Ratgeber Pille Forum
  zalando.de - Schuhe und Fashion online


Newsletter

Möchtest Du bestens informiert werden und aktuelle Gutscheine erhalten? Melde Dich für unseren Newsletter an!

Als Dankeschön schicken wir Dir morgen direkt einen gratis Zykluskalender per eMail.


Pille Belara

Anti Baby Pille Belara

Die folgenden Informationen enthalten Auszüge aus dem öffentlichen Arzneimittel Informationssystem. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss am Ende der Beschreibung.

Was ist Belara und wofür wird es angewendet?
Belara ist ein hormonales Empfängnisverhütungsmittel zum Einnehmen mit zwei Hormonen (kombiniertes orales Kontrazeptivum). Es enthält ein Gelbkörperhormon (Chlormadinonacetat) und ein Estrogen (Ethinylestradiol). Da beide Hormone in den 21 Filmtabletten einer Zykluspackung in gleicher Menge enthalten sind, wird Belara auch als Einphasenpräparat bezeichnet.

Belara schützt Sie weder vor HIV-Infektion noch vor anderen sexuell übertragbaren Erkrankungen. Dabei helfen nur Kondome.
Hinweise zur Einnahme von Belara
Nehmen Sie Belara immer genau nach Anweisung des Arztes ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Wie und wann sollen Sie Belara einnehmen?
Die erste Belara Filmtablette drücken Sie an der Stelle der Zykluspackung heraus, die mit dem entsprechenden Wochentag gekennzeichnet ist (z.B. "So" für Sonntag) und schlucken sie unzerkaut, gegebenenfalls mit etwas Flüssigkeit. In Pfeilrichtung entnehmen Sie nun täglich eine weitere Belara Filmtablette und nehmen diese möglichst zur selben Tageszeit – vorzugsweise abends – ein. Der Abstand zwischen den Einnahmen von zwei Belara Filmtabletten soll möglichst immer 24 Stunden betragen. Durch den Aufdruck der Wochentage auf der Zykluspackung können Sie jeden Tag kontrollieren, ob Sie die Belara Filmtabletten für diesen Tag bereits eingenommen haben.

Nehmen Sie an 21 aufeinanderfolgenden Tagen jeweils eine Filmtablette täglich. Darauf folgt eine Einnahmepause von 7 Tagen. Normalerweise stellt sich zwei bis vier Tage nach der letzten Einnahme eine menstruationsähnliche Entzugsblutung ein. Nach der 7-tägigen Pause setzen Sie die Einnahme aus der nächsten Zykluspackung Belara fort, und zwar unabhängig davon, ob die Blutung schon beendet ist oder noch andauert.
Nebenwirkungen von Belara
Als häufigste Nebenwirkungen (>20%) wurden in den klinischen Studien mit Belara Zwischen- und Schmierblutungen, Kopfschmerzen und Brustschmerzen angegeben.

Die folgenden Nebenwirkungen wurden nach Einnahme von Belara in einer klinischen Studie mit 1629 Frauen berichtet. Ihre Häufigkeiten sind folgendermaßen definiert:

Sehr häufig: mehr als 1 Behandelter von 10
Häufig: 1 bis 10 Behandelte von 100
Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1.000
Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000
Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000
Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar

Psychiatrische Erkrankungen
häufig: depressive Verstimmung, Reizbarkeit, Nervosität

Erkrankungen des Nervensystems
häufig: Schwindel, Migräne (und/oder deren Verschlechterung)

Augenerkrankungen
häufig: Sehstörungen
selten: Bindehautentzündung, Beschwerden beim Tragen von Kontaktlinsen

Erkrankungen des Ohrs und des Labyrinths
selten: Hörsturz, Ohrgeräusche

Gefässerkrankungen
selten: Bluthochdruck, niedriger Blutdruck, Kreislaufzusammenbruch, Bildung von Krampfadern

Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts
sehr häufig: Übelkeit
häufig: Erbrechen
gelegentlich: Bauchschmerzen, Blähungen, Durchfall

Erkrankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes
häufig: Akne
gelegentlich: Pigmentierungsstörung, bräunliche Flecke im Gesicht, Haarausfall, trockene Haut
selten: Nesselsucht, allergische Hautreaktion, Hautausschlag (Ekzem), entzündliche Hautrötung, Juckreiz, Verschlechterung einer bestehenden Schuppenflechte, vermehrte Körper- und Gesichtsbehaarung
sehr selten: Erythema nodosum

Skelettmuskulatur-, Bindegewebs- und Knochenerkrankungen
gelegentlich: Rückenschmerzen, Muskelbeschwerden

Erkrankungen der Geschlechtsorgane und der Brustdrüse
sehr häufig: Ausfluss aus der Scheide, Schmerzen während der Monatsblutung, Ausbleiben der Monatsblutung
häufig: Schmerzen im Unterbauch
gelegentlich: Absonderungen aus der Brustdrüse, gutartige Bindegewebsveränderungen der Brust, pilzbedingte Infektion der Scheide, Eierstockzyste
selten: Brustvergrößerung, Scheidenentzündung, verlängerte und/oder verstärkte Monatsblutung, prämenstruelles Syndrom (körperliche und seelische Beschwerden vor Einsetzen der Monatsblutung)

Allgemeine Erkrankungen
häufig: Müdigkeit, Schweregefühl in den Beinen, Wasseransammlung, Gewichtszunahme
gelegentlich: Abnahme des Geschlechtstriebes, Schweißneigung
selten: Appetitzunahme

Untersuchungen
häufig: Blutdruckanstieg
gelegentlich: Veränderungen der Blutfette einschließlich erhöhtem Gehalt an Triglyceriden
Sonstige Angaben
Die arzneilich wirksamen Bestandteile sind Ethinylestradiol und Chlormadinonacetat.

Eine Filmtablette enthält 0,030 mg Ethinylestradiol und 2,0 mg Chlormadinonacetat.

Die sonstigen Bestandteile sind:
Lactose-Monohydrat, Maisstärke, Povidon K 30, Magnesiumstearat (Ph. Eur.), Hypromellose, Macrogol 6000, Propylenglycol, Talkum, Titandioxid (E 171), Eisen(III)-oxid (E 172).

Belara ist in Packungen mit je 21 runden, hellrosa Filmtabletten pro Zykluspackung erhältlich.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller
Grünenthal GmbH, Zieglerstraße 6, 52078 Aachen

Korrespondenzanschrift:
Grünenthal GmbH, 52099 Aachen
Telefon-Nr.: (0241) 569 1111;
Telefax-Nr.: (0241) 569 1112
E-Mail: Service@grunenthal.de

Haftungsausschluss

Die folgenden Informationen enthalten Auszüge aus dem öffentlichen Arzneimittel Informationssystem. Die Inhalte sind auf wesentliche Informationen reduziert, sollen einführend informieren und keine Empfehlung oder Bewerbung des Medikaments darstellen. Die vorliegenden Informationen können lückenhaft oder unvollständig sein. Auch ersetzen die se Informationen nicht eine fachliche Beratung durch einen Arzt und/oder Apotheker oder das Lesen des orginalen Beipackzettels des Arzneimittels. Ratgeber-Pille haftet nicht für Vollständigkeit und Richtigkeit der Hinweise zu dem Produkt. Zu Risiken und Nebenwirkungen des Arzneimittels lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bitte schildern Sie uns Ihre Erfahrungen mit Belara!

Kommentar von Sabrina | 28.01.2009
Alosi ich nehm die Belara seit fast acht Jahren und war immer sehr zufrieden. Musste nie wechseln. Habe dadurch auch nicht mehr so stark meine Tage und nicht keine Schmerzen mehr. also ich kann die Belara nur empfehlen...
Kommentar von JanineJolie | 28.01.2009
Gewichtszunahme und Depriphasen inklusive, habe sie abgesetzt!
War bisher meine letzte Pille...kommt natürlich auf den Typ an, aber ich hatte keine guten Erfahrungen mit dieser Pille!
Kommentar von Nina | 27.01.2009
ich nehme die belara seit etwa 1 1/2 jahren.anfangs war ich sehr zufrieden.keine schmerzen vor und während der periode, mein hautbild hat sich sehr gebessert.meine periode war schwach und hat nur 3 tage gedauert. nach ca. 4 monaten hat es dann angefangen...ich hatte sehr starke schmerzen im brustbereicht (meine brüste sind um 1 größe gewachsen), meine tage wurden wieder sehr stark und die unterleibs und rückenschmerzen sind auch wieder da.ich habe ständig probleme mit blasenentzündung.habe 8 kilo zugenommen, stimmungsschwankungen, keine lust auf gv usw... habe die pille jetzt gewechselt und hoffe dass es besser wird.
Kommentar von Sarah | 26.01.2009
ich habe die belara ca. 10 monate genommen... am anfang hat es gedauert bis sich ein zyklus eingestellt hat. aber das ist warscheinlich normal... es war ja auch meine erste pille. dann in den nächsten monaten bekam ich immer wieder zwischenblutungen die später so stark wurden dass sie der periode gleichgesetzt waren... jetzt hat mein frauenarzt mir die YASMIN verschrieben... dummerweise hab ich ma das internet durchforstet und 3 frauen gefunden dei angeblich TROTZ KORREKTER EINNAHME SCHWANGER GEWORDEN SEIN SOLLEN!!! ich hab jetzt voll angst :S aber in diesem forum hab ich jetzt nichts gefunden über ungewollte schwangerschaft mit der yasmin... könnt ihr mir vllt helfen? und die angst nehmen?? danke....
Kommentar von Minmay | 24.01.2009
Also ich nehme die Belara seit 10 Monaten und ich konnte anfangs zwar eine Gewichtszunahme feststellen, aber das hat sich mittlerweile wieder gelegt, ich habe sogar abgenommen. Nur werde ich mich mit meiner Ärztin beraten wegen einer anderen Pille, denn bei mir ist meine Libido stark zurückgegangen. Zwar ist meine Haut nun auch zu 100% rein, aber so gesagt, Sex ist mir wichtiger
Kommentar von Jenny | 24.01.2009
Hallo zusammen..
Also ich nehme die belare jetzt im 9 Jahr ein.. Dies ist die beste Pille die man nehmen kann.. und zu euren Zunahmen kann ich nur eins sagen.. Liest mal bei allen Pillen die Beschreibung durch..Man kann von jeder Pille zu nehmen egall welche es ist.. und 1 kg mhh ich glaub das kommt nicht von der Pille.. Man nimmt ja zu weil der Hormonhaushalt sich Stark verändert und natürlich bekommt man Gelüste und solche Sachen.. Aber Belara ist mit unter die Teuerste Pille und auch die von der man am wenigsten zu nimmt .. und ich glaub nicht das man sagen kann ich nehm seit 3 jahren die Pille und hab 10 kilo zugenommen das kann von allem sein. Redet mit eurem Arzt darüber dann werdet ihr dies sehen :-)
Kommentar von Lisa | 20.01.2009
ich habe die belara ein jahr lang genommen, das war vor drei jahren. damals habe ich ín dem jahr 3-4kilo zugenommen. und nicht weil ich mehr gegessen habe oder es mir eingebildet habe.
sonst waren meine regelbeschwerden weg und die blutungen weniger.
werde mir jetzt von meiner Frauenärztin eine andere Pille verschreiben lassen, weil ich keine Lust auf so eine Gewichtszunahme wieder habe.
Kommentar von annika17 | 08.01.2009
Ich möchte zunehmen!!! Welche Pille ist in der Hinsicht die hilfsreichere??? BITTE UM HILFE.
Kommentar von steffi | 30.12.2008
hallo,
ich habe seitdem ich die belara pille nehme meine tage jetz schon über 10 tage...ist das normaL?
ansonsten komme ich mit dieser pille sehr gut zurecht und spühre von den nebenwirkungen eigentlich sehr wenig!!
Über gewichtszunahme kann ich nicht klagen!!!
vll kann mir jemand meine frage beantworten...darüber wäre ich wirklich sehr froh !!!
Kommentar von Silvia | 07.12.2008
hallo, also meine Erfahrung mit Belara. Ich kenne viele (darunter auch meine schwester) die von der Belara viel zu genommen haben. Da hab ich gott sei danke keine probleme mit. Meine Probleme bestehen darunter wenn ich die Pille nach der Pausenzeit morgen nehme mir die erste Woche nur übel ist, und ich kaum was esse, und abends das ich die erste woche schlafprobleme habe weil mir wieder rum übel ist. Sensibeler bin ich durch die Belara auch geworden. Werd jetzt noch die letzten Monate mit Belara weiter leben und danach mal einen anderen Arzt aufsuchen , weil meine Ärztin mir sagte das wär so jeder reagiert anders drauf. Klar reagiert jeder anders auf die Hormone aber es sollte einem ja nicht immer den Schlaf rauben oder die essenslust nehmen.
Kommentar von Tina | 18.11.2008
also ich nehm die Belara seit über einem Jahr, läuft eigentlich ganz gut. Hab nicht zugenommen, Haut hat sich nicht besonders verändert. Die ersten 2 Tage nach dem neuen Blister ist mir immer etwas über morgens, aber damit kann ich auch gut leben. Was mich an der Belara stört ist, dass ich meine Tage nicht schieben kann, durch weglassen der 7 Tage Pause. Wenn ich z. B. in Urlaub fahr ans Meer, da kann ich die rote Pest einfach nicht brauchen. Habt ihr damit Erfahrung? Klappt das bei anderen Frauen mit der Belara?
Kommentar von Anni | 17.11.2008
meine Güte....wenn man das hier alles liest, lässt man sich doch nur verunsichern. Die Pille wirkt bei JEDEM anders...das ist genauso wie mit Antidepressiva. Bei der einen wirkt die ganz toll...bei der anderen gibts nur Nebenwirkungen

PS: man kann sich auch viel einbilden bezüglich der Nebenwirkungen (muss nich alles von der Pille kommen)
Kommentar von Franzi | 09.11.2008
Ich nehme Belara erst seid kurzen. Und ich habe auch schon 1.kg zu genommen. Da durch das ich viel mehr esse als vorher. Ich habe am tag sehr oft heisshungerataken.
Kommentar von isa | 08.11.2008
Wenn ihr doch wirklich davon überzeugt seid, dass ihr von der Pille zunehmt, dann setzt sie doch hab! Es gibt doch schließlich auch andere Verhütungsmittel! Nach unzähligen Pillen immer noch eine zu suchen, die keine Gewichtszunahme mit sich bringt, ist doch irgendwie dumm! Langsam solltet ihr doch bemerken, dass die Pille nicht das richtige Verhütungsmittel für euch ist. Wenn man dann aber vielleicht nur einen Sündenbock für Gewichtsprobleme sucht, ist sie natürlich das beste! -.-
Kommentar von merle | 04.11.2008
Hallo miteinander. Also ich nehme die Belara seit 1 Jahr und bin größtenteils sehr zufrieden. Ich habe keinerlei körperliche Beschwerden (auch keine Gewichtszunahme) und sogar meine Periode wurde seit dem weniger schlimm.
Jedoch habe ich das Gefühl dass ich immer sensibler werde, was mich persönlich sehr stört da ich sehr leicht reizbar bin und sehr gerne mal heule, wütend werde oder einfach depressiv.
Kommentar von Kairo | 31.10.2008
Also ich kann dazu nur sagen das ich mein leben lang sehr dünn war und durch diese pille teilweise in der einehmungszeit dadurch bis zu 9,5 kg zugenommen habe was mich sehr belastet hat natürlich sind meine brüste dadurch auch gewachsen aber alles andere auch und gefallen hat es mir nicht mehr!!! ich habe diese pille abgesetzt habe jetzt DESMIN 20 und bin auf mein normales gewicht wieder runter gestiegen (50-52 kg) und das von ganz alleine, und in der zeit wo ich belara genommvoen habe war ich täglich im fitnessstudio und habe mich sehr gesund ernährt und trotzallem soviel zugenommen... ich würde es nicht nochmal probieren. und von der desmin habe ich auch größere und prallere brüste bekommen und kein einziges extra kilo sonst irgendwo!!!!
Kommentar von Cindy | 26.10.2008
Ich nehme ebenfalld die Pille Belara... Anfangs ging noch alles gut,aber nach und nach habe ich immer mehr zugenommen... Ich hatte andauernd Appetit auf Süßes... Ich nehme die Pille nun seit gut 2 Jahren und ich habe über 14 Kilo zugenommen... Sicherlich liegt es auch am Wachstum und der Pubertät,aber ich bin mir absolut sicher,dass die Pille damit zusammenhängt... Komischerweise habe ich die Ärztin gefragt,ob sie mir nicht eine Pille verschreiben könnte, die nicht zum Zunehmen führt?!
Kommentar von Katrin | 30.09.2008
Hallo! Ich habe die Belara ca 3 Jahre genommen. Verschrieben wurde sie mir wegen Zysten und auch um mein Hautbild zu verbessern. Ich hatte leider mit sehr starken Nebenwirkugen zu kämpfen, die mir aber erst so richtig nach absetzten der Belara bewusst geworden sind.
- gelegentliche Kopfschmerzen
- Libidoverlust
- Antriebslosigkeit
- Müdigkeit
- Gereiztheit
- Weinkrämpfe
Ich hatte anfänglich alles auf meine Lebenssituation geschoben und nicht daran gedacht das die Pille die Ursache sein könnte. Ich habe sie dann doch irgendwann für 1 Jahr abgesetzt und war wieder Herr aller meiner Sinne. Es ging mir gut, ich war absolut relaxed und richtig gut drauf. Allerdings hatte ich auch ab da mit fast schon unerträglichen Schmerzen während meiner Monatsblutung zu kämpfen. Und nicht zu vergessen, verschlechterte sich meine Haut dramatisch.
Ich beschloss also wieder mit der Pilla anzufangen. Aber welche? Ich wollte eine die gut für die Haut ist! Belara gilt da als die Beste. Trotz meiner Skepsis versuchte ich dennoch ein weiteres mal die Belara und habe sie jetzt nach 2 Monaten wieder absetzen müssen. Ja, meine Haut ist ein Traum, die Regelschmerzen sind weg, aber ich nahm auch gleich 5kg zu!! Und die zuvor beschriebenen Nebenwirkungen zeigten sich wieder.
Jetzt nehme ich die Yasminelle. Viel kann ich dazu noch nicht sagen, da ich gerade erst damit begonnen habe.
Ich habe eines gelernt. Versuch macht klug. Die Pille die für mich nicht die richtige ist, muss nicht zwangsläufig für jemand anderes auch ungeeignet sein. Anhand der Beurteilungen lässt sich das sehr gut erkennen.
Kommentar von Bibi | 26.09.2008
den ersten Monat bin ich mit Belara gut zurecht gekommen. Aber dann im 2 MOnat hat mien Brust angefangen zielich prall zu werden, was ja nicht umbedingt negativ ist, das Problem ist nur, dass sie auch dementsprechend weh getan hat. Der arzt hat gemeint ich habe Wasser in der brust....und die pickel sind auch nicht wie "versprochen" weggegangen bzw weniger geworden.
Kommentar von Sofie | 22.09.2008
Ich habe die Belara auch ca. 5 jahre genommen.
und bin 15 kilo schwerer!
gegen pickel ist die super...aber meine lust auf sex war weg und ich bin deutlich dicker geworden.
udn das obwohl meine erhährung und sport gleich geblieben sind...
Echt ärgerlich.
Jetzt nehme ich Diane35.
Ist aber auch nicht besser....leider.
Wechsel bald zur Lamuna 20.
Hoffe das hilft...
Kommentar von Suzy | 19.09.2008
Hallo zusammen,
Ich nehme nun die yasminelle seit mehr als 3 Monaten.. Meine Haut hat sich nicht verbessert
Die yasminelle hilft mir kein bisschen gegen meine unreine Haut.. Deshalb überlege ich mir nun auf die Valette oder Belara umzusteigen.
Gewichtsprobleme hab ich keine, bin sehr zierlich gebaut; hoffe aber das ich mit belara od valetta keine gewichtszunahme haben werde :-S
lG
Kommentar von vanessa | 09.09.2008
hallo!
Innerhalb eines Jahres habe ich mit Belara über(!!) 10 kilo zugenommen. Ich esse viel mehr als früher, vorallem abends, und Heisshungerattacken kamen auch dazu. Das hatte ich vorher nie, obwohl ich verlanlagung zur gewichtszuhnabe habe. So schlimm war es nie! Meines Erachtens also empfehlenswert, vorallem für junge Mädchen mit der schon gegebenen Veranlagung zur Gewichtszunahme!
Kommentar von theresa | 08.09.2008
Hallöchen, ich habe die Belara auch 5 Jahre genommen, dann 8 Monate pausiert und danach dann zugenommen... leider, denn bei der Belara, hatte ich die wenigesten Probleme... (hab schon 7 Pillen durch...).
leider, muss man das aber immer an seinem eigenen Körper erfahren...
@lika: ist aber gut, dass es dir auch so ging ;-))
Kommentar von kasia | 31.07.2008
Belara?Bei mir: viel bessere Haut! Nebenwirkungen? Eigentlich keine, kein Gramm zugenommen, das Gewicht hat sich bei mir eher sehr stabilisiert. Jede reagiert anders auf die Hormone also lieber keine Berichte lesen da man auch davon nicht schlauer wird. Selber ausprobieren und seine eigene Meinung feststellen.
Kommentar von lika | 18.06.2008
hi,
ich habe Belare zwei Jahre genommen. Ich hatte keine Probleme mit Pikeln bzw. keine Nebenwirkungen.Dann habe ich ein Jahr Pause gemacht und wollte wieder Belara nehmen. In fünf Monaten habe ich 10 Kilo zugenommen.
Kommentar von kaiserle | 18.06.2008
Hallo! Nehme seit über 7 Jahren die Belara und war immer super zufrieden damit. Hab sogar innerhalb 2 Jahren 20 kg abgenommen ohne etwas dafür zu tun. Meine Haut ist auch besser gewordne und Beschwerden hatte ich nie. Also ich kann Belara nur empfehlen.
Leider wurde mir im Jan 08 ein Eierstock entfernt und nun habe ich innerhalb 2 Monaten 10kg zugenommen. Meine FA hat mir jetzt Yasminelle verschrieben ... hoffe, die ist genauso gut wie Belara. Den Erfahrungen der Anderen leider nicht :(
Kommentar von Melanie | 20.05.2008
Bin 18 Jahre alt und nehme die Belara nun seit 3 Jahren.Hatte bis jetzt nie Probleme.Meine Tage,die zuvor ziemlich stark und schmerzhaft waren,wurden kürzer und um einiges schwächer.Ich bekam reine Haut.
Doch nun hat sich ein immenser Libidoverlust eingestellt!Auch mein kompletter Antrieb für alles ist weg.
Deshalb war ich nun beim Arzt und bekam die Yasminelle.Werde sie bald nehmen und hoffen,dass meine Beschwerden sich bessern...
@Yasmina:Bist du wirklich sicher,dass das mit der Pille zusammenhängt?Und wenn du so starke Probleme hast,wieso wechselst du nicht auf andere Verhütungsmethoden?Da gibt's doch noch das Implanon,die 3-Monats-Spritzen,Nuvaring...
Kommentar von Yasmina | 15.05.2008
Die Belara bekam ich nach der Diane 35. Die musste ich nehmen, weil mein Frauenartzt Zysten festellte... Auf die Diane nahm ich ziemlich zu. Das hat mich sehr belastet, da ich immer mein Traumgewicht hatte. Deshalb verschrieb mir der Artzt die Belara... Oje, darauf wurde es nur noch schlimmer. Innerhalb eines halben Jahres nahm ich ungefähr 15 Kilo zu. Ich ass viel weniger als früher. Und es hat nichts geholfen. Trotzdem nahm ich immer mehr zu. Danach bekam ich die Yasminelle... Die hat mir auch nicht geholfen. Nein! Im Gegenteil. Darauf nahm ich auch noch einmal 3 Kilo zu... Dann gab man mir die Ministon... Nein auch nichts geholfen. Stattdessen nahm ich noch ein wenig zu. Überlegt euch mal innerhalb eines kurzem Jahres fast 20 Kilo zuzunehmen. Man konnte es regelrecht beobachten, wie die Zunahme immer mehr wurde. Ich esse kaum etwas. Aber die Frauenärtzte meinen davon käme so etwas nicht. Ich glaube dem kein Wort... Weiß denn keiner welche Pille mir noch helfen kann. Ich möchte nicht immer dicker werden bzw ich möchte wieder abnehmen!!!!!
Ich empfehle die Belara auf gar keinen Fall!!!!!
Kommentar von Lilli | 14.05.2008
Ich nehme Belara nun schon seit einigen Jahren, bis vor kurzen hatte ich noch keine Probleme. Anfangs nahm ich sie auch wegen meiner Akne, später hat es sich dann als Verhütungsmittel auch ergeben ;) Zugenommen habe ich seitdem gar nicht! Meine Akne war die letzten Jahre wesentlich besser geworden. Früher hatte ich auch unglaubliche Unterleibsbeschwerden bei meiner Regelblutung, dank Belara ist das zu 95 % besser geworden. Gegen Unterleibsbeschwerden absolut empfehlenswert!
Kommentar von Maike | 08.04.2008
Durch die Belara ist zwar meine etwas unreine Haut besser geworden(vorallem am Rücken), und die Schmerzen während der Blutung sind auch fast weg, allerdings habe ich aber eine Menge zugenommen; in knapp zwei Jahren ungefähr 12 Kilo. Gut, dass kann auch an mir liegen, aber direkt nach meinem ersten Pillenmonat habe ich das meiste zugenommen. :(