Ratgeber Pille Forum
  zalando.de - Schuhe und Fashion online


Newsletter

Möchtest Du bestens informiert werden und aktuelle Gutscheine erhalten? Melde Dich für unseren Newsletter an!

Als Dankeschön schicken wir Dir morgen direkt einen gratis Zykluskalender per eMail.


Pille Belara

Anti Baby Pille Belara

Die folgenden Informationen enthalten Auszüge aus dem öffentlichen Arzneimittel Informationssystem. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss am Ende der Beschreibung.

Was ist Belara und wofür wird es angewendet?
Belara ist ein hormonales Empfängnisverhütungsmittel zum Einnehmen mit zwei Hormonen (kombiniertes orales Kontrazeptivum). Es enthält ein Gelbkörperhormon (Chlormadinonacetat) und ein Estrogen (Ethinylestradiol). Da beide Hormone in den 21 Filmtabletten einer Zykluspackung in gleicher Menge enthalten sind, wird Belara auch als Einphasenpräparat bezeichnet.

Belara schützt Sie weder vor HIV-Infektion noch vor anderen sexuell übertragbaren Erkrankungen. Dabei helfen nur Kondome.
Hinweise zur Einnahme von Belara
Nehmen Sie Belara immer genau nach Anweisung des Arztes ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Wie und wann sollen Sie Belara einnehmen?
Die erste Belara Filmtablette drücken Sie an der Stelle der Zykluspackung heraus, die mit dem entsprechenden Wochentag gekennzeichnet ist (z.B. "So" für Sonntag) und schlucken sie unzerkaut, gegebenenfalls mit etwas Flüssigkeit. In Pfeilrichtung entnehmen Sie nun täglich eine weitere Belara Filmtablette und nehmen diese möglichst zur selben Tageszeit – vorzugsweise abends – ein. Der Abstand zwischen den Einnahmen von zwei Belara Filmtabletten soll möglichst immer 24 Stunden betragen. Durch den Aufdruck der Wochentage auf der Zykluspackung können Sie jeden Tag kontrollieren, ob Sie die Belara Filmtabletten für diesen Tag bereits eingenommen haben.

Nehmen Sie an 21 aufeinanderfolgenden Tagen jeweils eine Filmtablette täglich. Darauf folgt eine Einnahmepause von 7 Tagen. Normalerweise stellt sich zwei bis vier Tage nach der letzten Einnahme eine menstruationsähnliche Entzugsblutung ein. Nach der 7-tägigen Pause setzen Sie die Einnahme aus der nächsten Zykluspackung Belara fort, und zwar unabhängig davon, ob die Blutung schon beendet ist oder noch andauert.
Nebenwirkungen von Belara
Als häufigste Nebenwirkungen (>20%) wurden in den klinischen Studien mit Belara Zwischen- und Schmierblutungen, Kopfschmerzen und Brustschmerzen angegeben.

Die folgenden Nebenwirkungen wurden nach Einnahme von Belara in einer klinischen Studie mit 1629 Frauen berichtet. Ihre Häufigkeiten sind folgendermaßen definiert:

Sehr häufig: mehr als 1 Behandelter von 10
Häufig: 1 bis 10 Behandelte von 100
Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1.000
Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000
Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000
Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar

Psychiatrische Erkrankungen
häufig: depressive Verstimmung, Reizbarkeit, Nervosität

Erkrankungen des Nervensystems
häufig: Schwindel, Migräne (und/oder deren Verschlechterung)

Augenerkrankungen
häufig: Sehstörungen
selten: Bindehautentzündung, Beschwerden beim Tragen von Kontaktlinsen

Erkrankungen des Ohrs und des Labyrinths
selten: Hörsturz, Ohrgeräusche

Gefässerkrankungen
selten: Bluthochdruck, niedriger Blutdruck, Kreislaufzusammenbruch, Bildung von Krampfadern

Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts
sehr häufig: Übelkeit
häufig: Erbrechen
gelegentlich: Bauchschmerzen, Blähungen, Durchfall

Erkrankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes
häufig: Akne
gelegentlich: Pigmentierungsstörung, bräunliche Flecke im Gesicht, Haarausfall, trockene Haut
selten: Nesselsucht, allergische Hautreaktion, Hautausschlag (Ekzem), entzündliche Hautrötung, Juckreiz, Verschlechterung einer bestehenden Schuppenflechte, vermehrte Körper- und Gesichtsbehaarung
sehr selten: Erythema nodosum

Skelettmuskulatur-, Bindegewebs- und Knochenerkrankungen
gelegentlich: Rückenschmerzen, Muskelbeschwerden

Erkrankungen der Geschlechtsorgane und der Brustdrüse
sehr häufig: Ausfluss aus der Scheide, Schmerzen während der Monatsblutung, Ausbleiben der Monatsblutung
häufig: Schmerzen im Unterbauch
gelegentlich: Absonderungen aus der Brustdrüse, gutartige Bindegewebsveränderungen der Brust, pilzbedingte Infektion der Scheide, Eierstockzyste
selten: Brustvergrößerung, Scheidenentzündung, verlängerte und/oder verstärkte Monatsblutung, prämenstruelles Syndrom (körperliche und seelische Beschwerden vor Einsetzen der Monatsblutung)

Allgemeine Erkrankungen
häufig: Müdigkeit, Schweregefühl in den Beinen, Wasseransammlung, Gewichtszunahme
gelegentlich: Abnahme des Geschlechtstriebes, Schweißneigung
selten: Appetitzunahme

Untersuchungen
häufig: Blutdruckanstieg
gelegentlich: Veränderungen der Blutfette einschließlich erhöhtem Gehalt an Triglyceriden
Sonstige Angaben
Die arzneilich wirksamen Bestandteile sind Ethinylestradiol und Chlormadinonacetat.

Eine Filmtablette enthält 0,030 mg Ethinylestradiol und 2,0 mg Chlormadinonacetat.

Die sonstigen Bestandteile sind:
Lactose-Monohydrat, Maisstärke, Povidon K 30, Magnesiumstearat (Ph. Eur.), Hypromellose, Macrogol 6000, Propylenglycol, Talkum, Titandioxid (E 171), Eisen(III)-oxid (E 172).

Belara ist in Packungen mit je 21 runden, hellrosa Filmtabletten pro Zykluspackung erhältlich.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller
Grünenthal GmbH, Zieglerstraße 6, 52078 Aachen

Korrespondenzanschrift:
Grünenthal GmbH, 52099 Aachen
Telefon-Nr.: (0241) 569 1111;
Telefax-Nr.: (0241) 569 1112
E-Mail: Service@grunenthal.de

Haftungsausschluss

Die folgenden Informationen enthalten Auszüge aus dem öffentlichen Arzneimittel Informationssystem. Die Inhalte sind auf wesentliche Informationen reduziert, sollen einführend informieren und keine Empfehlung oder Bewerbung des Medikaments darstellen. Die vorliegenden Informationen können lückenhaft oder unvollständig sein. Auch ersetzen die se Informationen nicht eine fachliche Beratung durch einen Arzt und/oder Apotheker oder das Lesen des orginalen Beipackzettels des Arzneimittels. Ratgeber-Pille haftet nicht für Vollständigkeit und Richtigkeit der Hinweise zu dem Produkt. Zu Risiken und Nebenwirkungen des Arzneimittels lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bitte schildern Sie uns Ihre Erfahrungen mit Belara!

Kommentar von FG | 29.08.2009
Hanna, es kann einfach nur sein, dass es eine Reaktion dienes Körpers auf das "Rumexperementieren" ist. Kauf dir ein Schwangerschaftstest, oder mach besser ein Bluttest beim Frauenarzt. Es gibt keinen Grund in Panik zu geraten.
Kommentar von Hanna | 28.08.2009
Hallo
Ich hab eine Frage. Ich nemm jetzt seit knapp einem Jahr die Pille Belara. Da ich vor 2 wochen in Urlaub gefahren bin hab ich die Pille durchgenommen. Jetzt hätte ich allerdings am Dienstag meine Periode bekommen sollen, aber hab sie selbst bis heute noch nicht.
Hatte vor 2 1/2 wochen das letzte mal GV. Und habe die Pille immer rechtzeitig eingenommen.

Kann das normal sein das die Periode ausbleibt? Hab trotzdem Angst :S
Kommentar von Katrin | 26.08.2009
Hallo zusammen,

also ich nehme Belara nun seit fast 6 Jahren und bin super happy damit. Probleme mit Akne hatte ich nie, dazu kann ich nichts sagen.
Aber meine Periode kommt pünktlich wie ein Uhrwerk und ich hab auch nicht zugenommen oder ähnliches.....

@Susi: Du weißt, dass wenn du Antiobiotika nimmst, die Wirkung der Pille nicht mehr sicher ist? In diesem Fall, wenn deine Tage immer noch ausbleiben, würde ich einen Schwangerschaftstest machen- zur Sicherheit!
Falls du noch mal Antiobiotika nimmst, verhüte lieber zur Sicheheit noch mit einem Kondom, ist sicherer ;)

Also ich kann allen jungen Frauen Belara nur weiter empfehlen. Ich bin super zufrieden mit ihr und würde sie auch nicht mehr tauschen!
Der einzige Nachteil ist halt, sie ist ab dem 21. Lebensjahr etwas teuer (30 €)
Dafür hat man aber einen klar verständlichen Beipackzettel, keine Probleme und einfach super einfach zu handhaben.

Lg Katrin
Kommentar von franziii | 26.08.2009
also ich nehme die belara seit gut einen jahr und
habe eine sehr reine haut bekommen...ich habe aber stimmungsschwankungen und manchmal übelkeit dazu kommen noch kopfschmerzen und unterleibsschmerzen
und ich weiß halt nicht ob es wirklich jetzt normal ist....ich habe nämlich angst das die pille nicht wirkt oder das das so sein muss !

wäre nett wenn ihr mir hier schreiben würdet
Kommentar von Lena | 25.08.2009
Hallo zusammen, ich nehme die Pille Belara jetzt seit fast einem halben Jahr und habe positive wie auch negative Erfahrungen mit ihr gemacht. Auf der einen Seite hat sich mein extrem unreines Hautbild in pickelfreie zarte Babyhaut verwandelt, auf der anderen habe ich beinahe 12 kg zugenommen, ja richtig, 12 Kilo! Ich leide unter ständigem Heißhunger, bin oft lustlos und habe öfters Kopfschmerzen. Während meiner Periode habe ich seit der Einnahme von Belara heftige Regelschmerzen, vorher hatte ich damit nie zu kämpfen. Der Hauptgrund warum ich die Pille wollte, war das ich immer eine sehr starke Blutung hatte, doch dies hat sich nicht geändert. Der einzige Grund der mich das gesamte halbe Jahr bei dieser Pille hielt, war mein verbessertes Hautbild, ich fühle mich sehr wohl, verstecke meine Haut nun nicht mehr unter einer dicken Schicht Make-Up, nur muss ich jetzt die Pfunde verstecken. Fragt sich ob ich lieber die Wohlfühl-Figur oder die Wohlfühl-Haut behalten möchte, aber ich denke ich werde Belara absetzen.
Kommentar von Susi | 24.08.2009
Hallo zusammen :).
Ich nehme nun seit ca. 1,5 Jahren die Pille(Belara).
Hatte am Donnerstag die letzte Pille und müsste nun meine Tage bekommen, aber bislang kommen sie nicht. Kann es sein, dass diese sich verschieben können z.B. durch die Einnnahme von Antibiotika.
Kommentar von Karo | 17.08.2009
die pille ist schrecklich ich habe vor 5 tagen angefangen und habe jeden abend starke überkeit..heute musste ich sogar brechen.dazu ommen noch schlaflosigkeit,stimmungsschwankungen,depressieonen,lustlosigkeit,
ich habe in diesen 5 tagen 2 kg zugenommen weil ich durch die pille starken appetit habe.ich brech die pille ab heute ab!!

ich würde euch raten die finger davon zu lassen

p.s. mir ist immer noch über
Kommentar von Mona | 17.08.2009
Ich nehme seit ca. 2 1/2 Jahren die Pille Belara und hatte noch nie Probleme damit.

Jetzt habe ich mich dazu entschieden, die Pille einen Monat durch zu nehmen. Doch seit ich etwa in der Mitte der zweiten Packung bin, habe ich Bauchschmerzen, die ich mir nur durch die Regel erklären kann... Ich weiss jetzt nicht, ob ich die Pille sofort absetzen soll, oder die Packung zu Ende nehmen?? Würde gerne eure Meinung hören und eure eigenen Erfahrungen.

Danke euch :o)
Kommentar von JennaStarshine | 09.08.2009
Hallo an alle,
hab da mal ne Frage. Bin nun nach einen Pillenwechsel ( von Lamuna zu Belara) beim dritten Streifen von der Belara, bin so ziemlich bei der Mitte und bisher lief alles gut. Nun habe ich allerdings Blutungen und bin nicht sicher ob es Zwischenblutung sind, da ich noch nie welche hatte. Hat von euch, jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
LG
Kommentar von Cheyenne | 31.07.2009
Hallo zusammen,
ich habe mal eine Frage!
Ich nehme auch schon seit Jahre die Belara und mein Zyklus war auch bis vor kurzem immer regelmäßig. Dazu muss ich sagen, dass ich auf anraten meiner FA die Pille immer 3 Monate durchnehme da ich so heftige Regelbeschwerden habe. Ca vor 3 Monaten bekam ich dann ständig Zwischenblutungen und mir war schlecht, hatte Unterleibsschmerzen, sodass ich dachte ich wäre schwanger, obwohl ich meine Pille nie vergessen hatte. Habe dann einen Test gemacht der negativ war. Dann habe ich einen Termin beim FA gehabt, sie sagte es sei alles in Ordnung und es liegt wahrscheinlich am Stress.
Dann habe ich wieder meine Pille 3 Monate durchgenommen, wie immer und die Zwischenblutungen waren weg.
Letzte Woche Freitag musste ich morgens dann meine letzte Pille nehmen (Donnerstagabend hatte ich Geschlechtsverkehr) und habe sie morgens (eigentlich um 7) vergessen und sie dann abends um 19.40 Uhr genommen, also knapp über den 12 Stunden. Normalerweise bekomme ich dann immer Montags meine Regel, heute ist Freitag und sie ist immernoch nicht da! Ich habe echt Angst, dass ich nun schwanger bin!
Wäre echt dankbar für eine kurze Einschätzung!
Liebe Grüße
Cheyenne
Kommentar von Nefa | 29.07.2009
Also ich nehme seit 10 Jahren (quasi von anfang an) die Belara, hatte sie zwischen durch einmal für 1 1/2 Jahre aus gesundheitlichen Gründen abgesetzt (aber nur weil sie sich nicht mit dem anderen Medikamenten vertragen hätte).

Ich bin in der Zeit nicht schwanger geworden, hab keine außergewöhnlich starken Regelschmerzen, kein Haarausfall, keine Gewichtszunahme (jedenfalls nicht aufgrund der pille ^^... im gegenteil... hab als ich damit angefangen habe ein gutes stück abgenommen) oder sonstiges...

kann diese Pille absolut empfehlen!
Kommentar von Julia | 25.07.2009
hallo zusammen,
hab mal ne frage, habe die belara 8 jahre lang genommen, und nun abesetzt, da wir auf eine andere verhütung umsteigen wollen.
nach absetzen der pille bekam ich meine 1. periode genau auf den tag.
doch meine 2. periode lässt auf sich warten, bin bereits 1,5 wochen überfällig, kann das noch sein???
Kommentar von df-bmksdföl | 24.07.2009
Hallllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllloooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo
Kommentar von Jessica | 23.07.2009
Ich bin im Mai 2008 trotz Belara schwanger geworden!!! Und ich habe sie immer pünktlich eingenommen, akribisch genau darauf geachtet sie nicht zuvergessen und habe weder Medikamente genommen noch mich irgendwann in der Zeit übergeben müssen... :(
Naja dafür habe ich jetzt meinen Sohn und nehme diese Pille nie (!!!!) wieder
Kommentar von kj15 | 23.07.2009
also ich habe die pille noch nicht genommen will aber zum FA gehn und sie mir verschreiben lassen mit meiner freundin zsm aber diese vielen nebenwirkungen machen mir fast schon angst mit depressionen und den starken kopfschmerzen..
Kommentar von Lena | 22.07.2009
Hey, hab ne frage
wenn ich jetzt zum ersten mal die Pille Belara an meinem ersten Tam meiner Periode einnehme bekomm ich dann theoretisch meine Blutung auch eine woche früher ???
Kommentar von xyz | 21.07.2009
Hallo,

weiß jemand ob sich die Pille mit den Heuschnupfentabletten "Lorano akut" vertragen bzw. ob sie bei gleichzeitiger Einnahme noch wirkt?
Kommentar von viviana | 21.07.2009
Ich nehme die Pille "belara" seit genau 2 Wochen.
Ab wann kann ich ohne Kondom verkehren?

freundliche grüsse
:D
Kommentar von Engelchen123 | 18.07.2009
Hallo,
Ich hoffe ihr könnt mir helfen!
Gestern am 17.7 hatte ich so um 18Uhr GV mit meinem Freund nehme aber nur die Pille.
Abends zwischen 22-22:30Uhr habe ich meine Pille genommen ca. 01:00 musste ich ein wenig würgen und da kam auch ein bisschen was mit hoch ..

Kann ich wohl schwanger sein ?!
Habe jetzt totale Angst ..

Hoffe um baldige Antwort

Liebe Grüße

Kommentar von Anonym | 12.07.2009
Hallihallo,
ich habe eine Frage an und wär echt super, wenn mir da jemand helfen könnte!
Ich habe gestern um 21 uhr meine Pille genommen. Die Nacht hatte ich Geschlechtsverkehr. Heute hatte ich 2 mal Durchfall (einmal wenige Std später und einmal ca. 14 Std später) ... nicht flüssig aber sehr matschig. Besteht da jetzt irgendeine Gefahr?! Muss ich heute zwei Pillen nehmen?!
Ich bitte um Antwort,
vielen Dank schon mal!
Kommentar von sunshine | 11.07.2009
Hallo,
hab zur zeit so viel um die ohren das ich gestern vergessen habe die pille zu nehmen. hab es aber auch erst nach den 12 std gemerkt. hab dann heut 2 genommen aber in der packung sind nun nur noch 5 drinnen und muss ja mind. 7 nehmen. muss ich die nächste packen direkt anschließend nehmen? bleibt meine regel dann aus? hat es sonst noch irgend welche folgen? hat jemand eine antwort für mich?
Kommentar von Lenne | 10.07.2009
Huhu :)
Eine erneute Frage von mir.
Bin nach langer Überlegung zu dem Entschluss gekommen, die Belara abzusetzen, weil ich unter starken Nebenwirkungen litt und es immer noch tue :x

Ich habe vermehrt Haare verloren, war sehr licht- und geräuschempfindlich und leide noch bis heute an starker Migräne und Übelkeit.
Ich nehme die Pille nun seit zwei Wochen nicht mehr.

Wie lange kann das dauern, bis die Nebenwirkungen der Pille weg sind?

Die Migräne und die Übelkeit machen mir schon zu schaffen.

Lg
Kommentar von Shyrania | 05.07.2009
Hallo an alle!

@sunshine: Es kann sein das dies schon deine Periode war, ich meine es ist ziemlich heiss in Deutschland sodass dein Körper etwas verrückt spielen kann. Warte ab wie es nach der nächsten Palette ist, ob deine Periode da anders ist. Was ist eigentlich mit den Verhärtungen und den Verspannungen in der Brust, sind die weg?

@Lina: Nach 12 Stunden ist es richtig die Pille trotzdem noch einzunehmen, sodass man an einem Tag 2 Pillen nimmt. Allerdings kann die Wirkung nun beeinträchtigt sein, sodass Kondome nötig sind um den vollen Schutz zu gewährleisten.

@Lisa: Die Pille gaukelt keine Schwangerschaft vor, sie unterdrückt das ein Ei sich einisten kann. Wenn du einen Test machst, kannst du anhand von sogenannten Schwangerschaftshormonen feststellen ob du Schwanger bist. Wie genau das funktioniert steht in der Beschreibung eines Testes. Was genau durch den Urin auf eine Schwangerschaft hindeutet. Im Moment habe ich das nicht im Kopf. Viel Erfolg!

@ABC: Der Körper einer Frau verändert sich, ich denke in deinem Fall ist es besser einen Arzt aufzusuchen, denn mein Wissen reicht dafür nicht aus, dir einen guten Tipp geben zu können. Auf jedenfall würde ich die Pille nicht absetzen, denn damit machst du deinen Körper noch mehr verrückt. Ich kann mich teilweise nur auf meine eigenen Erfahrungen berufen. Ich hoffe dein Arzt oder deine Ärztin kann dir weiterhelfen.

@Bibi: Danke für dein Feedback, ich wünsche dir viel Erfolg beim Studium.

@maus: Ich denke wenn du noch einen Pillenzyklus und deine darauf folgende Periode abwartest wird es sicher besser. Geh mit Freunden weg um dich abzulenken, das Wetter macht einen auf Depri, sicher es ist schon schön, aber eindeutig zu schwü sodass man auch etwas schlechte Laune bekommt. Wenn es dann nicht besser wird, fang die 3. Palette an und geh zum Doc.

@bianca: Ich würde dir empfelen die Pille heute um 18 Uhr erneut zu nehmen, sodass du 2 am Tag genommen hast. Und zusätzlich den ganzen Zyklus mit Kondom zu verhüten. Ich denke du hast noch Glück gehabt das dann nichts passiert. Berichte mir bitte ob du deine Periode dann wie immer bekommst oder nicht. Ich wünsch dir viel Erfolg.


Ich hoffe ich konnte euch etwas helfen.

Lieben Gruß Shyra
Kommentar von bianca | 05.07.2009
ich hab eine dringende frage an euch!
ich nehm die belara und hätte gestern, 4.7., um 18:00 mit der ersten einnahme nach der 7tägigen pause beginnen müssen, hab aber drauf vergessen, bin heut vormittag drauf gekommen und hab sie gleich nachgenommen, allerdings erst um 10:30 also 16,5 stunden später! hinzu kommt noch dass ich gestern nachmittag ungeschützten sex hatte.
wie groß ist das risiko dass ich schwanger werde wenn ich die pille ab jetzt immer zur richtigen zeit nehme, und zusätzlich verhüte? muss ich sonst noch irgendwelche maßnahmen treffen?
danke!
Kommentar von maus | 04.07.2009
hi leute,
Ich bin grad in meiner ersten pillenpause und hab mal mehr, mal weniger krämpfe im unterbauch. Und somit natürlich auch schmerzen. Ist das normal?
Und seit dem ich die pille nehme bin ich total schlecht gelaunt und bin fast nur am heulen, weil ich total unzufrieden mit mir bin. Sollte ich bald zum FA gehen und ne neue pille verschreiben lassen oder erstmal abwarten ob das vielleicht besser wird?
Lg
Kommentar von Bibi | 03.07.2009
ach ja @ ABC

ich denke nicht, dass das zwangsläufig an der Pille liegen muss, du nimmst sie ja jetzt schon so lange, ich würde an deiner Stelle erstmal zum allg. Mediziner gehen und mich untersuchen lassen, vllt eine Gefäßverengung oder Migräne durch das Klima, manche reagieren sehr empfindlich darauf (ich z.Bsp) ;)
aber nicht sofort absetzen, dein Körper reagiert ja auch darauf wieder anders und stellt sich erneut um und vllt wird es dadurch nicht besser....jedenfalls nicht, bevor du die Ursache weißt und der Beipackzettel ist manchmal n' kleines Horrormärchen, mach dir keine Panik und geh ersma zum normelan Arzt, ist best. nichts ernstes!!

LG
Kommentar von Bibi | 03.07.2009
@Shyrania

Danke erstmal, also ich habe für 3 Monate Aida jetzt 32 € bezahlt und für 6 Monate ist sie ja dann etwas billiger, also nicht das doppelte.... naja + 10 € Praxisgebühr und 5 € Rezeptgebühr (was man nicht alles in Kauf nimmt, um nicht schwanger zu werden und und und ) ;-P
meine alte Frauenärztin hat mir die Belara damals nicht für ein halbes Jahr verschrieben, sie meint das geht nicht, sie braucht pro Quartal die 10 €, was ne glatte Abzocke war, die Kasse genehmigt das durchaus, also lasst euch da bloß nie was vormachen.....von den den Quartalsgebühren hat die FA NIE was!!! nur mal so am Rande... ;)
aber meine neue FA ist echt gut, meine Mom war damals da auch da und die hat mir aus der Kategorie "gut für die Haut" extra eine preiswertere rausgesucht, weil ich sie darauf hingewiesen hab... sie weiß ja auch, dass ich Studentin bin und nciht gerade ein Vermögen besitze und ist da sehr human :)

also wie gesagt meine Erfahrungen mit der Belara sind echt gut gewesen und ich würde sie weiter empfehlen, obwohl ich da Shyrania Recht gebe, FA wissen das natürlich besser und jede Frau ragiert anders auf sowas..... dem einen dies, dem anderen das, aber generell hatte ich keine schlechten Erfahrungen, die minimale Gewichtszunahme lag echt an der Pubertät, mittlerweile bin ich 23 und hab eine ganz normale Figur, auch noch während ich die Belara genommen habe, hat sich das wieder eingestellt :))

LG@ all
Kommentar von ABC | 01.07.2009
Hallo,

Ich nehme Belara schon seit ca. 10-11 Jahren. Am Anfang hatte ich keine Probleme, aber seit ca 6 Monaten habe ich immer in der Zeit meiner Periode Kopfschmerzen (1-2 Tage). Kann mich manchmal gar nicht konzentrieren und mir wird durch den Schmerz ganz übel.
Nun wollte ich wissen, ob dies irgendetwas mit den Nebenwirkungen "Schlaganfall"/ Blutgerinnung im Beipackzettel zu tun haben kann und ob ich die Pille besser absetzen soll?
Wieso hatte ich die vorigen Jahre nie Probleme?
Ich wär über eine Antwort sehr dankbar.
Kommentar von Lisa | 01.07.2009
@Lina: Da du deine Pille mehr als 12 Stunden zu spät genommen hast und sie auch noch bis zu 4 Stunden braucht, um aufgenommen zu werden, solltest du bis zur nächsten Packung auf jeden Fall zusätzlich mit Kondom verhüten! 100%ige Sicherheit gibt es aber leider nie. Um meine Pille nicht zu vergessen, nehme ich sie immer abends nach dem Zahneputzen, zur Not kann ich sie dann noch am nächsten Morgen nehmen. Das kann ich nur Empfehlen! :-)
Kommentar von Lisa | 01.07.2009
Hallo,
ich nehme seit etwa 2 1/2 Jahren die Belara. Bisher hatte ich nie Probleme. Immer, wenn meine Periode ungünstig lag, habe ich einfach noch eine zweite Packung genommen. Das ist auch momentan der Fall, allerdings habe ich zum ersten Mal trotzdem eine Blutung und Regelschmerzen bekommen... Ich habe zwar auch mit Kondom verhütet und meine Pille immer rechtzeitig genommen, aber ich befürchte dennoch, jetzt schwanger zu sein. Ist es möglich, dass meine Pille nicht gewirkt hat, weil ich eine Diät gemacht habe, bei der man keine Kohlenhydrate zu sich nimmt? Die Pille gaukelt dem Körper doch vor, schwanger zu sein. Wenn ich also einen Schwangerschaftstest benutzen würde, würde der überhaupt funktionieren?
Über eine Antwort wäre ich wirklich dankbar!