Ratgeber Pille Forum
  zalando.de - Schuhe und Fashion online


Newsletter

Möchtest Du bestens informiert werden und aktuelle Gutscheine erhalten? Melde Dich für unseren Newsletter an!

Als Dankeschön schicken wir Dir morgen direkt einen gratis Zykluskalender per eMail.


Pille Aida

Pille Aida

Die folgenden Informationen enthalten Auszüge aus dem öffentlichen Arzneimittel Informationssystem. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss am Ende der Beschreibung. (Bild: obs/Jenapharm GmbH & Co. KG)

Was ist Aida und wofür wird es angewendet?

Aida ist eine niedrig dosierte Mikropille mit antiandrogener Wirkung. Zum Einsatz kommen 20 µg Ethinylestradiol und 3 mg des Gestagens Drospirenon.

Weitere Infos folgen.

Bewertung PilleWelche Erfahrungen hast Du mit dieser Pille gemacht? Gib jetzt Deine Bewertung ab und erfahre, wie andere Mädchen diese Pille einschätzen!

Haftungsausschluss

Die folgenden Informationen enthalten Auszüge aus dem öffentlichen Arzneimittel Informationssystem. Die Inhalte sind auf wesentliche Informationen reduziert, sollen einführend informieren und keine Empfehlung oder Bewerbung des Medikaments darstellen. Die vorliegenden Informationen können lückenhaft oder unvollständig sein. Auch ersetzen die se Informationen nicht eine fachliche Beratung durch einen Arzt und/oder Apotheker oder das Lesen des orginalen Beipackzettels des Arzneimittels. Ratgeber-Pille haftet nicht für Vollständigkeit und Richtigkeit der Hinweise zu dem Produkt. Zu Risiken und Nebenwirkungen des Arzneimittels lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bitte schildern Sie uns Ihre Erfahrungen mit Belara!

Kommentar von melanie | 09.05.2012

hallo :)
ich habe jetzt zwei Jahre die Aida eingenomm und habe überhaupt keine Probleme mit ihr.
Zur Zeit nehme ich sie nicht mehr aber werde sie mir nächste Woche wieder verschreiben lassen von meiner Frauenärztin da ich duch die Pille meine Periode regelmäßig kriege und keine Schmerzen habe.

Kommentar von Anonym | 25.04.2012

Ich habe Aida, warum auch immer, fast zwei Jahre genommen. Einige Wochen nachdem ich die Einnahme begonnen habe, hatte ich regelmäßig einmal im Monat sehr starke Migräne, die mich jeweils mindestens einen Tag im Bett gehalten hat. Nachdem ich endlich die Verbindung meiner Schmerzen auf die Pille zurückgeführt habe und mir eine andere habe verschreiben lassen, waren meine Beschwerden sofort weg. Ich rate daher von der Einnahme dieser Pille ab.

Kommentar von Blue | 25.04.2012

Hallo ihr Lieben,

ich bin wirklich schockiert, was ihr alles schon mit der AIDA Pille erlebt habt.

Ich habe mit ca. 16 Jahren angefangen die Pille zu nehmen, damals war es LEIOS, weil meine Mutter die gleiche nahm.
Auf einmal ging es los: Pickel ohne Ende. Ich hatte vorher wirklich nie Probleme mit meiner Haut, keiner aus meiner Familie hatte jemals große Beschwerden mit Pickel oder Akne. Daraufhin hat mir meine Frauenärztin die AIDA Pille verschrieben. Nach ungefähr 3 Monaten gingen dann auch die Pickel auf meiner Haut allmählich weg. Die Narben blieben jedoch... :( Mittlerweile nehme ich die Pille seit ca. 4-5 Jahren und habe keine auffälligen Beschwerden. Meine Haare wasche ich immer schon alle 2 Tage - auch vor Einnahme der AIDA Pille. Meine Haut ist "pickellos" und sonst habe ich auch keine weiteren Beschwerden. Doch diese ganzen Hormone und vor allem das hochdosierte Drospirenon: das kann doch nicht gut für uns Frauen sein. Ich hoffe einfach, dass nicht schlimmeres in den nächsten Jahren passiert, denn Thrombose oder andere Krankheiten möchte ich nicht bekommen.
Gestern auf ARTE kam eine Reportage über die Anti-Babypille und da wurde auch nochmal dringend von diesen neuartigen "Pillen der 3. Generation (sog. "Lifesytle-Pillen") abgeraten. Diese erkennt man meist an dem ganzen Schick-Schnack was es zu der Pille dazu gibt: ein kleiner Taschenspiegel, Lippenbalsam, Nagelfeilen oder Schlüsselanhänger. Das sind alles nur Lockmittel für die ganzen jungen Mädchen, die noch keine Ahnung haben was sie ihrem Körper damit antun...
Wer weiß, vielleicht hätte man selbst anders reagiert, wenn man VORHER gewusst hätte, wie die Nebenwirkungen sind!

Liebe Grüße

Kommentar von Mimi | 16.04.2012

Ich hab vor einer Woche beschlossen, die Aida abzusetzen, da ich erst aus einer Beziehung komme, und nicht wirklich vorhabe die nächste Zeit krass rumzuhuren ;)
Ich nehm sie nun ca 2 Jahre (vorher: 6 Jahre Valetta) und hab heute meine Periode bekommen.
Wollt eigtl nur mal im Internet überprüfen, was mich jtz genau erwartet &: BIN SCHOCKIERT ! ! ! ! !
Leider bin ich von Natur aus schon launisch/ dramatisch veranlagt& hab auch vor 2 Jahren eine Therapie aufrgund meiner Depressionen hinter mich ergehen lassn..
Nachdem ich wirklich ALLE eure Kommentare gelesen habe, würd ich am liebsten zu meinem Ex-Freund gehen& sagen:
"schau Schatz, ich hab dir doch gesagt ich kann nichts für meine Leiden :) !"
Depressionen + Aida = GANZ MIESE IDEE MÄDLS - jtz im nachhinein fällts auf..
&ich dachte schon die Therapie wär umsonst gewesen -,-

Zu anderen Nebenwirkungen:
Am Anfang hab ich schon extrem abgenommen, aber jtz zum Ende hin, hab ich eher zugenommen..
Mein starkes Herzrasen im Laufe des letzten Jahres wär somit auch erklärt, sowie die immer stärker werdenden Kopfschmerzen während der Periode..

Ich berichte gerne nochmal in ein paar Monaten wenn ich mich hoffentlich wieder richtig wohl in meiner Haut fühle :)

Liebe Grüße

Kommentar von dana | 15.04.2012

Hallo!
Ich bin 15, und nehme die Aida Pille seit ca. nem Jahr. Ich hatte schon immer etwas Probleme mit Hormone, das heißt Stimmungsschwankungen, breite Hüften, dicke Oberschenkel, (wurde jetzt aber mit einem guten Produkt besser:)), und starke Regelbeschwerden (Rückenschmerzen, Bläbauch, starke/6-7 Tage lange Blutungen). Als ich die Aida genommen habe, sind diese sag ich mal ''Probleme'' nur begrenzt vermindert worden. Vor allem bei meiner Periode wurde die Dauer auf 5 Tage gesenkt, aber die restlichen Symptome sind gleich geblieben. Ich habe auch weniger Probleme mit der Haut, aber ich benutze dazu auch ein gute Produkt. Also die Pille ganz allein hilft eher weniger. Dafür dass ich aber schon Probleme mit Hormonen habe (seit der Pubertät) find ich diese Pille recht gut. Ich dachte ich schreib das hier mal für welche in meinem Alter, da sehr viele Kommentare in diesem Forum von Erwachsenen und nicht von Teenage stammen. Die Verhältnisse, vor allem hormonell, sind schon anders. Ich habe mal gelesen, dass die Östrogene zwar in meinem Alter für den Knochenbau wichtig ist, aber dazu führt dass man vor allem am unteren Körper mehr Fett ablagert. Ich habe dann vom Frauenartzt erfahren, dass man durch Balaststoffen (z.B. in Haferflocken oder Vollkornprodukte) diesen Effekt schwächen kann. Ich esse jetzt seit einem Monat jeden morgen Haferflocken mit Milch und es fängt schon an zu wirken ! :) Wenn man die Pille nicht nur wegen Verhütung nimmt wie ich, dann wirkt sie für mich am besten mit der richtigen Nahrung und natürlich immer Bewegung. Beschwerden habe ich nicht bekommen mit dieser Pille, aber wie Jessi schon erwähnt hat, jeder verträgt was anderes!

-Dana-

Kommentar von Steffi | 12.04.2012

Ich persönlich rate von der AIDA ab!
Habe während der Einnahme von dieser Pille immer wieder furchtbare Blasenentzündungen bekommen!
Wusste damals noch nicht woher diese kommen und das auch die Pille bzw. der Hormonspiegel daran Schuld sein kann!

Als ich AIDA abgesetzt habe, habe ich sofort eine Besserung gespürt. Siehe da, von einer Blasenentzündung im Monat ging es runter auf NULL Blasenentzündungen ! Hatte ein halbes Jahr Ruhe!
Da leider nach dem Absetzen meine Haut schlechter wurde habe ich nach dem halben Jahr wieder mit der AIDA angefangen!
Jetzt hatte ich innerhalb von zwei Monaten schon wieder die zweite Blasenentzündung! EIn deutliches Zeichen die Pille sofort wieder abzusetzen !

Wer also Probleme mit wiederkehrenden Blasenentzündungen hat sollte auf die AIDA verzichten !

Kommentar von uta | 17.03.2012

Ich habe Aida ca. 2 Jahre genommen (Bin 30 Jahre alt) und vor einer Woche abgesetzt. Da ich starke Regelblutungen /Schmerzen (und damit akuten Eisenmangel) hatte, wurde sie mir aus medizinischen Gründen verschrieben. Im ersten Jahr war alles super: keine Regelbeschwerden, kurze Regel, reine Haut, schöne Haare. Im zweiten Jahr hatte ich zuerst im Sommer Beschwerden mit den Beinen - schwer wie Blei, Ziehen usw wie bei Thrombose. Arzt hat alles gecheckt, war aber alles okay. Im Laufe der Zeit wurde meine Regel aber wieder stärker und in der pillenfreien Zeit bekam ich langsam aber stetig migräneartige Kopfschmerzen. Erst nur einen Tag, dann mehrere Tage. Zudem hatte ich im letzten halben Jahr mehrere sehr schmerzhafte Blasenentzündungen und mußte auch ziemlich oft auf Klo. Organisch aber alles top. Beim letzten FA-Besuch schildert ich alle Symptome und meine FA meinte, ich solle die Pille lieber so schnell wie möglich absetzen (war eh mittelfristig geplant). Durch die Pille wird wohl die Schleimhaut trockener und unelastischer und das wirkt sich dann auch auf die Blase aus (deshalb auch die vielen Blasenenzündungen).
Die Gereiztheit, die hier auch als Nebenwirkung beschrieben wird, kann ich im Nachhinein auch an mir feststellen. Bin auch immer ungeduldiger und gereizter geworden. Auch hatte ich immer weniger Lust auf Sex. So mal schauen, was jetzt beim Absetzen passiert. Ich hoffe ja nicht, dass mir die Haare büschelweise ausfallen.
Ach ja, gewichtstechnisch konnte ich nichts feststellen. Bei mir hatte sich nichts geändert.

Kommentar von Isabel | 16.03.2012

Hey>> habe die aida ein jahr genommen. Anfangs hatte ich beschwerden wie übelkeit appetittlosigkeit und einen ekel vor zigaretten. Naja dass hat sich nach 3 wochen wieder eingependelt. 1 jahr später hab ich die pille 1 monat abgesetzt. Und dann wieder neu genommen. Dann wurde es gefährlich. Icg hatte herzrasen sodass ich abends nicht einschlief. Ich hatte immer dieses kloßgefühl im hals. Ich wollte abwarten doch es wurde einfach immer schlimmer und musste sie absetzen iss natürlich super schade wenn man sich gerade an eine pille gewöhnt hat zumal daa hier meine erste war. Ich hab jetz valette verschrieben bekommen... Mal sehen was passiert. Ich will nicht von aida abraten jedoch ist sie mit vorsicht zu geniessen.lg isabel.

Kommentar von pookie | 09.03.2012

Grüßchen,

ich hatte seit ich 15 war diese Pille 3 Jahre lang genommen, es war eigentlich alles super. Hab anfangs total abgenommen, war wie immer & im großen und ganzen hatte sich nichts geändert.
Als ich sie absetzte, weil ich einfach keinen Sinn mehr drin sah mit Hormone täglich einzuschmeißen wurde alles etwas anders. (Hierbei muss ich sagen, dass es bei jeder Pille, die man absetzt irgendwelche Probleme gibt, denn Hormone darf man nicht unterschätzen)

Auch bei mir gab es dann den Fall, dass meine Regelblutung einfach mal 4 Monate ausblieb oder einfach mal 3 Wochen lang anhielt. KEINE PANIK! :) Es gibt ne super einfache Lösung hierfür. Geht zum Frauenarzt und dort werden euch naturbelassene Hormone verschrieben. Diese nehmt ihr dann wie ne Pille ein ( jeden Tag, gleiche Zeit..).
Eigentlich ist es wie ne Kur, das heißt ihr müsst (eigentlich) die verschriebenen Pillchen alle runterschlucken mit der Zeit, aber ich muss sagen: Habe aufgehört sie zu nehmen nachdem sich bei mir alles soweit wieder hergestellt hatte und es war dann auch alles wieder in Ordnung.

Eine Sache, die mir noch einfällt nach dem Absetzen der Pille: Ich habe ständig zu-und wieder abgenommen.. aber leider immer mehr zugenommen als abgenommen (früher hatte ich NULL Probleme mit dem Gewicht).. sehe zwar immer noch normal aus für andere, aber ich weiß, dass das Gewicht jetzt immer das A und O ist auf das geachtet werden muss.

Kommentar von Jessica | 07.03.2012

Halloooo
Also ich nehme jetzt seit gut vier Jahren die Pille Aida am anfang wahr ich positiv überrascht da ich fünf Kilo abgenommen habe...
Jetzt habe ich sie seit einer Woche abgesetzt da ich und mein Freund uns ein Kind wünschen, seit dem ich sie nun abgesetzt habe habe ich starke Kopfschmerzen und übelkeit und habe viel hunger:(
Wer hat es selber schon durch gemacht und wie lang dauert es ungefair bis sich mein hormonhaushalt wieder normalisiert hat??

Lg Jessica

Kommentar von Astrid | 01.03.2012

Hallo =)
Ich habe die AIDA ganze 5 Jahre genommen und letzten Sommer abgesetzt, da ich mich von meinem damaligen Freund getrennt habe. Durch das Absetzen hatte ich fast nur positive Wirkungen: ich hab abgenommen, war wesentlich fröhlicher, weniger launisch und allgemein ausgeglichener. Zudem ist meine verloren geglaubte Libido wieder zurückgekehrt, ich hatte wieder Freude am Sex. Mein Selbstbewusstsein ist gestiegen. Ein paar Pickel und Mitesser hab ich jedoch wieder bekommen, wenige aber. Meine Haare muss ich mittlerweile öfter waschen, sie sind schneller fettig. Mein Gewicht pendelt etwas, ich nehme schneller zu und auch schneller ab. Mit gesunder Ernährung und Sport konnte ich aber die Nachteile wieder recht gut in den Griff bekommen.
Ich kann daher nur jedem mit gefühlten Nebenwirkungen raten, die Pille abzusetzen.
Mein Problem zur Zeit: ich suche nach einer neuen Verhütungsmethode, mit der vor allem meine Libido nicht wieder absinkt. Da ich nur junge 20 bin und noch keinen Kinderwunsch habe, bin ich ziemlich am suchen, bald steht ein FA-Termin an, hoffentlich werden dort meine Fragen beantwortet. Was würdet ihr empfehlen? Eine Freundin nimmt den Vaginalring und ist damit sehr zufrieden, gibt es Testberichte?
Liebe Grüße

Kommentar von Shelly | 28.02.2012

Huhu :)
Also die Aida war meine erste & bisher auch einzige Pille. Hab sie 4 Jahre durchgehend genommen und keinerlei Probleme damit gehabt...
Vor einem halben Jahr hab ich sie abgesetzt, weil ich sie eh ständig vergessen hatte. Nur seitdem hab ich 4 Monate garkeine Periode gehabt & jetzt unregelmäßig, das spielt sich wohl alles so langsam wieder ein. Außerdem hab ich Akne auf dem Rücken bekommen & eine total ekelhaft fettige Haut im Gesicht & meine Haare muss ich auch mind. 1x am Tag waschen.

Meine Frauenärztin hat mir die Aida heute wieder verschrieben & meint, dass würde jetzt alles wieder weggehn.
Ich hoffe es...

Kommentar von Katja | 23.02.2012

Morgähn :-)

Also.. die Aida war ungefähr, nach viermaligem Pillenwechsel, 5 Jahre lang mein Begleiter. Ich kann keinerlei gravierende Beschwerden mitteilen. Abgesehen von meiner schnellen Reizung und meinem Stimmungsschwankungen war alles tutti.. Ich bin ein Migräne-Kind seit Geburt an und selbst damit hatte ich keine Probleme, keine Periodenbeschwerde, ich war zufrieden.. Nun habe ich seit Januar aufgehört die Pille zu verwenden.. Ich bedauere es nicht wirklich.. Meine Stimmungsschwankungen sind passee.. Ich laufe lächelnd durch die Gegend, immer Gut gelaunt, bin die Ruhe selbst geworden.. meine Freunde / Familie / Arbeitskollegen beführworten dies und freuen sich dass ich sooo ausgeglichen und gelassen geworden bin.. Habe nur ein Problem, was mir absolut keine Ruhe lässt.. (-_-) Seit drei Monaten Sexlos und dennoch habe ich seit zwei Monaten meine Periode nicht bekommen.. DreiWochen, nach dem Absetzen der Pille (wo ich eigentlich meine Periode hätte bekommen sollen) habe ich Pickel auf der Stirn bekommen, welche aber nach drei Tagen wieder verschwanden.. Meine Periode blieb aus.. Ich habe 13 Jahre lang mit der Pille verhütet und diese regelmäßig genommen, ohne einmal vergessen zu haben.. Nun jetzt nehme ich sie gar nicht mehr und habe das Problem.. Ich habe am Bauch zugenommen.. insgesamt 3 Kilo.. Schwanger bin ich nicht.. habe nur dadurch dass ich meine Periode nicht bekomme zu viel Wasser im Körper (Bauch).. Ich hoffe meine Ärztin wird mir helfen können.. (-_-) Hat wer noch diese Erfahrung gemacht keine Periode zu bekommen nach Absetzen???

Kommentar von Desi | 16.02.2012

Habe die Pille Aida jetzt 1,5 Jahre am Stück genommen.Hatte nie Probleme..doch jetzt kommt es :nachdem ich längere Zeit keinen Freund mehr hatte dachte ich mir wieso soll ich die Pille noch nehmen ist doch besser wenn ich auf die Chemie verzichte.Ich bekam So massive heulanfalle zickanfalle und Stimmungsschwankungen nach dem absetzen wie es sich niemand vorstellen kann.Ich wollte schon zum psyschologen. Jetzt hab ich einen neuen Freund der meine Launen nach 3 Monaten absetzen nicht ertragt. Mein Hausarzt meinte das sei eine ganz normale Reaktion des Körpers und ich sollte mir die Pille wieder verschreiben lassen..bin mal gespannt

Kommentar von Bianca | 07.02.2012

Ich will die Pille auch absetzen, weil ich mich so unwohl fühle. Ich habe die Pille mir geben lassen, weil ich bei der Vorherigen NeoEunomin, dicke Waden hatte. Wassereinlagerungen. Ich hatte dann auch das Gefühl, dass es besser wurde, aber dann habe ich nun ca. 4-5 Kilo zugenommen. Über die Weihnachtszeit auch normal gegessen. Die Pille nehme ich seit knapp einem Jahr. Weiterer Grund für die AIDA, ist meine unreine Haut. Ich hatte gehofft, dass es besser wird, habe aber eher das Gefühl, dass die Haut schlechter geworden ist. Ich bin oft schlapp und lustlos. Selbst die Lust zum Sex ist irgendwie weg. Ich vermisse nichts. Dann auch launisch, schnell gereizt usw. Nach dem ich die ganzen Berichte hier gelesen habe, lass ich die Pille ab sofort weg und kann nur hoffen, dass ich dadurch keine weiteren Probleme bekomme, wie ich sie hier gelesen habe :(

Tja, was ist die Alternative nun?! Ganz weglassen? Ich glaube, nun muss sich mein Freund auch mal was überlegen. Oder kann man jedes Mal, die Pille danach nehmen? Ich hoffe, dass es bald etwas besseres, als die Pille gibt. Die Hormonspirale hatte ich leider nicht vertragen und musste wieder raus. Zack weg und das Geld natürlich auch :'(
So, ich hoffe, ich konnte etwas weiterhelfen. Ich kann mich nochmal in 3 Monaten melden, wie es mir nach dem Absetzen geht.

Kommentar von Anna | 30.01.2012

Hi,
also ich habe die Aida ca. 1,5 Jahre genommen, da ich von der Belara, die ich vorher jahrelang genommen hatte, mit der Zeit immer heftigere Kopfschmerzen in der Pillenpause bekam. Insgesamt habe ich die Aida zwar gut vetragen, die Kopfschmerzen waren besser (aber immer noch nicht weg), aber ich habe - gerade im Nachhinein gesehen - schon viele Nebenwirkungen feststellen können (mit der Belara wie auch mit der Aida). Ich war wesentlich schneller gereizt, genervt und auch ziemlich launisch. Ich habe sehr viel heftiger auf eigentlich unwichtige Dinge reagiert, hatte Stimmungsschwankungen, war teilweise antriebslos, zickig, traurig, empfindlich und "nah am Wasser gebaut". Meine Libido konkurrierte mit der eines Steins... Ich habe die Pille vor ca 3,5 Monaten abgesetzt und finde es nach wie vor gut. Nach Absetzen der Aida habe ich (bis jetzt!) weder Haarausfall noch bemerkenswert viele Pickel bekommen, meine Haare werden lediglich etwas schneller stränig. Meine Libido ist aus ihrem Versteck wieder hervorgekrochen und insgesamt bin ich ausgeglichener und weniger zickig. Und ach ja, Kopfschmerzen waren während meiner Tage = 0! Also macht euch nicht zu viele Gedanken, wenns ums Absetzen der Aida geht!
LG Anna

Kommentar von Vanessa | 27.01.2012

Hallo alle zusammen,
ich habe mir hier gerad mal die Berichte durchgelesen und war wirklich erschrocken, was ihr für Erfahrungen mit der Aida gemacht habt..

Ich bin 21 und nehem sie Pille nun schon seit gut 5 Jahren. Es war die erste und einzige Pille, die ich je genommen habe. Ich habe nie irgend welche Probleme damit gehabt. Keine Gewichtszunahme, keine Schmierblutungen, keine Depressionen oder sonst irgendwas..
Ich hoffe mal, das wird sich auch nicht ändern. Und da ich jetzt hier von so gruseligen Dingen wie "Haarausfall nach dem absetzen" gelesen habe, werde ich die Pille wohl auch so lange wir möglich weiter nehmen :)

Also..ich kann die Pille nur empfehlen, da es mir damit super gut geht.

Liebste Grüße

Kommentar von Silke | 21.01.2012

Ich habe die Aida ca 2 Jahre lang genommen und obwohl Sie durch das neue Hormon Drospirenon eher Wassereinlagerungen verhindern soll habe ich sehr starke Lymphödeme bekommen, ca 3 Kilo Wasser pro Bein. Lymphödeme gelten als nicht heilbar. Es hat mich sehr getroffen, dass ich für den Rest meines Lebens diese unbequemen und sehr dicken Strümpfe tragen soll. Umso mehr hat es mich aber verwundert, dass es mir sofort besser ging, als ich die Pille abgesetzt habe und auch die Lymphödeme sind weg!!!

Kommentar von Kathi | 11.01.2012

Hey also ich nehm jetzt seit fast 3 Jahren die Pille Aida und hatte bisher nie Probleme. Ich habe weder zugenommen noch irgendwelche anderen Nebenwirkungen. Da ich die Pille aber bald selbst bezahlen muss, würd ich gern zu einer etwas billigeren wechseln. Jetzt wo ich von den Horror Geschichten vom Absetzten gelesen hab hab ich ein wenig Angst.

Kommentar von öznur | 08.01.2012

ich kann von der aida nur abraten. ich habe sie fast 2 jahre genommen. in den letzen 5 Monaten traten immer in der Pillenpause heftigste Migräneattacken, wie ich sie nicht kannte. Außerdem Abgeschlagenheit, leistungsknick, starke Depressionen und Panikattacken.

Kommentar von Blaah95 | 02.01.2012

Hey Leute ich hab mal eine Frage.
Ich hab letzten Monat einmal vergessen meine Pille zunehmen dann habe ich meine Tage bekommen. Nach der Pillenpause habe ich zweimal wie gewohnt meine Pille genommen und dann hatte ich Geschlechtsverkehr. Und nun frage ich mich ob meine Pille gewirkt hat oder nicht?

Kommentar von Marie | 17.12.2011

Nach einem erneuten Heulkrampf...die treten in letzter Zeit häufiger auf und gehören nicht zu meinem eigentlichen Wesen, kam ich gerade auf die Idee, dass diese schrecklichen Gefühle vielleicht doch nicht die einer herkömmlichen Depression (ich habe keine psychischen Motoren hierfür) sind, sonder schlicht und einfach eine Begleiterscheinung meiner neuen supertollen Antibabypille. Aida. Ich weiß schon wieso ich mich diesem Hormonmüll verwehrt habe. All die Jahre bin ich standhaft geblieben und dann hat mein Mann so einen Druck gemacht, dass ich sie mir doch habe verschreiben lassen. Tja. Super Wirkung. So mies drauf wie ich seit einem Monat bin, brauchen wir gar keine Verhütung. Soweit kommt es nämlich erst gar nicht. Schlimm. Wirklich nicht zu empfehlen. Jedenfalls nicht, wenn man schon mal (wenigstens ansatzweise) Herr im eigenen Haus war.

Kommentar von Natascha | 15.12.2011

Hi, ich nehme die Pille Aida nun seit ungegähr einem halben Jahr. War anfangs ganz zufrieden, aber mit der Zeit sind mir doch einige Nebenwirkungen aufgefallen. Ich habe ganz furchtbare Stimmungsschwankungen, teils Depressionen und reagiere oftmal übertrieben auf Situationen seit ich sie nehme. Bevor ich mit Aida angefangen hatte, war ich gerade am Abnehmen und hatte schon 5 Kilo runter. Danach ging nix mehr, obwohl ich meinen Lebensstil nicht verändert habe, ich habe mittlerweile alles wieder auf den Hüften und habe eher das Gefühl zu zunehmen. Ich denke, ich werde sie absetzen und zu einer anderen wechseln. Ich kann nur von Aida abraten. Diese Stimmungsschwankungen tuen mir und meiner Beziehung nicht gerade gut!!!

Kommentar von Anna | 06.12.2011

Hallo,
ich habe viele Jahre die Pille genommen. Nach dem ich meinen Sohn geboren habe hat mir meine Frauenärztin Aida verschrieben.
Ich habe sie ungefähr ein Jahr genommen. Aida ist das schlimmste was mir passieren konnte. Als ich sie abgesetzt hatte, weil wir ein zweites Kind haben wollten ging es los...
Meine Haut wurde horrend schlecht, meine Haare fielen aus, usw. Doch das allerschlimmste war das Herzklopfen und die Schmerzen in der Brust. Ich war sogar im Krankenhaus und habe mich untersuchen lassen weil ich den Verdacht hatte irgendwie herzkrank zu sein. Gott sei Dank war das nicht der Fall, doch das alles waren die Nebenwirkungen nach dem Absetzten der Pille... Inzwischen sind drei Jahre vergangen und ich bin immer noch nicht schwanger geworden!! Herzklopfen habe ich zwar nur noch ein mal im Monat beim Eisprung, aber es war eine harte Zeit. Die Naturmedizin hat mir geholfen diese hormonellen Schwankungen in den Griff zu bekommen, doch ich empfehle euch allen die Finger von der Pille zu lassen. Wir tun uns nichts gutes an...

Kommentar von Lena | 06.12.2011

Hallo,

ich muss leider wie viele anderen auch sagen, dass die Aida zunächst sehr angenehm war, was die verträglichkeit anging, aber auf lange Sicht gesehen ein graus war. Erst nach ca 1,5-2Jahren habe ich gemerkt, wie stark ich zugenommen hatte. Passiert ist dies dadurch, dass ich kein Hunger- bzw. Sättigungsgefühl mehr hatte, Stimmungsschwankungen, Lustlosigkeit und Depressionen hatte. Nach langem hin und her habe ich sie abgesetzt, was das beste war, dass ich tun konnte. Mir fielen zwar sämtliche Haare aus und meine Haut war furchtbar, aber diese Zeit geht vorbei auch wenn sie sehr hart ist. Meine Haare haben zwar ca. 2 Jahre gebraucht um sich wirklich davon zu erholen, aber jetzt habe ich schöne, viele und gesunde Haare. Allen voran genieße ich mein Leben wieder in vollen Zügen voller Lebensfreude. Ich habe mit 14 angefangen die Lamuna zu nehmen bis zu meinem 18 Lebensjahr und daraufhin 1,5+ Jahre die Aida. Heute bin ich fest davon überzeugt, dass dies ein riesen Fehler war und ich damit mehr kaputt gemacht habe, als es gut für mich war. Man muss sich ja nur einmal überlegen, dass es nicht gut sein kann sich mit Hormonen vollzupumpen über Jahre hinweg. Ich habe damals zur Pille gegriffen, weil ich dachte, dass dies der leichteste und vorallem sicherste Weg sei, aber hätte mir damals jemand gesagt welche Auswirkungen dies haben wird, hätte ich NIEMALS damit angefangen. Es gibt auch natürliche Wege zu verhüten, oder mit Kondomen. Im Notfall gibt es auch die Pille danach, aber diese ständige Zufuhr von Hormonen, die so viel Einfluss auf den Körper haben, ist meiner Meinung nach keine Lösung. Mit viel Selbstdisziplin kommt man auch ohne klar und das ist sicher wesentlich gesünder.

LG Lena

Kommentar von Jojo | 25.11.2011

Hallo :) Ich habe vor fast 2 Jahren mit der Valette begonnen, jedoch an den Nebenwirkungen gelitten. Habe also zur Bellissima gewechselt, jedoch dabei extrem viel zugenommen, nachdem ich ja schon mit der Valette etwas zugenommen hatte. Also bin ich zur Aida mit ihrer entwässernden Wirkung gewechselt und mein Gewicht hat sich nach erneuter Zunahme zumindest stabilisiert. Jetzt möchte ich aber unbedingt abnehmen und habe mir überlegt die Pille abzusetzen um diesen Vorgang zu unterstützen. Leider bin ich bei der Recherche auf eure Beiträge gestoßen und nun etwas verunsichert, da manche über eine Gewichtszunahme gerade wegen dem Absetzen berichten. Mir ist klar dass jeder Körper anders reagiert, dennoch wollte ich einfach mal hören ob ihr Erfahrung mit dem Absetzen und dessen Nebenwirkungen habt ? Danke schonmal, liebe Grüße, Jojo

Kommentar von pia | 08.11.2011

Hallo! ich nehme jetzt schon etwa drei jahre lang die AIDA und hab zu Beginn erst mal an Gewicht und Körbchengröße verloren. Von den anderen beschriebenen Nebenwirkungen bin ich ERSTMAL verschont geblieben, aber so nach 1 Jahr bekam ich immer häufiger Angstzustände, war lustlos und hatte stimmungsschwankungen. Dazu kamen noch starke Kreislaufprobleme und häufiges Ermüden. Zwischendrin hatte ich fast andauernde blasenentzündungen, die auch als nebenwirkung in der pillenbeilage der aida vermerkt sind. Als Höhepunkt hab ich jetzt sogar starke MIgräne mit Sehstörungen und wäre von alleine gar nicht drauf gekommen, dass diese ganzen Beschwerden von der Pille kommen. Werde sie jetzt auf jeden Fall absetzen und mich über andere Verhütungsmittel ohne hormonellen Einfluss informieren!
Lg

Kommentar von Aga | 01.11.2011

Hallo :)
Ich hab mir viele kommentare durchgelesen weil ich fang jetzt an die pille zu nehmen, also die Aida pille und wollte bisschen mehr über die wissen.
6 monate hab ich pille Pink luna genommen und eigl was alles okay hatte keine Probleme mit haut , hab eigl keine pickel und und und, aber ich hab 5 kilo zugenommen , und ich fühle mich jetzt nicht wohl mit meinem körper , das stört mir seehr und ich weiß nicht wie ich abnehmen kann , ich möchte wieder meinem alten körper haben , also ich finde am schlimmsten das ich habe viel celulitus , sorag am bauch !! und mein arzt meinte zu mir von pille kann man nicht fetter werden, ähä... und hat mir nun die Aida pille geschrieben.
Meine Frage, ist es normal das wir zunehmen wenn wir die pille nehmen ? und was kann ich machen abzunehmen , ich habe mit diet gemacht, hab gelaufen, manchmal hab ich gar nichts gegessen und nix, nix passiert !! -.-
Bitte Antworten :)
Schöne Grüße.

Kommentar von Anna | 27.10.2011

Guten Morgen!
Ich habe jetzt 3 Jahre lang die Pille Aida genommen. Ich hatte keine Probleme nach der ersten Einnahme. Meine Regel wurde schwächer und schmerzfreier...alles super soweit! Ich hab mich nun aber doch entschlossen die Pille erstmal abzusetzen und nun geht der HORROR los. Meine Haare fallen büschelweise aus, wenn das so weiter geht habe ich bald wirklich eine Glatze. Mittlerweile habe ich schon Angst davor meine Haare gründlichen durchzukämmen. Außerdem fetten diese extrem schnell nach, sodass ich die mehrmals am Tag waschen könnte. Habe mir jetzt schon Babyshampoo gekauft, damit die Kopfhaut nicht gereizt wird. Mein Haut ist fettig und ich kriege Pickel (damit hatte ich vor der Pille auch nie Probleme). Ich habe in den 3 Wochen 5 kg zugenommen, meine Brüste tun weh und ich habe extremen Ausfluss. Mein Arzt sagt, dass ich nix dagegen machen kann außer wieder mit der Pille anzufangen. Die Nachwirkungen könnten sonst noch 3 Monate anhalten. Aber die Aida werde ich meinem Körper nie wieder antun.

Kommentar von Maren | 04.10.2011

Hallo!
ich habe im Februar 2011 die Pille Aida abgesetzt (nach 2 jahren einnahme). Hatte am Anfang der Einnahme keinerlei Nebenwirkungen. Hatte vor der Pille nie Probleme mit meiner Haut und auch keine mit den Haaren. So... nach ca. 1 Jahr kamen die Nebenwirkungen. Ich wurde zickig und lustlos. Fast schon unerträglich. Wusste nicht genau warum und dachte erst nicht das es an der Pille lag. Schlimme Schmerzen im rechten Bein kamen hinzu. Dachte schon an eine Thrombose. Dann setze ich die Pille ab und der Albtraum begann. Akne, Haarausfall und ich habe 7 kilo innerhalb von 2 monaten zugenommen. Am ganzen Körper bekam ich Pickel und trockene juckende Haut. Meine zickige Art und die Depri Phasen waren jedoch verschwunden. Ich war richtig gut drauf! Leider fielen mir nach 2 Monaten so viele Haare aus und die Pickel nahmen Dimensionen an, die ich meinem schlimmsten Feind nicht wünschen würde. Fing also wieder mit der Pille an. Haut wieder super und die Haare toll! Aber wieder eine Laune wie die einer Diva. Dann reichte es mir entgültig. Habe dann gelesen das die Pille Wirkstoffe enthält die, die Giftstoffe (z.B. Nikotin etc.) im Körper (Gewebe) abspeichern lassen. Somit kommen diese Giftstoffe nicht aus dem Körper->was die tolle Haut und Haare zu Folge hat. Über den Zeitraum in dem man diese Pille nimmt speichern sich alle diese Giftstoffe im Gewebe. Das hat zufolge das nach einem Absetzen der Pille diese Giftstoffe raus wollen! Also läuft man rum wie eine Vogelscheuche! Bin seit nun seit 6 Monaten Hormonfrei, gut gelaunt aber leide immer noch unter einer leichten Akne und habe bald keine Haare mehr auf dem Kopf. Mein Tipp--->NIE MIT DER PILLE ANFANGEN!!! Es gibt andere Methoden der Vehütung. z.B. die Kupferkette (eine Art Spirale) von Gynefix. In England, Belgien und Frankreich gehört diese Verhütungsmethode zu den Gängigen. Ist auch für junge Mädchen geeignet.