Ratgeber Pille Forum
  zalando.de - Schuhe und Fashion online


Newsletter

Möchtest Du bestens informiert werden und aktuelle Gutscheine erhalten? Melde Dich für unseren Newsletter an!

Als Dankeschön schicken wir Dir morgen direkt einen gratis Zykluskalender per eMail.


Pille Belara

Anti Baby Pille Belara

Die folgenden Informationen enthalten Auszüge aus dem öffentlichen Arzneimittel Informationssystem. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss am Ende der Beschreibung.

Was ist Belara und wofür wird es angewendet?
Belara ist ein hormonales Empfängnisverhütungsmittel zum Einnehmen mit zwei Hormonen (kombiniertes orales Kontrazeptivum). Es enthält ein Gelbkörperhormon (Chlormadinonacetat) und ein Estrogen (Ethinylestradiol). Da beide Hormone in den 21 Filmtabletten einer Zykluspackung in gleicher Menge enthalten sind, wird Belara auch als Einphasenpräparat bezeichnet.

Belara schützt Sie weder vor HIV-Infektion noch vor anderen sexuell übertragbaren Erkrankungen. Dabei helfen nur Kondome.
Hinweise zur Einnahme von Belara
Nehmen Sie Belara immer genau nach Anweisung des Arztes ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Wie und wann sollen Sie Belara einnehmen?
Die erste Belara Filmtablette drücken Sie an der Stelle der Zykluspackung heraus, die mit dem entsprechenden Wochentag gekennzeichnet ist (z.B. "So" für Sonntag) und schlucken sie unzerkaut, gegebenenfalls mit etwas Flüssigkeit. In Pfeilrichtung entnehmen Sie nun täglich eine weitere Belara Filmtablette und nehmen diese möglichst zur selben Tageszeit – vorzugsweise abends – ein. Der Abstand zwischen den Einnahmen von zwei Belara Filmtabletten soll möglichst immer 24 Stunden betragen. Durch den Aufdruck der Wochentage auf der Zykluspackung können Sie jeden Tag kontrollieren, ob Sie die Belara Filmtabletten für diesen Tag bereits eingenommen haben.

Nehmen Sie an 21 aufeinanderfolgenden Tagen jeweils eine Filmtablette täglich. Darauf folgt eine Einnahmepause von 7 Tagen. Normalerweise stellt sich zwei bis vier Tage nach der letzten Einnahme eine menstruationsähnliche Entzugsblutung ein. Nach der 7-tägigen Pause setzen Sie die Einnahme aus der nächsten Zykluspackung Belara fort, und zwar unabhängig davon, ob die Blutung schon beendet ist oder noch andauert.
Nebenwirkungen von Belara
Als häufigste Nebenwirkungen (>20%) wurden in den klinischen Studien mit Belara Zwischen- und Schmierblutungen, Kopfschmerzen und Brustschmerzen angegeben.

Die folgenden Nebenwirkungen wurden nach Einnahme von Belara in einer klinischen Studie mit 1629 Frauen berichtet. Ihre Häufigkeiten sind folgendermaßen definiert:

Sehr häufig: mehr als 1 Behandelter von 10
Häufig: 1 bis 10 Behandelte von 100
Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1.000
Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000
Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000
Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar

Psychiatrische Erkrankungen
häufig: depressive Verstimmung, Reizbarkeit, Nervosität

Erkrankungen des Nervensystems
häufig: Schwindel, Migräne (und/oder deren Verschlechterung)

Augenerkrankungen
häufig: Sehstörungen
selten: Bindehautentzündung, Beschwerden beim Tragen von Kontaktlinsen

Erkrankungen des Ohrs und des Labyrinths
selten: Hörsturz, Ohrgeräusche

Gefässerkrankungen
selten: Bluthochdruck, niedriger Blutdruck, Kreislaufzusammenbruch, Bildung von Krampfadern

Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts
sehr häufig: Übelkeit
häufig: Erbrechen
gelegentlich: Bauchschmerzen, Blähungen, Durchfall

Erkrankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes
häufig: Akne
gelegentlich: Pigmentierungsstörung, bräunliche Flecke im Gesicht, Haarausfall, trockene Haut
selten: Nesselsucht, allergische Hautreaktion, Hautausschlag (Ekzem), entzündliche Hautrötung, Juckreiz, Verschlechterung einer bestehenden Schuppenflechte, vermehrte Körper- und Gesichtsbehaarung
sehr selten: Erythema nodosum

Skelettmuskulatur-, Bindegewebs- und Knochenerkrankungen
gelegentlich: Rückenschmerzen, Muskelbeschwerden

Erkrankungen der Geschlechtsorgane und der Brustdrüse
sehr häufig: Ausfluss aus der Scheide, Schmerzen während der Monatsblutung, Ausbleiben der Monatsblutung
häufig: Schmerzen im Unterbauch
gelegentlich: Absonderungen aus der Brustdrüse, gutartige Bindegewebsveränderungen der Brust, pilzbedingte Infektion der Scheide, Eierstockzyste
selten: Brustvergrößerung, Scheidenentzündung, verlängerte und/oder verstärkte Monatsblutung, prämenstruelles Syndrom (körperliche und seelische Beschwerden vor Einsetzen der Monatsblutung)

Allgemeine Erkrankungen
häufig: Müdigkeit, Schweregefühl in den Beinen, Wasseransammlung, Gewichtszunahme
gelegentlich: Abnahme des Geschlechtstriebes, Schweißneigung
selten: Appetitzunahme

Untersuchungen
häufig: Blutdruckanstieg
gelegentlich: Veränderungen der Blutfette einschließlich erhöhtem Gehalt an Triglyceriden
Sonstige Angaben
Die arzneilich wirksamen Bestandteile sind Ethinylestradiol und Chlormadinonacetat.

Eine Filmtablette enthält 0,030 mg Ethinylestradiol und 2,0 mg Chlormadinonacetat.

Die sonstigen Bestandteile sind:
Lactose-Monohydrat, Maisstärke, Povidon K 30, Magnesiumstearat (Ph. Eur.), Hypromellose, Macrogol 6000, Propylenglycol, Talkum, Titandioxid (E 171), Eisen(III)-oxid (E 172).

Belara ist in Packungen mit je 21 runden, hellrosa Filmtabletten pro Zykluspackung erhältlich.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller
Grünenthal GmbH, Zieglerstraße 6, 52078 Aachen

Korrespondenzanschrift:
Grünenthal GmbH, 52099 Aachen
Telefon-Nr.: (0241) 569 1111;
Telefax-Nr.: (0241) 569 1112
E-Mail: Service@grunenthal.de

Haftungsausschluss

Die folgenden Informationen enthalten Auszüge aus dem öffentlichen Arzneimittel Informationssystem. Die Inhalte sind auf wesentliche Informationen reduziert, sollen einführend informieren und keine Empfehlung oder Bewerbung des Medikaments darstellen. Die vorliegenden Informationen können lückenhaft oder unvollständig sein. Auch ersetzen die se Informationen nicht eine fachliche Beratung durch einen Arzt und/oder Apotheker oder das Lesen des orginalen Beipackzettels des Arzneimittels. Ratgeber-Pille haftet nicht für Vollständigkeit und Richtigkeit der Hinweise zu dem Produkt. Zu Risiken und Nebenwirkungen des Arzneimittels lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bitte schildern Sie uns Ihre Erfahrungen mit Belara!

Kommentar von Seval | 04.02.2010
Hallo, ich nehme jetzt schon seit fast 2 Jahren die Yasminell. Ich war auch immer zufrieden, außer dass ich bald keine Haare mehr auf dem Kopf haben werde. Ich habe extremen Haarausfall. Ansonsten keine Beschwerden. Will ab Montag mit Belara anfagen, kann mir einer sagen, ob man von der Belara zunimmt? Und wie siehts bei euch aus mit Haarausfall?
Kann mir jemand viell. weiter helfen?????
Danke!
Kommentar von Brigitte | 25.01.2010
Hallo Sabine, wenn du sie jetzt richtig einnimmst, ist es eigentlich nicht so schlimm. solange du nicht Schwanger geworden bist, hat es doch gutgegegangen. Du fängst mit der Pille immer am gleichen Wochentag an so kannst du auch nichts falsch machen. LG
Kommentar von Andrea | 25.01.2010
Ich habe mir vor kurzem die Pille verschreiben lassen. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich gerade meine Menstruation, dies sagte ich auch meiner Ärztin. Sie meinte zu mir, ich könnte die Pille sofort nehmen, hätte allerdings nicht den vollsten Schutz vor einer Schwangerschaft. Ich nahm die Pille noch selben Tag und 4 Tage nach Einnahme der ersten Pille hatte ich ungeschützten Sex mit meinem Freund. Ich nehme die Pille trotzallem weiter. Bin mir jetzt aber nicht sicher, ob ich vielleicht doch schwanger sein könnte.
Kann mir jemand von euch etwas weiterhelfen?
Kommentar von Sabine | 22.01.2010
Danke Brigitte.
Dann hab ich das nun die ganze Zeit falsch gemacht. Wenn ich z.b. Sonntags die letzte genommen habe, dann hab ich am Samstag drauf wieder angefangen.
Also immer zwei tage zu früh.
Ist das nun schlimm????
Kommentar von Brigitte | 13.01.2010
Hallo Sabine, es kommt darauf an, an welchem Tag du die erste Pille genommen hast. Wenn du an einem Montag anfängst, nimmst du die letzte an einem Sonntag. Also fängst du am Montag die Woche darauf wieder an. Dazwischen sind die 7 Tage pause.
Kommentar von Sabine | 12.01.2010
hallo. wie verstehe ich die einnahmepause von 7 tagen? rechne ich den tag der letzten einnahme der pille mit, oder nicht?
wenn ich z.b. sonntag die letzte pille einer packung nehme, nehme ich dann die nächste am drauffolgenden samstag oder sonntag ???
Kommentar von Yasmin | 12.01.2010
Ich komme sehr gut mit der Belara aus. Aber manchmal bin ich sehr aufgebläht & ich habe durch die Belara 5 kg zugenommen. Vielleicht bekomme ich sie ja noch runter :) Aber sonst ist alles ok und ich bin sehr zufrieden mit der Belara.
Kommentar von Unbekannt | 12.01.2010
Hallo,

ich habe die 15. Pille der letzen Packung (am 27.12.09) vergessen, sie auch nicht nachgeholt, weil es nicht wusste und den Beipackzettel nicht bei mir hatte (war in Urlaub). Ich habe sie dann einfach normal weiter eingenommen und am 03.01.10 mit der Pause begonnen. Am 10.01.10 habe ich mit der neuen Packung begonnen und hatte gestern am 11.01 GV. Bestand wieder ein sicherer Schutz, weil es sich ja um einen neuen Zyklus handelt, oder bestand keiner, weil ich nicht sieben Tabletten sondern nur sechs nach der Vergessenen genommen hatte?

Vielen Dank für Ihre Antwort!
Kommentar von sandra | 12.01.2010
Das mit den Zwischenblutungen kenne ich auch nur zu gut mit der Belara. Ich war beim FA, da ich letzten Monat über ne Woche Zwischenblutungen hatte. Ich nehme die Pille jetzt seit über zwei Jahren. Am Anfang lief alles supi aber dann haben sich anscheinend die Nebenwirkungen so eingeschlichen. Der FA meinte, dass das durchaus normal sei mit den ZB unter Einnahme der Belara.

Also schwanger bin ich jedenfalls nicht ;) Er hat nämlich Ultraschall gemacht. Aber gestern habe ich dann auch wieder die letzte Pille genommen und hatte dann aber wieder ne leichte Blutung obwohl ich erst Donnerstag soweit wäre :-( ganz komisch alles ...
Kommentar von ines | 09.01.2010
sind weg
danke
Kommentar von mieze | 23.12.2009
:D ich hatte die Belara vor der Valette.
Vorteile sind auf jeden Fall das sie reine Haut macht und man keine Regelschmerzen mehr hat. :) Was ich auch positiv fand ist das meine Oberweite von B auf fast D gewachsen ist! :D

Hab sie aber dann abgesetzt weil ich so Haarausfall hatte :/ Also Haut war okay, aber Nägel und Haare wurden nicht besser..

greetz mieze
Kommentar von Laura R. | 21.12.2009
Ich nehme die Yasminelle! Anfangs waren wir sehr skeptisch, denn ich bin sehr empfindlich und Nebenwirkungen ziehe ich förmlich an. *lach* Aber Daumen hoch. Die Pille hat mir reine Haut geschaffen und meine Schmerzen bei der Regelblutung gestoppt. Nebenwirkungen gab es keine.
Ich kann sie nur weiterempfehlen!

Kommentar von Carina | 20.12.2009
Hey Leute ich habe mal ne Frage unzwar habe ich heute morgen um 03.00Uhr die Pille genommen und um 06.00Uhr habe ich mich übergeben ist der Schutz dan noch da?
Oder kann da was passieren?
Sagt mir bitte bescheid.....Danke schonmal im vorraus:-)
Kommentar von Sandra | 16.12.2009
Hey leute
also ich habe die pille belara abgesetz und werde jetzt lamuna nehmen.
ich habe von belara zwar reine haut bekommen aber kopfschmerzen und häufig bauchweh.
naja und meine oberweite ist davon auch nicht gewachsen haha :D
Kommentar von vanessa | 15.12.2009
also ich habe gehört man würde von der pille reine haut kriegen und abnehmen stimmt das? bitte antworten
Kommentar von Jenny | 14.12.2009
@ Jenny (19.11.09): Das mit dem Schwindel habe ich auch!!

Ich nehme auch die Pille (Belara/ fast 7 Monate) leider aber schon lange unter Müdigkeit. Ab neusten sind auch Kopfschmerzen und Schwindel dazu gekommen. Eigentlich bin ich sehr zufrieden damit (abgesehen von den negativen Erscheinungen) da, wie man in dem Beipackzettel lesen kann, wehsentlich mehr Nebeneffekte auftreten können.
Kommentar von steffi | 28.11.2009
hallo ich hab da mal ne frage,
ich nehme schon seit mein 17 lebnsjahr die monostep pille, hab dadurch wohl ne beidseitige eileiterentzündung bekommen, lag deswegen auch im krankenhaus!
nur da einten die die monostep sei eine gute pille, die schon entzündungshemden sei, so ich hab die jetz seitdem 2 moante nich mehr genommen, hab gestern die erste pille genommen, mir wurd schlecht ect. ist das normal? nach längere zeit wen man pause gemacht hat?
weil so hat mir meine frauenärztin auch die baleara verschriebn, hab aber noch 6 streifen von meiner monostep.
ich weiß kein rat mehr...
Kommentar von Isa | 19.11.2009
Hallo,ich habe die Pille nach 2,5 Monaten abgesezt,jezt möchte ich schwanger werden,muss ich jezt auch so lange warten bis sich mein Körper normalisiert wie nach langjährige einnahme??
Kommentar von Jenny | 19.11.2009
Ich habe eine dringende Frage. Ich fange jetzt bald an die 2te Packung zu nehmen, aber ich weiß nicht wann ich anfangen muss weil ich es nicht ganz verstanden habe. Ich habe meine letzte pille am sonntag genommen, muss ich meine nächste jetzt Sonntag wieder nehmen oder am Montag? Bitte um antwort.

Ich bin relativ zu Frieden mit der Pille , obwohl ich ein paar Nebenwirkungen wie Schwindel, Übelkeit und in den ersten Tagen auch ein wenig Akne bekommen habe. Auch bin ich seit dem ich die Pille nehme oft müde, ich weiß aber nicht ob es daran liegt. Außerdem habe ich jetzt schmerzen während der Periode, obwohl ich diese vorher nicht hatte. Mal schauen wie es weitergeht ;)! Werde sie jetzt noch 2 monate testen und wenns nicht besser geht mit meinem FA reden :P!
Kommentar von Anna | 18.11.2009
ich hab schlechte erfahrungen mit der belara gemacht.
ich hab die belara für ca 9 monate genommen...
ich hatte jeden monat für ca 1 woche zwischenblutungen! (die zwischenblutungen versauen das sexleben, obwohl man die pille doch wegen der verhütung nimmt o.O)
ich hab gehört, dass viele durch die belara zwischenblutungen bekommen.. also würde ich sie nicht empfehlen!
wegen den zwischenblutungen steige ich jetzt auf eine 3-phasige pille um (novial). hoffentlich hören die blutungen dann auf.
vor der belara hab ich die minisiston genommen, aber durch diese hab ich schreckliche übelkeit gehabt und musste oft ohne grund kotzen.. die hat sich zum glück durch die belara verbessert(aber ist nicht ganz weg)..
am besten wäre pille absetzen aber was ist dann mit verhütung? spirale geht in meinem alter nicht und kondome sind teuer und lästig :(
Kommentar von Kadi | 17.11.2009
Hallo ihr Lieben,
ich nehme die Belara seit einem ca. 3/4. Bisher war ich immer zufrieden. Mein Haubild hatte sich super gebessert (wobei das jetzt mit der Zeit auch wieder nachlässt). Ich hatte keine Regelschmerzen mehr, hatte davor sehr starke Schmerzen in der Periode.
Jedoch jetzt, seit diesem Blister geht es mir wirklich miserabel. Jeden Abend hab ich Bauch- und Unterleibschmerzen und egal was ich esse mir wird davon übel - aber immer nur abends, jeden Abend. Eine Schwangerschaft schließe ich aus, da ich keine Einzige Pille vergessen hatte - oder whatever.
Habe seit einigen Tagen Schmerzen in der Nierengegend. Der Notarzt meinte, ich hätte mir dort einen Nerv eingeklemmt, aber so sicher war er sich auch nicht (Einen Termin bei einem Spezialisten habe ich am Ende der Woche!). Aber heute habe ich diese Schmerzen auf der anderen Seite bekommen.
Ich denke, dass es auch eine Nebenwirkung ist (es kann auch gelegentlich vorkommen, laut der Packungsbeilage!). Am Donnerstag werde ich zu meiner Frauenärztin gehen und mir warscheinlich eine andere Pille verschreiben lassen. Welche ist empfehlenswert?
Liebe Grüße!
Kommentar von chantal | 15.11.2009
hallo leute,

ich nehme jetzt seit ca 3 wochen die pille belara.
ich nehme sie gegen die unterleibschmerzen und die pickel die ich jedesmal 1 woche vor meiner regel bekomme !
seitdem ich die pille nehme habe ich zwischenblutungen.

ist das nur inder anfangszeit oder habe ich das jetzt immer ??
Kommentar von Nadine | 10.11.2009
hallo.
ich nehme Belara jetzt 5 Jahre hindurch, nachdem ich durch eine andere Pille kreisrunden Haarausfall hatte. Kurz nach Beginn der Einnhame lag ich wegen starkem Herzrasen im Krankenhaus. Das Herzrasen ist bis heute nich weg. Hinzu kommt, dass ich unter starken Stimmungsschwankungen leide die ich zuvor nicht hatte.
Ich denke ich werde jetzt mal ein Jahr Pause machen und schauen ob das Herzrasen weg geht.

Danke für eure helfenden Kommentare
Kommentar von Lara | 09.11.2009
Hallo,
ich habe jetzt erst angefangen die Pille zu nehmen,
heute habe ich erst die vierte genommen.
Belara ist auch meine erste Pille, daher habe ich auch einige Fragen dazu,
ist Belara meine Mikropille ?
Meine Frauenärztin hat mir diese empfohlen,
da ich an starken Schmerzen leide, während meiner Periode und auch etwas unter meiner Problemhaut leide, also Pickel.
Jetzt habe ich jedoch gelesen bei den Nebenwirkungen, starke Unterleibsschmerzen und häufig auch Akne.
Jetzt bin ich mir nicht sicher, ob ich wirklich die richtige Pille habe, da auch hier geteilte Meinungen dazu sind.
Natürlich ist als erstes der Schutz der Pille am wichtigsten,
aber wenn sie noch einige positive Extras mit sich bringt ist das ja auch nicht gerade schlecht ;)
Liebe Grüße
Lara
Kommentar von Lisa | 06.11.2009
zu J..
ob man größere brüste bekommt hängt nicht von der pille ab (zumindest unter niedrig dosierten Pillen, bei unterschieden zwischen den dosierungen hab ich erhlich gesagt keine ahnung) sondern von dem körper. Zumindest kenn ich leute die extra stark dosierte pillen nehmen und die brüste trotzdem nicht größer werden. Halt von jedem körper unterschiedlich.
Kommentar von Luisa | 06.11.2009
Also eigentlich hebt alkohol die wirkung der pille nicht auf. Es sei denn du musstest dich halt übergeben aber das müsste ja klar sein.
Kommentar von Derya | 06.11.2009
Hallo ich habe da mal eine Frage,
undzwar ich nehme die Pille schon seit ca.5 Monaten und habe sie letzten Freitag das 1 mal vergessen am Samstag sie wieder genommen aber Alkohol getrunken.Am Sonntag hatte ich das 1 mal Geschlechtsverkehr,habe aber nich Verhütet.Jetzt habe ich angst Schwanger zu werden.Was sollte ich jez tun? und kann Alkohol die Wirkung der Pille aufheben? Bitte Hilft mir.
Kommentar von J | 05.11.2009
Bekommt man größere Brüste durch die Pille Belara?
Kommentar von Nadine | 04.11.2009
Ich nehme jetzt seit 5jahren die pille vor etwa 6monaten hatte ich die pille belisima das ist das selbe wie die pille belara aber die hab ich nicht vertragen und nun nehme ich wieder belara aber nun habe ich Haar aus Fall. Ich hab gelesen das man von der pille erzogserscheinung bekommt Haar Ausfall unter leibsschmerzen.meine Frage nun ist da was dran. Lg nadine
Kommentar von Sabine | 31.10.2009
Ich nehme die Belara seit 4 Jahren und war eigentlich immer zufrieden. Hatte keine Nebenwirkungen und meine Tage kamen immer auf die Stunde genau. Habe auch nicht zugenommen etc. seit letzter Packung hab ich allerdings Migräne. Bloß kann keiner sagen, ob es von der Pille kommt.