Ratgeber Pille Forum
  zalando.de - Schuhe und Fashion online


Newsletter

Möchtest Du bestens informiert werden und aktuelle Gutscheine erhalten? Melde Dich für unseren Newsletter an!

Als Dankeschön schicken wir Dir morgen direkt einen gratis Zykluskalender per eMail.


Pille Cerazette

Pille Cerazette

Die folgenden Informationen enthalten Auszüge aus dem öffentlichen Arzneimittel Informationssystem. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss am Ende der Beschreibung.

Was ist Cerazette und wofür wird es angewendet?

Cerazette wird zur Schwangerschaftsverhütung angewendet. Cerazette enthält eine geringe Menge eines weiblichen Sexualhormons, des Gestagens Desogestrel. Daher bezeichnet man Cerazette als reine Gestagen-Pille oder als Minipille. Im Gegensatz zur kombinierten Pille enthält eine reine Gestagen-Pille kein Östrogen neben dem Gestagen.

Die Wirkung der meisten reinen Gestagen-Pillen beruht vor allem darauf, dass die Samenzellen am Eindringen in die Gebärmutter gehindert werden. Sie verhindern jedoch nicht immer die Ausreifung einer Eizelle, was die eigentliche Wirkung der kombinierten Pillen ist.

Cerazette unterscheidet sich von anderen Minipillen darin, dass die Dosis in den meisten Fällen ausreicht, um die Ausreifung der Eizelle zu verhindern. Dadurch verfügt Cerazette über eine hohe empfängnisverhütende Wirksamkeit. Im Gegensatz zu den kombinierten Pillen kann Cerazette von Frauen angewendet werden, die keine Östrogene vertragen oder stillen. Ein Nachteil ist, dass es während der Einnahme von Cerazette zu unregelmäßigen Blutungen kommen kann. Die Regelblutung kann bei Ihnen auch ganz ausbleiben.

Hinweise zur Einnahme von Cerazette

Eine Blisterpackung Cerazette enthält 28 Tabletten. Auf der Oberseite der Blisterpackung sind zwischen den Tabletten Pfeile aufgedruckt. Wenn Sie die Blisterpackung umdrehen und sich die Rückseite anschauen sehen Sie, dass die Wochentage auf die Folie gedruckt sind. Jeder Tag entspricht einer Tablette.

Fangen Sie bei jeder neuen Blisterpackung Cerazette in der obersten Reihe mit der Einnahme an. Beginnen Sie die Einnahme nicht mit einer beliebigen Tablette. Wenn Sie zum Beispiel die Einnahme an einem Mittwoch beginnen, nehmen Sie die Tablette aus der obersten Reihe mit der (rückseitigen) Markierung Mi ein.

Nehmen Sie jeden Tag eine Tablette ein, bis die Blisterpackung aufgebraucht ist, immer in Richtung der Pfeile. Indem Sie die Rückseite der Blisterpackung betrachten können Sie leicht feststellen, ob Sie an einem bestimmten Tag Ihre Tablette bereits eingenommen haben. Nehmen Sie die Tabletten jeden Tag etwa zur gleichen Zeit ein. Schlucken Sie die Tablette als Ganzes mit etwas Wasser.

Auch wenn bei der Anwendung von Cerazette Blutungen auftreten, müssen Sie die Einnahme wie gewohnt fortsetzen. Wenn die Tabletten einer Blisterpackung aufgebraucht sind, müssen Sie am nächsten Tag eine neue Blisterpackung Cerazette anfangen – d. h. ohne Unterbrechung und Abwarten einer Blutung.

Sie können die Einnahme von Cerazette beenden wann Sie möchten. Von dem Tag an, an dem Sie die Einnahme von Cerazette beendet haben, sind Sie nicht länger vor einer Schwangerschaft geschützt.

Nebenwirkungen von Cerazette
Häufige Nebenwirkungen (bei mehr als 1 von 100 Anwenderinnen auftretend)
  • Veränderte Stimmungslage, vermindertes sexuelles Verlangen (Libido)
  • Kopfschmerzen
  • Übelkeit
  • Akne
  • Brustschmerzen, unregelmäßige oder keine Blutungen
  • Gewichtszunahme

Gelegentlich (bei mehr als 1 von 1000, aber nicht mehr als 1 von 100 Anwenderinnen auftretend)
  • Vaginale Infektion
  • Schwierigkeiten beim Tragen von Kontaktlinsen
  • Erbrechen
  • Haarausfall
  • Menstruationsschmerzen, Zysten des Eierstocks
  • Müdigkeit

Selten (bei weniger als 1 von 1000 Anwenderinnen auftretend)
  • Hautausschlag
  • Nesselsucht
  • Akut auftretende, juckende, schmerzhafte, blau-rote Hautknoten (Erythema nodosum)
Sonstige Angaben
Was Cerazette enthält
Der Wirkstoff ist: Desogestrel (75 Mikrogramm)
Die sonstigen Bestandteile sind: Hochdisperses Siliciumdioxid, alpha-Tocopherol (Ph.Eur.), Lactose-Monohydrat, Maisstärke, Povidon K 30, Stearinsäure, Hypromellose, Macrogol 400, Talkum, Titandioxid E 171.

Wie Cerazette aussieht und Inhalt der Packung
Eine Blisterpackung Cerazette enthält 28 weiße, runde Tabletten. Den Tabletten ist auf der einen Seite „KV“ über einer „2“ und auf der anderen Seite „ORGANON*“ eingeprägt. Jeder Umkarton enthält 1, 3 oder 6 Blisterpackungen, die einzeln in einem Beutel verpackt sind. Möglicherweise sind nicht alle Packungsgrößen erhältlich.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller
Pharmazeutischer Unternehmer:
Organon GmbH
85762 Oberschleißheim
Telefon: 089 31562-00
Telefax: 089 31562-218

Hersteller:
N.V. Organon
P. O. Box 20
5340 BH Oss
Niederlande

Organon (Ireland) Limited
Drynam Road
P. O. Box 2857
Swords, Co. Dublin
Irland

Haftungsausschluss

Die folgenden Informationen enthalten Auszüge aus dem öffentlichen Arzneimittel Informationssystem. Die Inhalte sind auf wesentliche Informationen reduziert, sollen einführend informieren und keine Empfehlung oder Bewerbung des Medikaments darstellen. Die vorliegenden Informationen können lückenhaft oder unvollständig sein. Auch ersetzen die se Informationen nicht eine fachliche Beratung durch einen Arzt und/oder Apotheker oder das Lesen des orginalen Beipackzettels des Arzneimittels. Ratgeber-Pille haftet nicht für Vollständigkeit und Richtigkeit der Hinweise zu dem Produkt. Zu Risiken und Nebenwirkungen des Arzneimittels lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bitte schildern Sie uns Ihre Erfahrungen mit Cerazette!

Kommentar von Katha | 21.04.2014

Ich (29 Jahre) nahm die Cerazette (auf Grund erhöhten Thromboserisiko) 11 Jahre lang kontinuierlich....keine Periode mehr, zum Ende hin ab und an eine Schmierblutung, Gewichtszunahme...nunja...ob es ausschließlich an Cerazette lag, keine Ahnung. Mit Hautunreinheiten hatte ich auch zu kämpfen. Aber alles in allem war ich sehr zufrieden....

Habe sie dann abgesetzt wegen Kinderwunsch...hat nach 4 Monaten auch gleich geklappt....während der Stillzeit auf Anraten meiner Gyn wieder mit Cerazette angefangen. Was soll ich sagen....

Ich habe sie vor 2 Tagen abgesetzt. Ich habe seit 3 Monaten Kopfschmerzen, pumpe mich nur mit Schmerzmitteln voll...bin schon zu jedem Arzt gerannt....habe stets & ständig Schmierblutungen (inkl. Krämpfen)....und da ich nun eine kleine Prinzessin zu Hause habe, bin ich es leid, jeden Tag flach zu liegen...

Habe hier einen Beitrag gelesen, in der es jemandem ähnlich ergangen ist...dass die Kopfschmerzen letztlich Migräne waren...
Und nun versuche ich auch mein Glück.....
Aber was gibt es mit Thromboseneigung fur eine Alternative?

Kommentar von Hannah | 22.03.2014

Ich nehme Cerazette seit 1 1/3 Jahren und ich bin ansich sehr zufrieden. Sehr zu empfehlen. Ich habe allerdings seit 6 Monaten (vor Kurzem festgestellt) Nesselsucht (ich dachte lange, es sei ein Allergie). Jedoch ist das eine Nebenwirkung von weniger als 1 von 1000. Also von daher. Zu empfehlen!

Kommentar von michèle | 17.03.2014

Hallo

Ich nehme jetzt die Cerazette schon 7jahre und ich habe absolut kein problem, das der pille zugeschrieben werden könnte.. ich bin sehr zufrieden und hatte noch nie beschwerden.. meine periode (schmierblutungen) sind meistens 2mal im jahr gekommen und dafür so ca. 2-3wochen..
das letzte jahr ist mir jedoch aufgefallen, dass ich nun häufiger so alle 2-3 monate schmierblutungen bekommen, doch sonst kann ich nichts negatives sagen..
habe nun die cerazette letzten freitag abgesetzt, da waren meine schmoerblitungen fertig und jetzt 4tage ohne eine pille genommen zuhaben habe ich sollche abbruchs blutungen
das sollte ein gutes zeichen sein? dass sich mein zyklus wieder normalisiert?

Kommentar von natascha | 11.03.2014

Ich nehme cerazette jetzt seit gut einem Jahr und bin eigentlich zufrieden. Allerdings habe ich seit einiger Zeit sehr trockene Haut, auch die Augen brennen, die Mundschleimhaut bzw. mein Zahnfleisch ist sehr dünnhäutig. Das gleiche gilt für die Schleimhaut an der Scheide. Ich weiß nicht, ob das schon Wechseljahrssymptome sind, ich bin 46, oder vielleicht doch ein hormoneller Zusammenhang mit der Pille besteht? Hat schon mal jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

Kommentar von elllah | 04.03.2014

hallo mädls:)
ich habe die Pille über ein Jahr genommen, ohne das ich meine Tage ein einziges mal bekommen habe. Aber seit ich wieder regelmäßig Sex mit meinem Freund habe, hab ich alle paar Tage Blutungen und Tage. Meine Frauenarzt hat mir dann nur geraten 2 Stück am Tag zu nehmen, aber selbst das hilft nichts, jetzt nehme ich 4 Stück am Tag und das geht ab und an gut. Aber dann fängt das Spiel wieder von vorne an.

Kommentar von Ricarda | 21.02.2014

Ich nehme Cerazette nun schon seit sechs Jahren und bin äußerst zufrieden damit! Ich hab zuvor einige Jahre verschiedene Pillen und das Homonpflaster probiert, aber einfach zu empfindlich auf die Östrogene reagiert. Dabei 10kg zugenommen und ein riesen Burstwachstum entwickelt. Ich bin froh dass ich durch meinen Frauenarzt, endlich das richtige für mich gefunden habe!

Die letzten sechs Jahre kann ich keine Nebenwirkungen verzeichnen (zum Glück kein Libidoverlust, Gewicht immer gleich, noch nie Kopfschmerzen, ect). Ein toller Vorteil ist dass ich seit Jahren keine Periode mehr habe und es genieße :)

Kommentar von Chrissi | 16.02.2014

Hallo Mädels & @Lisa
habe ganz ähnliche Probleme :(. Habe auch schon früh die Pille verschrieben bekommen aufgrund von extremen Blutungen, allerdings ohne großen Erfolg und auch riskant wegen einem später zufällig festgestelltem homozygotem Faktor 5 Leiden (Thromboseneigung). Daraufhin erfolgte dann die Umstelltung auf die Cerazette. Die häufig beschriebenen Nebenwirkungen (Gewichtszunahme, Haarausfall, Kopfschmerzen) habe ich die letzten 5 Jahre nicht beobachtet. Jedoch sollte mit F V eine lebenslange Diät gehalten werden (+ ASS100)! Bin eigentlich zufrieden mit dem Zyklusausbleiben, aber nun neige ich auch zum Panikschieben in Punkto Sicherheit, gerade weil ich keine anderen Hormone nehmen kann u die Folgen bei der genetischen Konstellation auch gefährlich sind (ja mein Freund tut seinen Teil, aber das ist ja auch nicht sicher). LG

Kommentar von Sandra | 14.02.2014

Fortsetzung II
Was ich noch vergaß: Wir haben unser Liebesleben wieder zurück! Ich spüre mich und meine Lust wieder! Fazit: Es war ein Versuch wert! Ich habe es sehr genossen meine Tage nicht zu bekommen, die Nebenwirkungen waren für mich sehr schlimm, vor allem so lange unentdeckt!

Kommentar von Sandra | 14.02.2014

Unbedingt muss ich euch meine Erfahrung mit der Cerazette mitteilen. Bis vor ein paar Monaten noch dachte ich es ist die beste Pille.
Ich nehme diese seit ca. 2,5 Jahren aus medizinischer Notwendigkeit . Obwohl mein Mann sterilisiert ist-mein Frauenarzt meinte es wäre die perfekte Pille für mich aus verschiedenen Gründen. Kinderwunsch war bereits abgeschlossen, Ziel war es die Pille durchzunehmen und die Periode zu umgehen, da ich an einer genetischen Erkrankung leide. Nach anfänglich großen Problemen und starken Zwischenblutungen über Wochen hinweg ca. 4-5 Monate/ nahm ich die Cerazette durch. Ich gab nicht auf- und siehe da..die Periode blieb aus! Ich hatte keinerlei Beschwerden mehr und war rundum sehr glücklich!!!
Schleichend fiel uns in der sonst super aktiven Beziehung auf, dass meine Libido immer mehr verschwand...bis totale sexuelle Unlust. Ich selber wollte es mir erst nicht eingestehen... Wir versuchten dies zu umgehen- wir vermuteten gleich den Zusammenhang mit der Pille, weil es so offensichtlich war. Meine Lust flammte nicht mehr auf, sondern war tot. Nach Rücksprache mit meinem Arzt sah er diesbezüglich wegen meiner anderen Erkrankung keine Alternative-Zeitgleich war ich immer super sportlich aktiv (Langhanteltraining, Fitness..)hatte jedoch immer öfters heftigste Nackenschmerzen mit Kopfweh-ich dachte lange Zeit an falsches Training, unsere Klimaanlage in der Arbeit, Zugempfindlichkeit...die Nackenschmerzen häuften sich in einer großen Regelmäßigkeit-bald jedes Wochenende. Ich schränkte daraufhin meinen Sport ein, hatte viele Arzttermine, Massagen und etc...diese Kopf und Nackenschmerzen nahmen so massiv überhand, dass ich ohne Medikamente nicht mehr aus dem Haus ging. Schmerztbl. ziemlich hoch dosiert, halfen nichts und ich war total eingeschränkt. Mein Hausarzt empfahl mir, nur für die Kopfschmerzen ein Migränemittel auszuprobieren. Ein ziemlicher Hammer-und siehe da: Die Nacken und Kopfschmerzen waren so gut wie weg! O-Ton Hausarzt: Das Migräne-mittel nicht für diese Nackenschmerzen nehmen!!! Aber es half nicht anderes! Die Migräne hatte ich nun 2-3 in der Woche. Immer von der Schulter-Nacken ausgehend über den Kopf bis in das Gesicht ausstrahlend! Notfallmässig war ich beim Neurologen der eine Migräne Aura diagnostizierte! Ich sollte als Prophylaxe ein Epilepsie-Medikament áls Dauermedikation nehmen, da die Anfallshäufigkeit so oft war! Mit meinem Mann gemeinsam beschloss ich wegen dieser Libido-Geschichte die Pille gegen den Rat der Ärzte wegzulassen, und was ist passiert? Ich bin nun seit 5 Wochen von meinen Nacken und Kopfschmerzen befreit! Keine Kopfweh und keine Migräne! Ich kann es echt nicht glauben! Meine Periode kam ca. nach 5 Wochen. Ich nehme jetzt doch für meine andere Erkrankung ein anderes Medikament. Aber nicht mehr die Cerazette. Meine Lebensqualität hat sich wieder gesteigert. Ich kam nicht auf die Idee. das diese höllischen Schulter-Nackenschmerzen überhaupt Migräneanfälle sind und mit der Pille zu tun haben!!!
Wenn ich damit auch nur einer Leserin oder Paar weiterhelfen kann!!! Ich bin darüber so glücklich- und doch traurig so spät auf diese doch so einfache Lösung gekommen zu sein, ich hätte mir viel ersparen können!

Kommentar von susi | 26.01.2014

ich hab einen kleinen sohn und meine fa meint die pille sollte ich wärend der stillzeit nehmen und die schadet ihm auch nicht ich selber bin mir da nicht so sicher und seit ich sie nehme hab ich schmierblutung,keine lust auf sex und ich bin seit dann sehr leicht reizbar und eigendlich bin ich nicht so und ständig müde bin ich auch ich könnte den ganzen tag schlafen und mein urin sieht sehr seltsam aus und die ist nicht dunkel oder so sondern so komisch blass keine ahnung wie ich das am besten beschreiben soll kann mir da jemand helfen

Kommentar von Lisa | 15.01.2014

Hallo
Ich nehme die Ceracette jetzt seit 3 Jahren. Ich bin 18Jahre und ich habe das GEn Faktor 5 Leiden. Deshalb bleibt mir nur die Minipille. Der damalige Grund für die Einnahme der Ceracette war das ich meine Regel immer unregelmäßig und sehr stark bekam. Vor einem Jahr dann wollte ich die Pille haben, da ich meinen ersten Freund hatte. Da stellte mein Arzt das Gen Faktor 5 Leiden fest und ich musste wieder zu Ceracette wechseln. Meine Regel bekomme ich ca. 3 mal im Jahr nicht öfters. Ich habe 6 Kilo zugenommen gehabt und seit der Einnahme auch Haarausfall und bin immer sehr müde. Auch Kopfschmerzen stelle ich vermehrt fest. Es vergeht kaum eineWoche in der ich nicht 1-2 mal Kopfschmerzen habe. Von den anderen Nebenwirkungen habe ich nichts bemerkt aber sind eh schon genug die bei mir auftreten. Meine Angst ist, das ich immer wieder lese, dass die Ceracette nicht so gut schwangerschaftsvorbeugend ist. Dadurch das ich aber nichts anderes verwenden darf wie Stäbchen etc. bin ich auf die Minipille und ihre Sicherheit angewiesen. Nachdem ich meine Tage auch nicht bekomme, habe ich ständig die Angst ich könnte schwanger sein. Ceracette ist nicht für jeden geeignet und ich habe in 3 Wochen einen Termin bei meinem Arzt um über eine andere Möglichkeit zu reden. Das mit dem Haarausfall und der Gewichtszunahme und dem Ausbleiben der Regel stört mich extrem.

Kommentar von mausi | 13.01.2014

Wer kennt eine Pille die man mit 48. Jahren gut verträgt. Ich habe Darmprobleme und jetzt schon viele Pillen ausprobiert und keine vertragen. Auch die Hormonspirale musste wegen starker Wassereinlagerungen und starken Bauchschmerzen wieder gezogen werden. Ich wäre dankbar, wenn mir jemand eine Idee hat.

Kommentar von Annie S. | 12.01.2014

Hallo zusammen
Ich nehme die Cerazette jetzt einen Monat lang. Sie ist meine erste Pille und ich kann bis jetzt sagen dass ich sehr zufrieden bin. Nach der Periode und der ersten Einnahme hatte ich eine Woche lang keine Blutungen. Jetzt habe ich etwa eine Woche lang ein bisschen Schmierblutungen gehabt. Sonst gar keine Nebenwirkungen ausser vielleicht positive: meine Haut ist reiner und ich habe weniger Migräne, was ich leider sehr oft gehabt habe. Ich hoffe dass alles so bleibt und ich bei dieser Pille bleiben kann:)
Danke überigens für Eure bisherigen Erfahrungen, hat mir sehr geholfen bei der Auswahl
Lg Annie

Kommentar von Corinne Meier | 27.12.2013

Hallo zusammen! ich habe eigentlich nur gute erfahrungen mit dieser pille gemacht! ausser das ich am kinn einen vermehrten haarwuchs habe! ich weiss aber nicht ob dies wirklich mit der pille zusammenhängt!? sonst habe ich keine einzige nebenwirkung mitgemacht die beschrieben wurde!
lg!!!

Kommentar von Jodi | 04.12.2013

Hallo Claudia,
also ich kann nur aus Erfahrung sagen,dass ich jedesmal wenn ich eine andere Pille nehme oder nach einer Pause neu anfange immer sehr lange meine Tage habe. Das geht bei mir aber immer schon nach der ersten Periode weg, also beim zweiten mal ist das wieder normal. Und wenn du die Pille immer regelmäßig einnimmst, dann kann eigentlich nichts passieren. Vielleicht würde ich noch ein kondon benutzen wenn du deinen eisprung hast und ein paar tage vorher und nachher. Also ca 2-3 wochen nach der Periode. Und nun zu Lisa,
So weit ich weiß kann man die Pille bis zu 12 stunden nachträglich nehmen. Ich glaube nicht das du schwanger bist. Ich kann dir aber nicht sagen ob man in der Schwangerschaft auch diese "zwischenblutungen" bekommen kann. Ich habe nur schonmal was von den sogenannten "einnistungsblutungen" gehört. Die sind aber nur ganz leicht nur ein paar tröpfchen(ich hatte bei meinen beiden schwangerschaften keine blutungen solcher art).
Ich habe die cerazette nur ein monat lang genommen und habe jetzt ein verhütungsstäbchen eingesetzt bekommen. Außer unreine Haut und Hitzewallungen hatte/habe ich auch keine nebenwirkungen. Die meisten Frauen haben verschiedene arten von nebenwirkungen auch nur die erste zeit und dann lassen sie nach.Der körper muss sich ja auch erstmal an die umstellung gewöhnen das ist ja klar. Zu dem verhütungsstäbchen kann ich noch nicht viel sagen ich habe es gestern erst bekommen. Es hat aber nicht weg getan wie eine spritze. und jetzt habe ich einen blauen fleck und das stäbchen kann ich fühlen. Es brauch also keiner angst vor dem einsetzen haben (so wie ich :D)

Kommentar von Claudia | 03.12.2013

Hallo zusammen
Ich nehme die Cerazette seit gut 1,5 Monaten, da ich und mein Freund zusammen Geschlechtsverkehr haben wollten. Hier ist aber schon das erste Problem, ich hatte ohne die Cerazette niemals Geschlechtsverkehr, also kann ich meine Reaktion auf die Pille mit oder ohne Geschlechtsverkehr nicht vergleichen. Meine Frauenärztin hat mir diese Pille aber empfohlen. Nun grundsätzlich habe ich bis jetzt keine einzigen Nebenwirkungen gespührt. Meine Brüste schmerzen zwar, dieses Symptom hatte ich jedoch schon vor Einnahme der Pille. Jedoch habe ich (natürlich unregelmässig) meine Tage & sie dauern bei mir meistens mehr als eine Woche. War zuerst erleichtert, das ich meine Tage überhaupt gekriegt hatte, da sie bei anderen ganz ausfallen kann, hätte aber nicht mit einer so langen Dauer gerechnet. Ist dies bei euch auch so? Oder ist das vielleicht auch nur am Anfang so? Um Anworten wäre ich sehr dankbar. Auch beschäftigt mich eben, das man die Tage auch gar nicht mehr kriegen kann. Wie merkt man dann das man schwanger ist? Habe die Pille bis jetzt immer regelmässig eingenommen & mein Freund & ich verhüten auch noch mit Kondom, wollen dieses aber bald weglassen. Das sind so meine einzigen Bedenken. Nebenwirkungen habe ich wirklich keine & bin sonst zufrieden mit der Cerazette.

Kommentar von Annette | 02.12.2013

Ich musste nach 7 Monaten die Cerazette absetzen, da ich von der Pille sehr starke Depressionen bekommen habe. Ansonsten hatte ich keine Nebenwirkungen. Schade dass das nicht geklappt hat, denn die Cerazette ist im Gegensatz zu der anderen reinen Gestagen Pille die ich jetzt habe, von der Handhabung sehr komfortabel.

Kommentar von Lisa | 26.11.2013

hallo,
ich habe vor 18 tagen mit der cerazette angefangen und hatte über eine woche meine tage (das war bisher immer so wenn ich mit einer pille neu angefangen habe). Heute morgen hatte ich schon wieder blutungen was aber anscheinend normal ist. Ich soll diese pille nur einen monat lang nehmen weil ich danach ein verhütungsstäbchen bekomme. Jetzt hab ich die pille aber immer nach dem aufstehen (zwichen 6 und 10 uhr) genommen. Ich wusste nicht das man die pille so genau nehmen muss das hat mir keiner gesagt :( weiß jemand ob ich jetzt schwanger sein könnte ? eigentlich nicht oder ich habe ja seid heute morgen blutungen aber vielleicht hatte schonmal jemand das selbe problem und kann mir weiter helfen ...
Danke schonmal für die antworten.

Kommentar von Kadda | 25.11.2013

hallo...
auch ich nehm cerazette schon einige jahre - und hatte noch nie probleme damit ... bin echt super zufrieden...
da ich epileptikerin bin, war es bei mir etwas kompliziert, die passende zu finden - aber cerazette verträgt sich mit meinen andern medis und ist für mich einfach perfekt :)

Kommentar von Kathy | 07.11.2013

Hallo Leute,

ich nehme die Cerazette nun seit fast 4 Jahren - ich habe sie von meiner Frauenärztin verschrieben bekommen, da ich das Faktor5 leiden habe (Verdicktes Blut)!
Mit der Pille bin ich wirklich sehr zufrieden - die Periode bleibt aus, keine Müdigkeit, selten Kopfschmerzen etc....

Hab auch eine Frage an euch - ich nehme die Pille jetzt seit ca. 3-4 Wochen nicht mehr, habe noch immer keine Periode bekommen...ich wünsch mir ein Kind! Wann sollte ich eurer Meinung nach einen Schwangerschaftstest machen können? Glaubt ihr das ich es jetzt schon sein kann, da ich keine Periode habe?

Freu mich auf eine Antwort - Danke!

LG Kathy

Kommentar von Verena | 29.09.2013

Hallo Julie und alle anderen interssierten Leserinnen,
Ich habe dieses Forum sehr intensiv studiert, nachdem ich vor 1 1/2 Jahren die Cerazette bekommen habe. Nach all den Erfahrungsberichten bekam ich schreckliche Angst vor Zunahme, Hautausschlägen, Schmierblutungen etc. Damals schwor ich mir, was Positives zu schreiben, wenn ich andere Erfahrungen mit der Cerazette mache. Wie das so ist.... hat man nichts zu meckern, vergisst man diese Absichten sehr schnell. Hier kommt sie aber nun endlich - meine Erfahrung mit der Cerazette.
Ich bin 25 Jahre alt und habe die Cerazette bekommen, weil ich Mini- und Kombipillen mit Östrogenen nicht vertragen habe - dicke Brüste, gar keine Lust mehr auf Sex, Migräne, Stimmungsschwankungen. Irgendwann ging es gar nicht mehr und meine Frauenärztin verschrieb mir die Cerazette. Seitdem ich sie nehme habe ich 3,5 kg abgenommen, keine Migräne mehr (hilft nachweislich gegen Migräne), noch NIE Schmierblutungen gehabt und fühle mich auch sonst wie neugeboren. Zwar habe ich immer noch kaum Lust auf Sex, aber das liegt halt eben an dem anormalen Hormonhaushalt, den man zwangsläufig mit Einnahme gleich welcher Pille hat. Ich bin auf jeden Fall begeistert. Aber wie das bei Medikamenten immer ist: Der eine verträgt bestimmte Stoffe/Hormone gut, der andere nicht. Man muss insbesondere bei der Pille ein bisschen rumprobieren, bis man diejenige gefunden hat, die zu einem passt. Für mich war die Cerazette die BESTE Wahl!

Kommentar von Julie | 21.09.2013

Hallo alle zusammen,
hat jemand von Euch Erfahrungen mit der Cerazette und hat erst mit über 40 angefangen, eine Pille zu nehmen?
Bisher brauchte ich keine Verhütung, habe zwei Kinder und die Familienplanung ist abgeschlossen. Mein FA hat mir eine Gestagenpille empfohlen. Bisher habe ich aber noch keine Antibabypille genommen...
Für Erfahrungen wäre ich dankbar!
LG

Kommentar von vino | 07.09.2013

hallo, ich nehme seit einer woche die desofemono 75 und begeistert bin ich davon nicht. knapp 20 jahre habe ich keine pille mehr genommen u vielleicht ist es zu frueh zu sagen ich setze die wieder ab. ich nehme die nicht um zu verhueten sondern einfach die blutungen zu vermeiden die ich leider immer direkt nachdem laufen bekomme. ich esse nicht mehr oder weniger, gehe regelmaessig zum sport u habe schon 2 kilo zugenommen u einen fuerchterlichen bauch der aussieht als haette ich gerade meine regel :-( fuehle mich aufgeschwommen, bin muede...so da hier viele frauen erfahrungen haben mit pillen frage ich euch wie lange ich warten soll damit sich das ganze bei mir eingespielt hat??? ich bin tatsaechlich sooooo genervt dass ich ueberlege de jetzt schon abzusetzen:-( oder gibt es eine andere die ich probieren koennte! ich bin dankbar fuer jeden gut gemeinten ernsthaften rat den ich hier bekommen kann! Danke!

Kommentar von vino | 07.09.2013

hallo, ich nehme seit einer woche die desofemono 75 und begeistert bin ich davon nicht. knapp 20 jahre habe ich keine pille mehr genommen u vielleicht ist es zu frueh zu sagen ich setze die wieder ab. ich nehme die nicht um zu verhueten sondern einfach die blutungen zu vermeiden die ich leider immer direkt nachdem laufen bekomme. ich esse nicht mehr oder weniger, gehe regelmaessig zum sport u habe schon 2 kilo zugenommen u einen fuerchterlichen bauch der aussieht als haette ich gerade meine regel :-( fuehle mich aufgeschwommen, bin muede...so da hier viele frauen erfahrungen haben mit pillen frage ich euch wie lange ich warten soll damit sich das ganze bei mir eingespielt hat??? ich bin tatsaechlich sooooo genervt dass ich ueberlege de jetzt schon abzusetzen:-( oder gibt es eine andere die ich probieren koennte! ich bin dankbar fuer jeden gut gemeinten ernsthaften rat den ich hier bekommen kann! Danke!

Kommentar von Angi | 17.08.2013

Also ich nehme die Pille seit 7 Jahren und bin sehr zufrieden! Seitdem habe ich keine Regelblutung mehr und meine Migräne in der pillenpause ist auch weg. Weder Akne, noch sonstige Nebenwirkungen habe ich davon. Habe sogar 40 Kilo abnehmen können. Es liegt nämlich meist nie an der Pille das man zunimmt, sondern am Essen und an der fehlenden Bewegung. Da sollte man mal genau schauen was man isst. Ich kann die Pille nur empfehlen und viele meiner Freundinnen nehmen sie jetzt auch, weil die Tage entweder weg bleiben oder meist nur sehr gering sind. Wir sind alle sehr zufrieden.

Kommentar von Angela | 06.08.2013

Ich nehme die Pille jetzt seit ca. 5 Jahren.
Ich konnte mich noch nie über cerazette beklagen..im Gegenteil :-)
Kein Stress, keine Müdigkeit, keine Übelkeit, keine Akne und auch keine Gewichtszunahme!!

..ich glaube, es ist halt auch ein wenig Kopfsache und wie man allgemein zu Medikamenten und so steht ;-)

Kommentar von Adriana | 13.06.2013

Hallo...

Also ich nehme die Pille seit 2 monaten und ganz ehrlich ich bin überhaupt nicht zufrieden.
Ständig diese müdigkeit und bin immer am schlafen.
Häufig kopfschmerzen und fange an jetzt schmierblutungen zu haben. Meine stimmungsschwanken sind heftig gestiegen und mein freund kann nicht mehr lol.

Kommentar von Debbie | 02.06.2013

Hallo alle zusammen, habe mir heute mal die Zeit genommen viele Beiträge zur Cerazette zu lesen da ich in den letzten Monaten immer müder und lustloser werde obwohl ich immer genug schlafe. Ich nehme die Cerazette seit 2003 da ich zuvor regelmäßig Gast im KH war da ich an Endometriose leide und auch immer wenn ich meine Tage bekommen habe erstmal flach lag. Bei mir blieben ab dem Moment der Einahme die Blutungen komplett weh auch keine Schmierblutungen, auch über extreme Gewichtszunahme kann ich nicht klagen. Kopfschmerzen habe ich schon seit der Kindheit also habe ich hierfür nie die Ursache bei der Pille gesucht. Ok wenn ich nachdenke muss ich schon sagen das die Lust auf Sex sich bei mir in grenzen hält, aber wie gesagt das allerschlimmste für mich ist die extreme Müdigkeit, ich verpenne fast meine komplette Freizeit. Mein FA meinte ich solle eine Pillenpause machen, jedoch habe ich davor extrem Angst da ich nicht weiß wie mein Körper darauf reagiert, er meinte es gebe keine andere Pille die gegen die Endometriose wirkt. Ich habe nun den FA gewechselt und im August einen Termin bei meinem neuen FA, bis dahin wäre es für mich interessant zu wissen ob noch andere von Euch ähnliche Erfahrungen haben, so das ich bis August viele Infos für das Gespräch mit meinem FA habe. Vielen Dank im voraus.

Kommentar von Nicole | 21.05.2013

Meine Erfahrung mit der cerazette ist eine positive. Davor nahm ich die Pille "Valetta" und hatte immer starke Migräne am 1. Tag der Menstruation. Seit ich die cerazette nehme, sind die migräneattacken vorbei. Blutungen habe ich leichte einmal im Monat, dauert meistens 2-3 Tage. Gewicht habe ich nicht zugenommen, libidoverlust blieb zum Glück auch aus und Akne habe ich auch nicht bekommen. Die einzige neben Wirkung, die hier aber nirgends aufscheint, ist der merkwürdige ungute Geruch, hat irgendwer auch solche Probleme? Infektionen etc sind es lt. Pilzambulatorium nicht, lt Befund alles ok...

Kommentar von Kathy | 30.04.2013

Hallo,auch ich nehme ungefähr seit 2 Jahren die Cerazette und bin sehr zufrieden damit.Davor hatte ich Monostep und Aida.Die Cerazette hat dabei geholfen,dass ich keine Migräne Anfälle mehr habe.Als ich die anderen Pillen noch genommen habe,hatte ich sehr oft Migräne Anfälle.(Manchmal 3 Stück im Monat.)Also ich kann sie nur empfehlen.Nebenwirkungen habe ich bis jetzt noch keine festgestellt.