Ratgeber Pille Forum
  zalando.de - Schuhe und Fashion online


Newsletter

Möchtest Du bestens informiert werden und aktuelle Gutscheine erhalten? Melde Dich für unseren Newsletter an!

Als Dankeschön schicken wir Dir morgen direkt einen gratis Zykluskalender per eMail.


Pille Cerazette

Pille Cerazette

Die folgenden Informationen enthalten Auszüge aus dem öffentlichen Arzneimittel Informationssystem. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss am Ende der Beschreibung.

Was ist Cerazette und wofür wird es angewendet?

Cerazette wird zur Schwangerschaftsverhütung angewendet. Cerazette enthält eine geringe Menge eines weiblichen Sexualhormons, des Gestagens Desogestrel. Daher bezeichnet man Cerazette als reine Gestagen-Pille oder als Minipille. Im Gegensatz zur kombinierten Pille enthält eine reine Gestagen-Pille kein Östrogen neben dem Gestagen.

Die Wirkung der meisten reinen Gestagen-Pillen beruht vor allem darauf, dass die Samenzellen am Eindringen in die Gebärmutter gehindert werden. Sie verhindern jedoch nicht immer die Ausreifung einer Eizelle, was die eigentliche Wirkung der kombinierten Pillen ist.

Cerazette unterscheidet sich von anderen Minipillen darin, dass die Dosis in den meisten Fällen ausreicht, um die Ausreifung der Eizelle zu verhindern. Dadurch verfügt Cerazette über eine hohe empfängnisverhütende Wirksamkeit. Im Gegensatz zu den kombinierten Pillen kann Cerazette von Frauen angewendet werden, die keine Östrogene vertragen oder stillen. Ein Nachteil ist, dass es während der Einnahme von Cerazette zu unregelmäßigen Blutungen kommen kann. Die Regelblutung kann bei Ihnen auch ganz ausbleiben.

Hinweise zur Einnahme von Cerazette

Eine Blisterpackung Cerazette enthält 28 Tabletten. Auf der Oberseite der Blisterpackung sind zwischen den Tabletten Pfeile aufgedruckt. Wenn Sie die Blisterpackung umdrehen und sich die Rückseite anschauen sehen Sie, dass die Wochentage auf die Folie gedruckt sind. Jeder Tag entspricht einer Tablette.

Fangen Sie bei jeder neuen Blisterpackung Cerazette in der obersten Reihe mit der Einnahme an. Beginnen Sie die Einnahme nicht mit einer beliebigen Tablette. Wenn Sie zum Beispiel die Einnahme an einem Mittwoch beginnen, nehmen Sie die Tablette aus der obersten Reihe mit der (rückseitigen) Markierung Mi ein.

Nehmen Sie jeden Tag eine Tablette ein, bis die Blisterpackung aufgebraucht ist, immer in Richtung der Pfeile. Indem Sie die Rückseite der Blisterpackung betrachten können Sie leicht feststellen, ob Sie an einem bestimmten Tag Ihre Tablette bereits eingenommen haben. Nehmen Sie die Tabletten jeden Tag etwa zur gleichen Zeit ein. Schlucken Sie die Tablette als Ganzes mit etwas Wasser.

Auch wenn bei der Anwendung von Cerazette Blutungen auftreten, müssen Sie die Einnahme wie gewohnt fortsetzen. Wenn die Tabletten einer Blisterpackung aufgebraucht sind, müssen Sie am nächsten Tag eine neue Blisterpackung Cerazette anfangen – d. h. ohne Unterbrechung und Abwarten einer Blutung.

Sie können die Einnahme von Cerazette beenden wann Sie möchten. Von dem Tag an, an dem Sie die Einnahme von Cerazette beendet haben, sind Sie nicht länger vor einer Schwangerschaft geschützt.

Nebenwirkungen von Cerazette
Häufige Nebenwirkungen (bei mehr als 1 von 100 Anwenderinnen auftretend)
  • Veränderte Stimmungslage, vermindertes sexuelles Verlangen (Libido)
  • Kopfschmerzen
  • Übelkeit
  • Akne
  • Brustschmerzen, unregelmäßige oder keine Blutungen
  • Gewichtszunahme

Gelegentlich (bei mehr als 1 von 1000, aber nicht mehr als 1 von 100 Anwenderinnen auftretend)
  • Vaginale Infektion
  • Schwierigkeiten beim Tragen von Kontaktlinsen
  • Erbrechen
  • Haarausfall
  • Menstruationsschmerzen, Zysten des Eierstocks
  • Müdigkeit

Selten (bei weniger als 1 von 1000 Anwenderinnen auftretend)
  • Hautausschlag
  • Nesselsucht
  • Akut auftretende, juckende, schmerzhafte, blau-rote Hautknoten (Erythema nodosum)
Sonstige Angaben
Was Cerazette enthält
Der Wirkstoff ist: Desogestrel (75 Mikrogramm)
Die sonstigen Bestandteile sind: Hochdisperses Siliciumdioxid, alpha-Tocopherol (Ph.Eur.), Lactose-Monohydrat, Maisstärke, Povidon K 30, Stearinsäure, Hypromellose, Macrogol 400, Talkum, Titandioxid E 171.

Wie Cerazette aussieht und Inhalt der Packung
Eine Blisterpackung Cerazette enthält 28 weiße, runde Tabletten. Den Tabletten ist auf der einen Seite „KV“ über einer „2“ und auf der anderen Seite „ORGANON*“ eingeprägt. Jeder Umkarton enthält 1, 3 oder 6 Blisterpackungen, die einzeln in einem Beutel verpackt sind. Möglicherweise sind nicht alle Packungsgrößen erhältlich.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller
Pharmazeutischer Unternehmer:
Organon GmbH
85762 Oberschleißheim
Telefon: 089 31562-00
Telefax: 089 31562-218

Hersteller:
N.V. Organon
P. O. Box 20
5340 BH Oss
Niederlande

Organon (Ireland) Limited
Drynam Road
P. O. Box 2857
Swords, Co. Dublin
Irland

Haftungsausschluss

Die folgenden Informationen enthalten Auszüge aus dem öffentlichen Arzneimittel Informationssystem. Die Inhalte sind auf wesentliche Informationen reduziert, sollen einführend informieren und keine Empfehlung oder Bewerbung des Medikaments darstellen. Die vorliegenden Informationen können lückenhaft oder unvollständig sein. Auch ersetzen die se Informationen nicht eine fachliche Beratung durch einen Arzt und/oder Apotheker oder das Lesen des orginalen Beipackzettels des Arzneimittels. Ratgeber-Pille haftet nicht für Vollständigkeit und Richtigkeit der Hinweise zu dem Produkt. Zu Risiken und Nebenwirkungen des Arzneimittels lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bitte schildern Sie uns Ihre Erfahrungen mit Cerazette!

Kommentar von Nini | 04.07.2012

Hallo...
neheme die Cerazette mitlerweile über Jahre, habe bei mir keine wirklichen Nebenwirkungen festgestellt außer die Gewichtszunahme. Meine Tage habe ich eigentlich garnicht mehr...wenn dann mal gaaaanz leichte Blutungen so einmal im halben bis dreiviertel Jahr für 3 Tage oder so.

Habe mir viele Kommentare von Euch hier durchgelesen und frage mich, wenn Ihr so dolle schmerzen habt, viel zunehmt, stärkere Blutungen habt wie vor einnahme dieser Pille, keine Lust mehr auf Sex habt...warum geht Ihr damit nicht sofort zu Eurem FA? Wenn dieser nichts weiter dagegen unternimmt, dann würde ich mich fragen ob dieser wirklich noch der Arzt meines Vertrauens ist?!?! Holt Euch von einem anderen Arzt eine Meinung ein und Ihr seit auf der sicheren Seite.

Kommentar von tinka | 03.07.2012

Hallo
Ich nehm die Cerazette nun seit etwa 8 Monaten und habe seither so ziemlich keine Lust mehr auf Sex und bin irgendwie auch sonst stimmungsmässig ziemlich gedämpft. Als wär ich die ganze Zeit traurig wegen irgendwas. Langsam hab ich zudem das Gefühl, dass sie die Ursache ist für meine verstärkte Migräne in letzter Zeit. Alle andern Pillenversuche waren nix. Dauerkopfschmerzen und auch totaler Libidoverlust. Mit Cerazette hab ich immerhin fast nie mehr Blutungen und damit auch keine Krämpfe mehr. Langsam wird das mit der verschwundenen Libido aber zur Belastung für die Beziehung... da werd ich mich wohl WIEDER auf die Suche machen nach einer Alternative. Jemand einen Tipp für mich?

Kommentar von Steffi | 02.07.2012

@Sommermädchen

wie lange hattest du denn anfangs zu kämpfen mit den Blutungen? Ich bin ja immernoch guter Hoffnung, aber leider seit bereits 10 Tage diese dummen Blutungen :-(

Kommentar von Sommermädchen | 30.06.2012

Ich nehme die Cerazette seit zwei Jahren und kann nur sagen, dass sich die Geduld mit den unregelmäßigen Blutungen auszahlt. Aufgrund von Brustkrebsaufkommen in der Familie hat mir meine FA die Gestagen-Pille verschrieben und ich bin sehr zufrieden. Habe mittlerweile nur noch alle acht Wochen ca drei Tage lang leichte Blutungen und sonst keinerlei Nebenwirkungen.

Kommentar von Steffi | 27.06.2012

Hallo

ich nehme die Cerazette seit 19 Tagen. Habe diese aufgrund früherer Thrombose bekommen, da ich die "normalen" Pillen nicht nehmen darf. Ansich ist alles ok, nur ich habe seit 3-4 Tagen ungefähr leichte Blutungen bzw. Schmierblutungen mit leichten Unterleibsschmerzen. Ich weiss nicht ob es daran liegt das sich das alles noch eingewöhnen muss. Ich habe schon viele Horrorgeschichten gelesen das einige Wochen- und Monatelang Blutungen durchweg hatten. Ich warte jetzt einfach noch 2-3 Wochen, wenn sich nichts ändert geh ich zum FA. Denn Dauerblutungen sind mehr als nur eine Belastung :/

LG

Kommentar von Anne | 23.06.2012

Ich nehme die Cerazette jetzt seit fast 2 Monaten und frage mich, ob die Regelblutung denn auch mal aufhört, wie es mir meine Frauenärztin erklärt hat. Die ersten 3 Wochen waren gut, meine Periode war normal (hab am 1. Tag von ihr die 1. Pille genommen), dann habe ich vor ca. 4 Wochen meine Tage bekommen und habe sie auch jetzt noch. Nicht stark, nur Zwischenblutungen, aber langsam bin ich wirklich ge- und entnervt. Habe zwar gelesen, dass das vorkommen kann, weil der Körper sich erst auf die Pille einstellen muss (ich habe auch zuvor noch nie die Pille genommen), aber ich fühle mich schon sehr eingeschränkt. Vor allem meinen Freund weise ich seit 4 Wochen eigentlich ständig ab, weil ich keinen Sex während meiner Periode möchte. Hält es jetzt noch länger an, werde ich wohl meine Frauenärztin noch mal aufsuchen ... Da ich Raucherin bin, habe ich aber auch weniger Verhütungsalternativen. Ich bin an sich mit der Einnahmemethode sehr zufrieden, finde sie schön unkompliziert und vergessen hab ich die Cerazette in den 2 Monaten auch noch kein einziges Mal. Aber eine Regel, die sich über Monate zieht, nervt auf Dauer wirklich. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht bzw. kann mir sagen, ob es sich lohnt "durchzuhalten"?

Kommentar von Jasmin | 19.06.2012

Hallo,
ich nehme die Cerazette auch seit 2 Monaten, allerdings habe ich sie Sonntag vergessen und (wie im Beibackzettel beschreiben) nachgenommen, lange über die 12 Stunden hinaus.

Frage: Ich habe die Packung erst angefangen (4. Tag) - Wie sicher ist jetzt mein Schutz?

Kommentar von Viki | 29.05.2012

Hallo,
also ich bin mittlerweile 20 1/2 jahre alt und muss ehrlich sagen ich weis nicht ganz wann genau ich mit Pille nehmen angefangen habe ich denke so ca mit 15 also nehme ich die Cerazette jetzt schon seit ca 5 1/2 Jahren. Damals hat es mir meine FA empfohlen da ich eine chronische Herzerkrankung habe und die Minipille nicht so gefährlich für mich ist. Ausserdem habe ich tierische Schmerzen wenn ich meine Tage bekomme. Nun ist es so ich nehme sie seitdem kopmlett DURCHGÄNGIG und habe mir ehrlich gesagt nie wirklich grosse gedanken drüber gemacht ob sie mir schaden könnte oder sonstiges. Ich habe immer mal zwischenblutungen gehabt aber nur kurz leider immer noch mit tierischen schmerzen, meist wenn ich sie mal in Tag vergessen habe oder auch mal zwischendurch aber eigentlich hab ich nicht mehr wirklich meine Tage. heisst ich muss mein Leben nicht danach richten was ich eigentlich auch nicht missen will. Jetzt ist nur die sache wo ich das alles hier lese und ich habe heute nagefangen mich zu informieren weil ich jetzt seit fast zwei jahren einen festen Freund habe und sich langsam so ein Kinderwunsch in mein Leben drängt. So wie gesagt wenn ich das hier alles lese mache ich mir auch ein wenig gedanken ich habe es vorher nie für voll genommen dachte es liegt am Alter aber ich hab auf jedendfall zugenommen und so ein komische Bauchform sieht aus als wäre ich ständig im dritten monat schwanger, meine Brüste sind auch grösser geworden ( was ich pers. jetzt nicht schlecht finde^^) Jetzt ist natürlich die Frage wenn ich die einfach so absetzte (natürlich rede ich da mit meinem Freund auch noch drüber) was passiert dann? bekomme ich dann weider elendig lange tage mit riesen schmerzen? nehme ich wirklich wieder etwas ab? kann ich überhaupt schwanger werden? weil die sache ist die ich war nie ein Kind von traurigkeit bevor ich mein Freund kennengelernt habe sex hat ich viel...wurde nie schwanger --- bevor ich die pille genommen habe hatte ich auch lange zeit einen freund mit dem ich regelmäsig geschlafen habe ungeschützt und bin auch nicht schwanger geworden ( was natürloch gut ist man ich war erst 14) nur gedanken mache ich mir da schon. meine FA sagt ich soll abwarten bis es an der zeit ist das ich wirklich versuche ein kind zu bekommen aber der gedanke nervt schon! naja sonst hab ich eigentlich keine probleme mit der Cerazette passiert ist noch nie was auch wenn ich sie mal vergessen habe und schlechte hau habe ich eigentlich auch nicht bekommen. gut Stimmungschwankungen weis ich nicht könnt ah bissl an meinem charackter liegen ^^. nun ist auch die Frage im mom habe ich mit meinem Freiund eh so gut wie nie sex und ich weis nicht kann ich die cerazette nicht einfach zwischendurch abstezten, er ist eh nur we da und würde es nicht reichen wenn ich sie nur an den drei tagen in der woche nehme? weil sie schützt ja eigentlich ab dem ersten Tag und ich denke da ich sie so viele Jahre genomen habe hat sich ja ein gewisser Hormonhaushalt bei mir eh angesezt? so cih weis ist alles bissl durcheinander sry..aber viielleicht könnt ihr mir paar Kommetarre dazu geben ^^ Alles Gute die ich

Kommentar von Brinchen | 23.05.2012

Hallo Ihr Lieben!

ich nehme die Cerazette jetzt seit 2 1/2 Monaten! Bis jetzt bin ich sehe zufrieden - hatte seit dem auch weder meine Tage oder Schmierblutung!
Ob meine schlechte Haut die ich gerade habe von der Pille kommt weiß ich nicht! In Moment ist sie besonders schlimm - kann aber auch daran liegen das ich letzte Woche bei der Kosmetikerin zur Gesichtsbehandlung war?!
Übelkeit habe ich seit dem ich die Pille öfters mal! Kommt ganz plötzlich und ohne Grund! Ob es aber wirklich an der Pille liegt? Vielleicht liegt es auch an meinem Gallenstein?

Viele liebe Grüße :-)

Kommentar von Ann-Kathrin G. | 13.05.2012

Hallo ich nehme die cerazette jetz seit einem Monat hatte meine Periode nach 27tagen bekommen aber sehr schwach dann war sie wieder weg un 2tage später hatte ich sie wieder aber stärker un nur 2tage.muss aber dazu sagen hatte sie an einem tag vergessen zu nehmen vielleicht lag es daran es sie wieder kamen aber sonst habe ich bis jetz keine nebenwirkungen

Kommentar von Leisa | 09.05.2012

Hallo ihr Lieben,

also ich habe die Cerazette über 2 Jahre genommen und hatte folgendes Problem:
Ich konnte nicht schwanger werden, da sich die Eierstöcke verkrümmt haben. Ich musste über zwei Jahre jeden zweiten Tag zum FA und mir Blutabnehmen lassen und sämtliche Tests über mich ergehen lassen. Nach über zwei Jahren wurde ich dann endlich schwanger

Kommentar von Simone | 28.04.2012

Hallo zusammen,
ich nehme die Cerazette nun seit 3 Monaten. Ich habe sie nicht zur Verhütung bekommen, sondern weil ich wegen eines zu hohen Gelbkörperhormon-Spiegels massive Probleme während meiner Periode hatte (10 Tage schlimmste Blutungen, so dass ich nachts 2x den Wecker stellen musste, um den Tampon zu wechseln, Kreislaufprobleme bis hin zur Ohnmacht, fürchterliche Krämpfe, etc...). Teilweise konnte ich nicht zur Arbeit gehen, kein Sport, kein Ausgehen. Kurzum: 1/3 des Monats war kein "normales" Leben möglich.
In den ersten beiden Monaten hatte ich statt meiner Horror-Periode nur ca. 3 Tage lang leichte Schmierblutungen, diesen Monat gar nichts mehr.
Ich war wegen möglichen Nebenwirkungen sehr beunruhigt, habe aber nur unreine Haut bekommen. Das habe ich aber ganz gut im Griff, seit ich (mit 35!) das Clearasil meines Sohnes mitbenutze...
In Summe kann ich sagen, dass ich die paar Pickel gerne in Kauf nehme, weil sich meine Lebensqualität enorm verbessert hat.
Sicher reagiert jede Frau anders, ich persönlich bin aber voll zufreiden.

Kommentar von Marie | 24.04.2012

Hallo
Ich hätte gern eine frage,
ich nehme Cerazette jetzt seit zirka 5 Monaten und mein Freund und ich haben auch ein Kondom benutzt nur ist es gerissen und ich vermute jetzt das ich schwanger bin.. könnt ihr mir vielleicht helfen?

Kommentar von Heidi | 23.04.2012

Ich nehme Cerazette jetzt seit knapp über 3 Monaten, seitdem hatte ich 2mal leichte Blutungen, 5-6 Tage lang... vorher hatte ich starke Schmerzen während der Blutung, jetzt überhaupt nicht mehr... ich bin total zufrieden und muss mich endlich nicht mehr tagelang zu Hause verkriechen, wenn es monatlich soweit ist...

Kommentar von Nicole | 23.04.2012

Hallo

Ich nehme die Cerazette jetzt seit 4 Monaten... In den 4 Monaten war ich 7 Tagen blutungsfrei.. Ich wei? nicht mehr was ich machen soll... Da ich schon vorher an Depressionen gelitten habe und diese wieder häufig auftreten, bin ich mir nicht sicher ob ich die pille lieber absetzen soll... ich leide auch an Übelkeit, Haarausfall usw... ich habe drei Kinder, und durch den großen Blutverlust fühle ich mich auch sehr matt und niedergeschlagen... hab zu nicht mhr lust, aber das geht ja so nicht... ich weiß nicht so richtig was ich machen soll... mein FA sagte es wird schon besser... aber so starke blutungen hatte ich nicht mal in meiner normalen Periode... Was würdet ihr tun...

liebe grüße Nicole

Kommentar von Manu | 13.04.2012

So, nun hab ich mit meinem gyn gesprochen...ich soll die cerazette absetzen,und wenn ich erst 1woche blutungsfrei bin,wieder beginnen....bin gespannt

Kommentar von Manu | 13.04.2012

ich musste mir am dienstag die mirena entfernen lassen,da ich darunter ständig zwischenblutungen und schmerzen beim geschlechtsverkehr hatte.nun nehme ich seit3!tagen die cerazette und hab das gefühl,es bringt mich um....das blut läuft fast die beine runter,ich weiss nicht,ob das eine anpassungsphase ist,und man es so "hinnehmen"soll...eigentlich wollte ich verhüten,aber wozu...wenn man ständig blutet und sich fühlt,wie ausgek...

Kommentar von Lena | 12.04.2012

Hey, ich habe die cerazette ab heute angefangen, weil ich wollte das verhütungsstäbchen haben und mein FA sagte ich soll diese minipillen nehmen 3 monate lang, um zu sehen ob ich sie vertrage weil es die selbe wirkung hat wie das verhütungsstäbchen... Bin mal gespannt

Kommentar von Tanja | 11.04.2012

Hallo !

Ich neheme die Pille Cerazette seit 12 Tagen habe starke Brustschmerzen hab 3 kilo zugenommen und mäsig bist starke Unterleibsschmerzen möchte wissen ob das nur am anfang so ist wegen der unstellung? Habe vorher Jahre lang die Lamuna20 genommen habe sie super gut vertragen, da ich aber das alter schon habe und raucherin bin meinte meine FÄ. ich sollte Cerazette nehmen. ich werde die Packung zuende nehmen und wenn das nicht aufhört mit dem zunemmen oder den schmerzen in der Brust setze ich die Pille lieber wieder ab man weiss ja nie was dann noch alles kommt :-( !!!

Kommentar von Sandra | 07.04.2012

In der ersten Zeit hatte ich erst schwache, dann immer stärker werdende Zwischenblutungen, die dann anhielten, zudem ein stechender Schmerz in der Brust. Mein FA riet mir, die Pille eine Woche abzusetzen. Die Zwischenblutungen hörten nach sieben Tagen auch wirklich auf, aber dafür nahm ich enorm zu, vor allem an den Brüsten, die auch stark schmerzten. Ich hatte starke Stimmungsschwankungen und auch deutlich vernehmbaren Libidoverlust. Meine Periode blieb nicht aus, im Gegenteil,sie dauerte drei Tage länger als üblich. Ich habe Cerazette jetzt abgesetzt und brauche dringend eine neue Pille, denn bei meinem Sport darf ich absolut nicht zunehmen.
Aber dies vertritt jetzt natürlich nur meine Erfahrungen, ich habe auch von anderen gehört, dass sie diese diese Pille gut vertragen.

Kommentar von SANDRA | 01.04.2012

HALLO; HABE DIE CERAZETTE BIS VOR VIER WOCHEN 15 NONATE LANG EINGENOMMEN: LEIDER HABE ICH VERSÄUMT EIN NEUES REZEPT ZU HOLEN: HATTE WÄHRENE DER GANZEN EINNAHMEZEIT NICHT EINMAL MEINE PERIODE: NUN AUCH NICHT: KANN ES SEIN; DASS ICH WIEDER SCHWANGER BIN?Lg

Kommentar von Kerstin | 31.03.2012

Hallo.
Also mit Cerazette hab ich nur schlechte Erfahrungen gemacht. Ich hatte vorher YAZ und musste diese absetzten, und bekamm Cerazette verschreiebn. Am Anfang war alles wie immer, aber als ich mit dem ersten Streifen fertig war nahm ich 7 kg zu und bekam die Regelblutung. Das Problem war das diese nicht mehr aufhörte. (hab sie immer noch - Pille vor 1 Woche abgesetzt)
Mit der vorherigen Pille hatte ich immer 50 kg und seit Cerazette zwischen 55 und 60 kg.
Also wie vorher schon gesagt habe ich sie abgesetzt. Meine FA meinte es würde jetzt 2 Wochen dauern bis alles wieder normal ist.. ich hoffe es..

Ist es sonst noch jemanden so ergangen??

Kommentar von Johanna | 29.03.2012

Hallo,
ich habe die Pille jetzt ca. 1 Jahr lang eingenommen und die ersten Monate hatte ich keine Probleme damit. Leider kam es nun in den letzten 3 Monaten zu lang anhaltender Menustration (ca. 14 Tage) und dauerhafter Schmierblutung, zusätzlich habe ich noch starke Menustrationsbeschwerden wie Kopfweh und Schmerzen im Unterleib. Ich setze Cerazette jetzt ab und versuch´s mit einer kombinierten Pille .

liebe grüße

Kommentar von Doris | 27.03.2012

@JULIA:
Ich denke, das ist normal. Habe auch manchmal so ein "Grummeln" im Unterleib, auch die Blutung nach dem Verkehr - das haben hier auch schon andere beschrieben. Wenn du dir unsicher bist, dann gehe sicherheitshalber zum Frauenarzt.

Liebe Grüße und alles Gute weiterhin!

Kommentar von Alice | 27.03.2012

Hallo Zusammen,
ich habe die Cerazette über 7 Jahre eingenommen und war damit immer sehr zufrieden und hatte keinerlei Nebenwirkungen.Das die Periode bei mir ganz ausgeblieben ist fand ich nur positiv weil ich früher immer sehr extrem mit PMS zu kämpfen hatte.Vor ein paar Wochen hab ich sie wegen Kinderwunsch abgesetzt, würde sie aber nach einer SS auch jederzeiut wieder nehmen.

Lg

Kommentar von Julia | 25.03.2012

hallo, ich habe mal eine kurze frage,
ich nehme cerazette schon relativ lange,fast ein jahr, bisher habe ich sie nicht als Verhütungsmittel gebraucht. Allerdings habe ich nun wieder einen freund und ich habe vor ca. einer woche leichte Blutungen bekommen, obwohl ich eigentlich keine blutungen bzw. zwischeblutungen mehr bekommen habe und nun hatte ich mit ihm vor vier tagen verkehr und habe nun etwas Angst schwanger zu sein, weil ich einmal die blutungen hatte und zum anderen ein Ziehen im Unterleib spüre..über Hilfe würde ich mich sehr freuen.
LG JULIA

Kommentar von Sandra | 23.03.2012

Ich habe die Pille seit 9 Monaten durchgenommen, war eigentlich immer zufrieden damit. Jetzt warte ich auf meine Regel und sie kommt nicht... naja, abwarten. Müde bin ich auch ständig. Mal sehen, was der FA sagt.
Ich habe mir die Pille in Holland in der Apotheke geholt (mit deutschem Rezept), viel günstiger!!!!!!

Kommentar von Gabi | 16.03.2012

Hallöchen!

Also ich kann bisher nur Positives berichten. Nehme jetzt die zweite Packung Cerazette und habe statt stark schmerzenden Regelblutungen drei Tage eine leichte schmerzfreie Schmierblutung gehabt. Bin sehr zufrieden - mein Leben richtet sich nicht mehr nach Eisprung und Regelschmerzen!

Kommentar von Lisa | 13.03.2012

Hallo zusammen!
Habe jetzt seit kurzer Zeit die cerazette und warte eigentlich nur noch auf Nebenwirkung Nummer 7. Hatte vorher eine super Pille namens yaz und war Top zufrieden. Aber da ich seit 6 Jahren (bin erst 18) Probleme mit zysten habe bekam ich die yaz. Nahm sie 4 Jahre habe aber das Problem dass meine gebärmutter verdreht und geknickt ist und sich mit blut füllt. Kommentar von dem fa im Krankenhaus: Fußball Größe. Nach Ausschabung bekam ich die Pille und habe von Anfang an brutale blutungen sehr starke schmerzen dauerhafter Schwindel und teilweise während der Arbeit Ohnmachtsanfälle, vollzeitkraft in einem Hotel. Viel Stress bringt mich fast um falle einfach um hab brutale schmerzen und blute ohne ende. Ich kann nicht mehr und will nicht mehr! Es hilft nichts mehr gegen schmerzen! Es wird immer schlimmer und mein bauch schwillt immer weiter an und wird hart. Hab keine Lust mehr! :-( bitte helft mir! Liebe grüße lisa

Kommentar von Regina | 09.03.2012

Hallo, nehme die cerazette seit drei wochen, hatte in den ersten tagen leichte Schmierblutungen, aber kurz danach wurden die Blutungen immer stärker die bis jetzt anhalten.
Fühle mich ziemlich müde und kaputt durch den hohen Blutverlust.Ich nehme jetzt zusätzlich ein Eisenpräparat.
Hoffe das es sich alles schnell normalisiert, denn eigentlich hat mein FA mir die Cerazette verschrieben damit ich die Tage gar nicht mehr bekomme.
Eine Packung will ich auf jeden Fall noch ausprobieren.Die Hoffnung stirbt zuletzt:)