Ratgeber Pille Forum
  zalando.de - Schuhe und Fashion online


Newsletter

Möchtest Du bestens informiert werden und aktuelle Gutscheine erhalten? Melde Dich für unseren Newsletter an!

Als Dankeschön schicken wir Dir morgen direkt einen gratis Zykluskalender per eMail.


Pille Cerazette

Pille Cerazette

Die folgenden Informationen enthalten Auszüge aus dem öffentlichen Arzneimittel Informationssystem. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss am Ende der Beschreibung.

Was ist Cerazette und wofür wird es angewendet?

Cerazette wird zur Schwangerschaftsverhütung angewendet. Cerazette enthält eine geringe Menge eines weiblichen Sexualhormons, des Gestagens Desogestrel. Daher bezeichnet man Cerazette als reine Gestagen-Pille oder als Minipille. Im Gegensatz zur kombinierten Pille enthält eine reine Gestagen-Pille kein Östrogen neben dem Gestagen.

Die Wirkung der meisten reinen Gestagen-Pillen beruht vor allem darauf, dass die Samenzellen am Eindringen in die Gebärmutter gehindert werden. Sie verhindern jedoch nicht immer die Ausreifung einer Eizelle, was die eigentliche Wirkung der kombinierten Pillen ist.

Cerazette unterscheidet sich von anderen Minipillen darin, dass die Dosis in den meisten Fällen ausreicht, um die Ausreifung der Eizelle zu verhindern. Dadurch verfügt Cerazette über eine hohe empfängnisverhütende Wirksamkeit. Im Gegensatz zu den kombinierten Pillen kann Cerazette von Frauen angewendet werden, die keine Östrogene vertragen oder stillen. Ein Nachteil ist, dass es während der Einnahme von Cerazette zu unregelmäßigen Blutungen kommen kann. Die Regelblutung kann bei Ihnen auch ganz ausbleiben.

Hinweise zur Einnahme von Cerazette

Eine Blisterpackung Cerazette enthält 28 Tabletten. Auf der Oberseite der Blisterpackung sind zwischen den Tabletten Pfeile aufgedruckt. Wenn Sie die Blisterpackung umdrehen und sich die Rückseite anschauen sehen Sie, dass die Wochentage auf die Folie gedruckt sind. Jeder Tag entspricht einer Tablette.

Fangen Sie bei jeder neuen Blisterpackung Cerazette in der obersten Reihe mit der Einnahme an. Beginnen Sie die Einnahme nicht mit einer beliebigen Tablette. Wenn Sie zum Beispiel die Einnahme an einem Mittwoch beginnen, nehmen Sie die Tablette aus der obersten Reihe mit der (rückseitigen) Markierung Mi ein.

Nehmen Sie jeden Tag eine Tablette ein, bis die Blisterpackung aufgebraucht ist, immer in Richtung der Pfeile. Indem Sie die Rückseite der Blisterpackung betrachten können Sie leicht feststellen, ob Sie an einem bestimmten Tag Ihre Tablette bereits eingenommen haben. Nehmen Sie die Tabletten jeden Tag etwa zur gleichen Zeit ein. Schlucken Sie die Tablette als Ganzes mit etwas Wasser.

Auch wenn bei der Anwendung von Cerazette Blutungen auftreten, müssen Sie die Einnahme wie gewohnt fortsetzen. Wenn die Tabletten einer Blisterpackung aufgebraucht sind, müssen Sie am nächsten Tag eine neue Blisterpackung Cerazette anfangen – d. h. ohne Unterbrechung und Abwarten einer Blutung.

Sie können die Einnahme von Cerazette beenden wann Sie möchten. Von dem Tag an, an dem Sie die Einnahme von Cerazette beendet haben, sind Sie nicht länger vor einer Schwangerschaft geschützt.

Nebenwirkungen von Cerazette
Häufige Nebenwirkungen (bei mehr als 1 von 100 Anwenderinnen auftretend)
  • Veränderte Stimmungslage, vermindertes sexuelles Verlangen (Libido)
  • Kopfschmerzen
  • Übelkeit
  • Akne
  • Brustschmerzen, unregelmäßige oder keine Blutungen
  • Gewichtszunahme

Gelegentlich (bei mehr als 1 von 1000, aber nicht mehr als 1 von 100 Anwenderinnen auftretend)
  • Vaginale Infektion
  • Schwierigkeiten beim Tragen von Kontaktlinsen
  • Erbrechen
  • Haarausfall
  • Menstruationsschmerzen, Zysten des Eierstocks
  • Müdigkeit

Selten (bei weniger als 1 von 1000 Anwenderinnen auftretend)
  • Hautausschlag
  • Nesselsucht
  • Akut auftretende, juckende, schmerzhafte, blau-rote Hautknoten (Erythema nodosum)
Sonstige Angaben
Was Cerazette enthält
Der Wirkstoff ist: Desogestrel (75 Mikrogramm)
Die sonstigen Bestandteile sind: Hochdisperses Siliciumdioxid, alpha-Tocopherol (Ph.Eur.), Lactose-Monohydrat, Maisstärke, Povidon K 30, Stearinsäure, Hypromellose, Macrogol 400, Talkum, Titandioxid E 171.

Wie Cerazette aussieht und Inhalt der Packung
Eine Blisterpackung Cerazette enthält 28 weiße, runde Tabletten. Den Tabletten ist auf der einen Seite „KV“ über einer „2“ und auf der anderen Seite „ORGANON*“ eingeprägt. Jeder Umkarton enthält 1, 3 oder 6 Blisterpackungen, die einzeln in einem Beutel verpackt sind. Möglicherweise sind nicht alle Packungsgrößen erhältlich.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller
Pharmazeutischer Unternehmer:
Organon GmbH
85762 Oberschleißheim
Telefon: 089 31562-00
Telefax: 089 31562-218

Hersteller:
N.V. Organon
P. O. Box 20
5340 BH Oss
Niederlande

Organon (Ireland) Limited
Drynam Road
P. O. Box 2857
Swords, Co. Dublin
Irland

Haftungsausschluss

Die folgenden Informationen enthalten Auszüge aus dem öffentlichen Arzneimittel Informationssystem. Die Inhalte sind auf wesentliche Informationen reduziert, sollen einführend informieren und keine Empfehlung oder Bewerbung des Medikaments darstellen. Die vorliegenden Informationen können lückenhaft oder unvollständig sein. Auch ersetzen die se Informationen nicht eine fachliche Beratung durch einen Arzt und/oder Apotheker oder das Lesen des orginalen Beipackzettels des Arzneimittels. Ratgeber-Pille haftet nicht für Vollständigkeit und Richtigkeit der Hinweise zu dem Produkt. Zu Risiken und Nebenwirkungen des Arzneimittels lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bitte schildern Sie uns Ihre Erfahrungen mit Cerazette!

Kommentar von Kathy | 30.04.2013

Hallo,auch ich nehme ungefähr seit 2 Jahren die Cerazette und bin sehr zufrieden damit.Davor hatte ich Monostep und Aida.Die Cerazette hat dabei geholfen,dass ich keine Migräne Anfälle mehr habe.Als ich die anderen Pillen noch genommen habe,hatte ich sehr oft Migräne Anfälle.(Manchmal 3 Stück im Monat.)Also ich kann sie nur empfehlen.Nebenwirkungen habe ich bis jetzt noch keine festgestellt.

Kommentar von blacklion88 | 17.04.2013

Hallo. Nehme die Cerazette seit der Geburt meines ersten Kindes,das ist nun acht Jahre her. Zwischendrin hab ich mal unterbrochen um mein zweites Kind zu bekommen,hat auch sofort geklappt,war sofort schwanger. Seit der Geburt nehme ich sie wieder,das ist jetzt zwei Jahre her. Meine Regelblutung hatte ich in all der Zeit nicht, mein Gewicht liegt bei 48Kilo bei einer Körpergrösse von 164cm. Kann mich absolut nicht beschweren! Gut,Pickel habe ich seit ein paar Monaten, schiebe das aber auf den Stress,da ich wieder 40Stunden die Woche arbeiten gehe. Hatte damit die Jahre davor keinerlei Probleme.
Scheinbar verträgt das jeder anders.

Kommentar von nicki | 23.03.2013

Meine Erfahrung ist 2 seitig. Die nicht gute Seite ist,ich nehme die Cerazette seit 3 Monaten mein Problem ist das ich Haarausfall hab,Kopfschmerzen,Stimmungsschwankung und ich 8 kg zugenommen hab aber hauptsächlich am Bauch. Habe schon 3 Kinder und einen Bauch gehabt aber das ich noch mal 9 cm am Umfang zunehme das kann nicht sein.Ich mache seit Jahren Sport und Esse sehr Gesund. Bin damit sehr unzufriedend und hab die Pille abgesetzt. Die 2 gute Seite ist das die Blutungen und die starken Schmerzen nach gelassen haben und bin damit auch sehr zufrieden. Die Cerazette würde ich auch nie wieder nehmen und werde mir eine andere Pille holen.

Kommentar von Bine | 19.03.2013

Hallo

Also ich hatte vorher das Implantatstäbchen für 6 Jahre und hab dann seit ca. 2005 Cerazette genommen. Ich hatte noch nie Probleme mit Blutungen, Schmerzen oder Lustminderung. Ausser dass meine Migräneattacken besser wurden- konnte ich kaum Veränderungen vesstellen. Mein Gewicht ist nur minimal angestiegen- allerdings hatte ich bei meiner ersten Pille (Mercilon) wesentlich mehr Gewichtszunahme.
Bezüglich ungeschütztem Sex, kann ich nur sagen, ich bin in einer fixen Partnerschaft und ich habe seit 2005 ungeschützten Verkehr und bin nie Schwanger gwesen auch nicht bei Brech- Durchfällen. Ich schwör auf Cerazette- die Beste Verhütung für mich- hab allerdings jetzt abgesetzt- weil ich schwanger werden will- mal schauen wie lang es dauert. Danach werd ich sicher wieder Cerazette nehmen.

lg. Bine

Kommentar von B4rbi3 | 13.03.2013

Ich hab die Cerazette jetz ca. 1 jahr genommen und war eigendlich immer recht zufrieden. Da ich vorher. ca 10 Monate an derbsten! Kopfschmerzen immer während der Pillenpause meiner alten Pille, welche ich ca 6 jahre genommen hatte, gelitten hab (mit mir war wirklich 6 Tage nix anzufangen), war ich einfach nur froh! Seit der ersten Einnahme keine Kopfschmerzen mehr. Perfekt. Allerdings habe ich satte 15 kilo zugenomm. Am anfang fands ich es noch ok als ausgleich für keine Kopfschmerzen mehr.. aber da mein Gewicht jetz konstant bleibt obwohl ich meine essgewohnheiten vverbessert habe und viel Sport mache neuerdings ist es nicht mehr akzeptabel für mich. Schmierblutungen hatte ich nur 2 oder 3 mal und dann auch nur 3-4 Tage. Stimmungsschwankungen hatte ich auch ab und an habe die aber erst im nachhinein mit der einnahme der Pille in zusammenhang gebracht. War also nicht so schlimm. Trotzdem hab eich sie jetz komplett abgesetzt und werde erstma darauf hin arbeiten die 15 kilo wieder runterzubekommen....

Kommentar von Melissa | 11.03.2013

Also ich nehme die Pille jetzt schon 4 Jahre.. Ich kann mich nicht beklagen. Alles ist so wie sonst und ich hoffe das bleibt auch so.
Dennoch habe ich eine Frage.. Habe mit meinem Freund nun angefangen ohne kondom Geschlechtsverkehr zu führen.. Nur irgendwie hab ich immer das doofe Gefühl, ich wäre Schwanger obwohl ich eigentlich gar keine Anzeichen bemerke. Da ich meine Blutungen ja schon 4 jahren nicht mehr habe, kann ich ja auch nicht sofort wissen ob ich schwanger bin oder nicht.. Und beim Arzt war ich auch schon (bzw. beim normalen arzt mit ultraschall) und der meinte es wäre alles ok, genau vor 4 wochen. Trotzdem bekomme ich das Gefühl nicht los normal Sex haben zu können ohne immer dabei zu denken ich könnte Schwanger werden..
Was kann man da tun?

Kommentar von Elfie | 11.03.2013

Hallo zusammen !
Ich nehme die Cerazette seit 2001, da ich da wegen Endometriose operiert wurde und meine Frauenärztin meinte, es wäre die beste Möglichkeit weitere Endometriose zu verhindern. Hat bis jetzt auch wunderbar geklappt.
Kurze Unterbrechung der Einnahme gab es nur 2007/2008 weil ich schwanger werden wollte, was nach Absetzen der
Cerazette auch sofort geklappt hat.
Nach der Schwangerschaft habe ich mit der Einnahme wieder angefangen und alles ist so super wie zuvor:

Keine Stimmungsschwankungen, Lust ist da :O), absolut keine Blutungen (auch keine Schmier), Gewichtszunahme minimal (lag vielleicht aber gar nicht an der Pille, sondern am vielen Essen).

Für mich das Beste, was meine Frauenärztin mir verschreiben konnte und absolut zu empfehlen.

Kommentar von katrin | 03.03.2013

@gabi: Ich hab' die Cerazette jetzt seit 4 Jahren genommen und muss auch schon seit Jahren Medikamente für die Schilddrüse nehmen, da gab's eigentlich nie irgendwelche Probleme.
Gewichtszunahme durch die Pille konnte ich bei mir nicht feststellen; vor 2-3 Jahren hatte ich zwar mal n paar Kilos zugenommen, aber das kam nur wegen nem neuen Job und weil sich mein Essverhalten bzw. Bewegung dadurch etwas verändert hatten. Sobald ich das Problem erkannt hab, hab ich die Kilos auch "schnell" wieder runterbekommen.
Das einzig Nervige ist mein Periode. Bei mir ist sie nicht komplett ausgeblieben, wie bei anderen, sondern kommt mal für 2 Monate gar nicht, dann hab ich für ein paar Tage Blutungen, dann 2 Wochen später nochmal eine, und dann wieder ne längere Pause dazwischen. (Vielleicht liegt's auch daran, dass ich immer schon unregelmäßige Blutungen hatte, auch ohne Hormoneinnahme - für ein paar Monate lief alles "normal", dann hatte ich vielleicht mal ne heftige Erkältung oder n bisschen Stress und schon gab's Unregelmäßigkeiten.) Jedenfalls hab ich deswegen vor kurzem beschlossen, mit der Cerazette aufzuhören und zu hoffen, dass bald alles wieder "normal" abläuft :-)

Kommentar von gabi (39) | 27.02.2013

Hallo ihr Lieben!
Hab gestern vom Gynokologen die Cerazette verschrieben gekriegt, da ich dauernd wegen Endometriose Zwischenblutungen und starke Schmerzen habe (was für eine Ironie!!!). Eure Berichte wegen Schmierblutungen und Gewichtszunahme erleichtern mir die Entscheidung sie nicht zu nehmen, hab ja jetzt schon Blutungen, zumindest einigermaßen zeitlich absehbar! War beim Gespräch mit dem Gyn auch sehr skeptisch, aber er bestand darauf, dass dies die beste Lösung sei. Hab in 2 Wochen auch noch ne Untersuchung wegen latenter Schilddrüsenunterfunktion und will die dortigen Ergebnisse noch abwarten. Könnte ja sein, dass ich da auch Medikamente einnehmen muss.
Hat jemand von euch Erfahrung damit? Gab es Probleme beim zusätzlichen Einnehmen dieser Minipille bei Problemen mit der Schilddrüse?
Wird mich über Kommentare freuen.

Kommentar von Heidi | 14.02.2013

Ich nehme jetzt 2 Monate diese Cerazette durch Empfehlung meiner FA. Aber jetzt ist Schluß damit. Ich habe keine Lust mehr auf Sex, ständig Blutungen und Schmerzen. Fange ohne Grund an zu weihnen. Ich bin auch der Meinung,diese Pille sollte verboten werden. Ich werde es mit der Kupferspirale versuchen, vielleicht kommt die Lust bald wieder.

Kommentar von Katharina | 05.02.2013

Das Zeug sollte verboten werden. Hatte Kupferspirale danach die 6 Monate lang die Cerazette: Ergebnis schwere Depressionen, dauerhafte Schmierblutung... nicht nur aus diesen Grund keine Lust auf Sex und als ob das nicht reicht auch noch fast 10 Kg zugenommen. Ich frage mich ob Medikamente überhaupt noch ausreichend ausgetestet werden. Echt übel.........

Kommentar von Barbara | 31.01.2013

Hallo zusammen
Ich nehme seit 9 Jahren Cerazette und habe absolut keine Probleme. Ich habe Cerazette nach einer Eierstockzystenoperation und zur Therapie meiner Endometriose verschieben bekommen. Mir geht es bestens, keine Stimmungsschwankungen, Gewichtszunahme oder Libidoverlust. Zudem finde ich es einfach wunderbar, ohne Periodenschmerzen geschweige Periode durchs Leben zu gehen. Ich kann diese Pille jedem empfehlen zum Ausprobieren!

Kommentar von Eva | 24.01.2013

Hallo,

ich (22J.) nehme die Cerazette jetzt seit 5 Jahren. Bedingt durch eine Gerinnungsstörung darf ich keine andere Pille nehmen. Zu Beginn hatte ich auch Zwischenblutungen, sollte dann 2 Pillen pro Tag nehmen und dann langsam wieder reduzieren. Hat dann auch direkt wieder funktioniert. Nach ca. 3 Monaten hatte ich jedoch eine Zyste am Eierstock bekommen und letzten Sommer wurde eine Infektion festgestellt. Ich war eig immer super zufrieden, vorallem weil man seine Periode nicht mehr bekommt und ich keine Schmerzen haben. Jetzt nach 5 Jahren fällt mir zum 1.Mal auf, dass ich schon seit einigen Monaten keine Lust auf Sex habe. Zum glück bin ich single, sonst wäre es mir bestimmt auch schon vorher aufgefallen. Habe morgen einen Termin beim FA und werde es ansprechen...

Kommentar von Ayla | 24.01.2013

Hallo,
hab die cerazette 9 Monate genommen um die periodebedingte Migräne auszusetzen. Hat aber nur wenig geholfen. Hatte dabei ständig Schmierblutungen. Die FA meinte immer "weiternehmen", was aber ein großer Fehler war. Die Schmierblutungen haben auch nach 9 Monaten nicht aufgehört. Hab die Pille dann einfach abgesetzt, weil ich Schwanger werden wollte. Hab aber jetzt schon die vierte Periode keine Eisprung (hab den LH-Spiegel gemessen). Für die, die noch Kinder wollen auf keinen Fall zu empfehlen.

Kommentar von Susanna | 20.01.2013

Wollen sie mich verarschen, lieber ratgeber-pille? ich brauche keine 3 Absätze die beschreiben, was die Wochentage auf der Rückseite der Packung bedeuten, ich wüsste lieber wie die Pille wirkt oder was ich mache wenn ich eine vergessen habe.

Kommentar von elli | 14.01.2013

Nehme die Cerazette seit über zehn Jahren - mit kurzer Pause wegen 1. Kind und Stillzeit. Vorher hatte ich bei Einnahme der gewöhlichen Pille in den Einnahmepausen starke Kopfschmerzen, was seit Einnahme der Cerazette verschwunden ist. Zeitgleich auch die Regelblutungen, was ich anfangs psychologisch schwierig fand und gezielt Einnahmepausen einlegte, um "nachzuschauen". Dieser Punkt ist aber nach Gewöhnung wunderbar, da ich ein Leben ohne Menstruation sehr genieße!
Klare Nachteile bei mir sind trockene Schleimhäute (Scheide und Augen), Rückgang der Libido - was vielleicht auch durch ersteres bedingt ist - und jetzt habe ich seit zwei Wochen erstmalig Zwischenblutungen. Wahrscheinlich ist es an der Zeit jetzt doch zu wechseln...

Kommentar von Regina | 12.01.2013

Hallo,

ich(50) habe Cerazette 9 Jahre genommen und war sehr zufrieden. Am Anfang hatte ich auch ein paar Probleme, unreine Haut, ab und zu Schmierblutungen, Schmerzen in der Brust, die in den ersten zwei Jahren von 70B auf 80D!!! gewachsen ist, sehr zur Freude meines Mannes:-).Nach ca. zwei Jaheren hat sich alles eingepegelt und ich war froh, dass ich keine Blutungen hatte, find ich persönlich super. Jetzt habe ich Anfang Oktober damit aufgehört. Ich brauche keine Pille mehr :-(
Bis jetzt keine Probleme, keine Blutung hat eingesetzt und bis jetzt auch keine typischen Wechseljahrebeschwerden. Wenn alles so bleibt bin ich voll und ganz mit Cerazette zufrieden gewesen.

Kommentar von Mary_82 | 07.01.2013

hallöchen zusammen :)
ich hab die cerazette jetzt auch ungefähr wieder 4 jahre genommen und mit meinem schatzerl besprochen nach der letzten packung aufzuhören. nicht unbedingt um gleich schwanger zu werden, sondern erstmal "hormone vermindern". nun ja, an heilig abend 2012 hab ich also die letzte genommen und wir hatten an dem abend auch noch sex. die erste woche "pillenfrei" hab ich mich echt super gut gefühlt. jetzt ist es bereits 14 tage her und ich fühl mich hundeelend, dauermüde und meine periode setzt auch nicht ein.... kann doch nicht sein, dass ich schwanger bin, oder?! *augen-hochzieh* hat von euch auch jemand schon solche erfahrungen nach absetzen der cerazette gemacht?
rückantworten wären prima :)

Kommentar von Petra | 03.01.2013

Hallo,

Ich habe die Cerazette ca. 1,5 Jahre nach der Geburt meines Sohnes genommen. Es war super toll keine Periode mehr zu haben. Mein Gewicht wurde jedoch von Zeit zu Zeit immer mehr und die Freude mein Anfangsgewicht vor der Schwangerschaft zu haben, verschwand in kurzer Zeit.
Auch die Sexuelle Lust verschwand zunehmend und ist nach ca. 1 Jahr ganz und gar verschwunden, die Stimmungsschwankungen wurden unerträglich. Ich habe vor 4 Monaten die Pille agesetzt und sämtliche Nebenwirkungen beginnen sich wieder zu normalisieren.

Kommentar von Yvonne | 22.12.2012

Hallo, ich nehme die cerazette seit Anfang diesen Jahres. Habe immer wieder Blutungen bekommen und erst hieß es, es dauert bis sich das einpendelt. Vor ca 3 Monaten meinte meine FA ich soll täglich 2 Pillen für die nächsten 2 Monate nehmen. Hat geholfen, keine Blutungen mehr!! So, dann nahm ich ca 1 Woche wieder nur eine und was war...Blutungen! Jetzt soll ich wieder 2 Monate lang 2 am Tag nehmen? Ist das wurklich nicht schädlich? Momentan hab ich starke Stimmungsschwankungen, bin sehr, sehr müde, Druck auf dem Kopf, Schwindelanfälle, Unterleibsschmerzen, Lust auf Sex weniger, Blähbauch. Gewichtszunahme auch, was aber bei mir nicht schlimm ist. Hab nach 4 Kindern ziemlich an Brust abgenommen und das kommt jetzt so langsam zurück.

Kommentar von Schmahly | 19.12.2012

Hallo Ihr,

ich habe doch mal eine Frage, ich habe eigentlich seit ich 13 war die Pille durchgängig genommen, zwar zwischendurch gewechselt, aber immer regelmäßig genommen. Jetzt habe ich sie aber vor 2-3 Monaten abgesetzt und habe sie gestern wieder angefangen (1. Tag der menstruation). Ab wann wirkt diese Pille? Ich habe in der Packungsbeilage nicht finden können?! Danke schon einmal im vorraus. :)

Kommentar von Maike | 18.12.2012

Hallo,
ich habe cerazette ca 1 Jahr lang genommen und fand es anfangs auch ganz gut, da ich nach mehrwöchiger Schmierblutung schließlich gar keine Blutungungen mehr hatte. Allerdings nahm ich in der Zeit immer mehr an Gewicht zu (ca.30kg), egal wie wenig ich aß. Auch die Lust auf Sex verschwand so gut wie ganz und meine Stimmung wurde immer schlechter. Deshalb habe ich die Pille vor etwa sechs Wochen abgesetzt und seitdem wieder 10kg abgenommen. Werde auch so schnell keine neue Pille mehr anfangen...

Kommentar von Noir | 17.12.2012

Hallo zusammen :)

Ich nehme die Cerazette seit gut 9 Monaten.... und ich muss sagen sie macht mich kirre
Ständig meinen Schwanger zu sein... ich habe auch schon Tests gemacht und die weisen alle Negativ auf und dabin ich auch sehr froh drum.

Musste sie halt nehmen weil ich gestillt habe.... aber das werde ich jetzt aufgeben weil meine kleine alt genug ist.

Es ist zwar schön seine Tage nicht zu haben es macht aber einen wahnsinnig , werde mich da wohl nie dran gewöhnen.

insbesondere ich hab in letzter zeit sehr zugenommen, das könnte aber auch damit zusammen hängen weil ich seit kurzen auch Hormone nehmen muss für die Schilddrüse.....

liebe grüße

Kommentar von sandra | 10.12.2012

Hallo

Ich (25) musste vor zwei Jahren auf die Cerazette wechseln, weil ich im Kopf eine Sinusvenenthrombose hatte (verursacht durch die normale Pille mit Östrogen -> Yasminelle).
Darf nun lebenslang keine östrogen-haltigen Verhütungsmittel mehr nehmen.
Ich hatte nie Probleme mit Hautunreinheiten, auch nicht in der Pupertät. Doch seit ich die Cerazette nehme, habe ich Akne.
Zudem kommt, dass durch östrogenfreie Verhütungsmittel die Schleimhäute austrocknen und ich dadurch chronische Blasenentzündung bekam (bis zu zwei mal im Monat, immer nach Geschlechtsverkehr).
Habe nun eine Impfung gegen Blasenentzündung bekommen, dadruch hat es sich verbessert aber habe trotzdem noch alle 5-6 Monate eine Blasenentzündung.
Blutungen/Schmierblutungen habe ich nie, wohl der einzige positive Punkt. Muss mich wohl oder übel mit den Nebenwirkungen abfinden, da ich sowieso nie mehr wechseln kann...

Kommentar von S.H. | 08.12.2012

Aufgrund sehr starker Blutung (durch Myom/e) soll die Regelblutung ausbleiben lt. Gyn. auch sinnvoll. Da ich fuer Nebenwirkungen, wie einige sie hier beschreiben, anfaellig bin, ist meine Skepsis sehr gross die Pille zu schlucken. Gibt es -ausser Schwangerschaft- noch andere Moeglichkeiten, dass die Blutung ausbleibt oder zumindest weniger wird?
Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker ;-)
Da nehme ich mal meinen Hausarzt :-)

Kommentar von maria | 06.12.2012

Ich nehme die Cerazette seit 4 Wochen und habe konstant Blutungen. Zwar mäßig, aber ärgerlich. Und: Die Orgasmusfähigkeit ist so was von verändert. Früher garantiert, jetzt gleich Null. Bislang bin ich nicht überzeugt.

Kommentar von Sabine | 03.12.2012

Ich nehm die Pille jetzt schon ca. 10 Jahre. Hatte sie zwischendurch abgesetzt wegen Kinderwunsch, was auch gleich nach dem weglassen geklappt hat und bin total zufrieden. Die Pille ist etwas anfällig auf Stress und ich bekomm dann leichte Schmierblutungen und meine Haut sieht dann auch nicht so toll aus, aber das find ich nicht sonderlich schlimm. Die Lust auf Sex hab ich überhaupt nicht verloren. Ich bin sehr zufrieden und werd sie auch weiterhin nehmen.

Kommentar von Anne | 29.11.2012

Hallo,

ich nehme die Cerazette jetzt seit 6 Monaten. Ende Mai wurde bei mir Migräne festgestellt, und ich musste von der Belara, die als vermeintlicher Verursacher identifiziert wurde unsteigen. Die Belara habe ich davor 9 Jahre genommen. Nun ist es bei der Cerazette so, dass ich bereits seit 5 Monaten durchgehend meine Tage habe, bzw. Schmierblutungen. Meine Frauenärztin meinte, dass das normal wäre und an der Eingewöhnungszeit liegt. Aber wie lange dauert das denn noch? Hat jemand vielleicht ähnliche Erfahrungen gemacht?
Meine Frauenärztin meinte, dass es maximal 6 Monate dauert, bis sich alles eingespielt hat. Und so langsam habe ich keine Lust mehr zu warten ...

Kommentar von Petra | 20.11.2012

Wenn ich mit der Pille gut zurecht kommen würde hätte ich mich nicht im Internet über Erfahrungsberichte belesen und wäre hier nícht gelandet.. Ich nehme seit 4 Monaten die Cerazette. Ich habe nonstop Blutungen, einen Blähbauch incl Blähungen, eine Gewichtszunahme von 8 Kilo bis jetzt, und die Nase wirklich voll! Ich bin von Natur aus ein schlanker Typ und nun habe ich wirklich mit der stetig wachsenden Gewichtszunahme zu kämpfen.Jeder Körper ist anders und reagiert anders.Für mich ist diese Pille nichts.Aus meiner Erfahrung mit dieser Pille würde ich sie nicht weiterempfehlen!

Kommentar von Ronja | 20.11.2012

Ich bin 18 jahre alt und nehme Cerazette seit knapp 9 Monaten und bin sehr zufrieden damit. Wenn ch aber stress habe dann hab ich so nebenwirkungs erscheinungen wie kopfschmerzen und Stimmungsschwankungen. Und zur Zeit öfters vorkommende ganz leichte schmierblutungen. Aber sonst habe ich keine Schmerzen oder so. Fühl mich gut mit der Pille :)