereinlagerungen ist... Kann mir da vielleicht jemand weiter helfen?... Danke schonmal im voraus....
Kommentar von Julia | 26.02.2009
Bei mir ist es ähnlich wie bei allen anderen: Alles in allem vertrage ich die Petibelle ganz gut, seit ca 3 Jahren: Sie hat mir bei meinen Hautproblemen geholfen und Gewichstschwankungen o.ä. kamen nie vor. Meine Regel bereitet mir keine Schmerzen mehr und ist leichter & regelmäßiger.

Jedoch hab ich seit kurzem Stimmungsschwankungen und einen veränderten, verstärkten Ausfluss.
(Bin nicht schwanger!! ;-) )
Sollte ich mir Gedanken machen?
Kommentar von Wannie | 18.02.2009
aLsoo ich nehme die petibelle seit knapp einem jaahr und leide an starken schlafstörungen habe regelrechtes herzrasen jedoch ist das die einzige pille von der ich keine wassereinlagerungen bekommen ( hatte vorher schon viele andere ) jetzt weiß ich nich ob ich wechseln soll oder nicht
Kommentar von mia | 04.01.2009
hallo mädels, also ich weiß garnicht wie lange ich petibelle schon einnehme (etwa schon zehn jahre). ich bin so sehr damit zufrieden. nur noch sehr leichte blutung und fast überhaupt keine regelschmerzen mehr. gut, sie ist zwar schon relativ teuer, aber das ist mir das wirklich wert. kann sie nur jedem empfehlen
Kommentar von Dani | 25.12.2008
Ich hatte die Pille Petibelle auch über 2 Jahre genommen aber ich habe sie abgesetzt weil ich immer 1x im Jahr meine Periode nicht bekommen habe u ich damit nicht klar kam. Aber ansonsten war ich mit dieser zufrieden nur das sie halt viel kostet.
Kommentar von Sarah | 19.11.2008
p.s.: bevor ich die periode bekomme wird meine Brust etwas größer bzw. schwällt einwenig an. find das aber nicht weiter schlimm!!!eher besser ;-)
Kommentar von Sarah | 19.11.2008
Ich nehme die petibelle seit ca. 3-4 Jahren und vertrage sie ganz gut. Aber das Problem ist das ich irgendwie auch immer weniger lust auf sex habe! Und kurz vor der periode bekomme ich pickel! Ich bin am überlegen die pille zuwechseln!
Kommentar von Kathrin | 24.08.2008
Also ich hab die Petibelle schon seit 2 jahren, (u.a. arbeite ich auch beim Frauenarzt) und hab sie sehr sehr gut vertragen. Bis auf, dass ich zu viel Milchsäurebakterien auf einmal bekommen hab & weniger lust auf Sex hatte. Darum hat mir meine Chefin jetzt die Yasminelle gegeben, ich sollte doch die mal ausprobieren. (weil die genauso sei, nur mit weniger Ethinylestradiol). Ich kann die Petibelle(bzw yasmin, ist beides das gleiche) jedenfalls nur empfehlen!
Kommentar von Josephine | 19.08.2008
Nehme die Petibelle seit fast einem jahr udn muss sagen, das ich sie sehr gut vertrage.
Ich ´hatte schon immer einen regelmäßigen zyklus udn wenig regelschmerzen udn das ist auch so geblieben. daich noch nicht volljährig bin, muss ich sie ja nicht zahlen, aber ich habe freundinnen , die sagen, das sie einen reltaiv hohen preis hat.
bei mri sind auf jeden fall meine pickel auf dem rücken weniger geworden udn zugenommen habe ich kaum in den ersten wochen 1-2- kg also nicht wirklich viel.)
Kommentar von Ramona | 19.06.2008
Habe die petibelle genommen und bin sehr gut damit klar gekommen. Habe sie aufgrund des hohen Preises abgesetzt und bin umgestiegen (auf Lamuna 20). Werde aber wohl wieder zu petibelle wechseln, da ich zur Zeit mit meiner Pille sehr unzufrieden bin.
Petibelle kann auch auf jeden Fall empfehlen!
Kommentar von jule | 27.03.2008
Ich nehme die Pille Petibelle schon seit 5 Jahren und hab sie eigentlich sehr gut vertragen. Ich habe nicht zugenommen, weniger Hautunreinheiten gehabt, regelmäßige Blutungen mit erträglichen Schmerzen bekommen...allerdings habe ich in der letzten Zeit das subjektive Gefühl weniger Lust zu haben und Wassereinlagerungen zu bekommen.. und leichte Stimmungsschwankungen habe ich auch. Aber vielleicht ist das einfach der Preis den man für sichere Verhütung zahlen muss.
Übrigens billig ist die Pille nicht gerade (6 Plisterpackungen ca 60 Euro). Dafür ist sie zuverlässig und unkompliziert einzunehmen. Als ich die Pille ausversehen 2 mal vergessen hatte und es nicht gemerkt habe, rief ich dann entsetzt meine Frauenärztin an, die sagte, dass sei kein Problem. Also relativ unkomplizireter und guter schutz.